Passo Nota und Bocca dei Fortini

Leichte Rundwanderung zwischen Ledround Gardasee, auch für größere Kinder geeignet. Ist der Aufstieg zum Passo Nota geschafft, verläuft die Tour auf bequemen breiten Wegen.
Ob es sich um einen kurzen Spaziergang oder um eine längere Wanderung handelt, wandern im Ledrotal mit Blick auf die Seen macht daraus ein schönes Erlebnis. Wir entdecken dabei faszinierende Aussichtspunkte, beobachten die großartige Pflanzenwelt und genießen die Ruhe. (Autor: Joachim Lutz, Sabine Malecha)
15 km
600 m
4.00 h
Von Pian di Pur zur Hütte Segala.
Unsere Wanderung beginnt beim Badestrand und führt zunächst Richtung Hotel Maroni am Eingang zum Val di Pur. Wir folgen dem Sträßchen nach links (Weg Nr. 421). Zwischen einigen schönen Ferienhäusern und Wiesen erreichen wir das Ende der Straße. Geradeaus am Bach entlang wandern wir weiter auf dem Feldweg. Wir steigen bis zu einer Gabelung auf, dort halten wir uns rechts ins Val Fontanine. Nun geht es weiter aufwärts, erst bequem, dann steiler und über größere Felsabsätze, bis wir unterhalb des Passo Nota auf einen breiten Weg stoßen. Ihm folgen wir geradeaus zum Passo Nota auf 1209m Höhe (2 Std.). Am Passo Nota geht es nun links weiter auf einem breiten Militärweg (Weg Nr. 421). Hier könnten uns ein paar Mountainbiker begegnen, die vom Tremalzopass herüberfahren, aber der Weg ist breit genug für alle. Bald erreichen wir die Bocca dei Fortini (35 Min.). Unbedingt bis zur Hangkante vorgehen – die Aussicht ist einmalig! Nach weiteren fünf Minuten kommen wir zur Hütte Segala.
Von der Baita Bonaventura Segala zurück nach Pur.
Die Hütte Segala wird nur gelegentlich – meist sonntags – bewirtschaftet. Sie wurde auf den Ruinen einer Befestigungsmauer aus dem Ersten Weltkrieg errichtet. Auch wenn die Hütte nicht bewirtschaftet ist, lohnt es sich, bis hierher zu gehen, denn es laden Bänke und Tische zur Rast. So kann man die mitgebrachte Brotzeit wunderbar genießen. In etwa fünf Minuten sind wir wieder zurück bei der Bocca dei Fortini und nehmen nun den breiten Forstweg nach rechts. Wir kommen an einigen Kriegshöhlen vorbei. Beim Gittermast halten wir uns links und wandern auf der Straße abwärts. Wir passieren eine Nische mit Madonna, gehen weiter abwärts bis zu einem Sattel mit einem Haus. Hier nicht dem breiten Weg weiter folgen, sondern direkt vor dem Haus den links abwärts führenden Pfad nehmen. Der Pfad wird deutlicher und wir steigen im Wäldchen ab (1.40 Std.). Unten kommen wir zu den ersten Häusern von Pur (15 Min.).
In den Gärten sehen wir in den Liegestühlen die Urlauber relaxen. Auch wir können uns bald am Badestrand in Pur entspannen oder noch eine Runde im Ledrosee schwimmen – am besten beides.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour15 km
Höhenunterschied600 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortPur, bei den Pfahlbauten von Molina di Ledro abzweigen bis Pur
AusgangspunktParkplatz Pur am Badestrand
EndpunktParkplatz Pur am Badestrand
TourencharakterDie Grenzposten Passo Nota und Bocca dei Fortini waren einst von großer historischer und leider auch militärischer Bedeutung. Bei beiden handelt es sich um Grenzposten, die im Lauf des Ersten Weltkrieges zur zweiten italienischen Front wurden. Spuren davon sind noch vorhanden, unter anderem Wasserdepots, Treppen und Befestigungsreste.
Hinweise
Baden möglich
KartentippKompass-Wanderkarten - 1:25 000, Blatt 690 Alto Garda e Ledro; 1:35 000, Blatt 096 Alto Garda, Val di Ledro
MarkierungenWeg Nr. 421; teils unmarkiert
VerkehrsanbindungBrennerautobahn A 22, Ausfahrt Trento Centro, der Beschilderung nach Riva del Garda folgen, dort weiter in Richtung Lago di Ledro bis zum Ortsende von Molina und links an den Pfahlbauten vorbei nach Pur.
GastronomieIn Molina (Tipp), in Pian di Pur
Tipps
LOCANDA LE TRE OCHE. Nur wenige Minuten Fahrzeit sind es von Pur bis Molina di Ledro. Die vorzügliche Küche von »Mamma Angela« in der Locanda Le Tre Oche mit typischer trentinischer und Südtiroler Kost wird unsere Kräfte schnell wieder mobilisieren. Von der orginal Kartoffel- Polenta über Spinat-Gnocchi, Süd - tiroler Knödel und Wildfleisch mit Pilzen reicht die Speisekarte in dem liebevoll gestalteten Restaurant. Und zum Nachtisch vielleicht eine Zucchini-, Karotten- oder Bananentorte oder ein anderes Dessert des Tages? Verwöhnt wird der Gast hier bis zum Schluss. Natürlich kann man hier auch übernachten. Locanda Le Tre Oche, Via Maffei 37, 38060 Molina di Ledro, Tel. 0039/0464/ 50 90 62, Fax. 0039/0464/50 81 77, E-Mail - info@treoche.it, www.treoche.it
Tourismusbüro
Consorzio Pro Loco Valle di Ledro, Via Nuova 9, 38060 Pieve di Ledro, Tel. 0039/0464/59 12 22, Fax 0039/0464/59 15 77, E-Mail - info@vallediledro.com, www.vallediledro.com

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Joachim Lutz, Sabine Malecha

Wanderführer Gardasee

40 abwechslungsreiche Touren rund um den Gardasee, die mit Übersichts- und Detailkarten, Tourencharakteristik und Höhenprofil genau beschrieben werden.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema