Pähler Schlucht

Schattige Tour auf kleinen Wegen, unschwierige Bachdurchquerung (Autor: Robert Theml)
3 km
80 m
1.00 h
Wir starten an der schon von Weitem sichtbaren Kirche St. Lau -rentius. Vor der Kirche stehend folgen wir der Kirchstraße nachlinks und biegen dann rechts in die Türkenstraße ein. Auf derHangkante, der Moräne des früheren Ammersee-Gletschers, sehenwir hoch über Pähl das leider nicht öffentlich zugänglicheHochschloss Pähl. Wir biegen rechts in die Hesseloherstraße undüberqueren nun fast unbemerkt den hier unscheinbaren Burgleitenbach.Gleich darauf biegen wir links in die Sternstraße und folgendieser bis zur Rechtskurve, wo wir uns links halten und derSternstraße weiter geradeaus folgen. Nach wenigen Metern beginntin dieser Sackgasse hinter der Schranke der Fußweg mit derBeschilderung »Pähler Schlucht«.Wir schieben den Kinderwagen weiter bergauf am Feld entlangund erreichen schon bald den Wegabzweig zur Hirschberg-Alm. Diese derzeit nicht bewirtschafteteHotel-Gaststättehätte einen alternativenParkplatz für dieseTour geboten, die Stufenauf dem Weg bis zu diesemPunkt der Tour lassenuns den Start in Pähljedoch bevorzugen. Wirschieben geradeaus weiterauf dem nun stets angenehmschattigen Wegin die Pähler Schlucht. Esgeht angenehm welligdahin und weitere Höhenmetersind nicht zuerklimmen. Mit dem Kinderwagenist der Schluchtweg nur bis kurz hinter der alten, demVerfall preisgegebenen Mühle fahrbar. Etwas größere Kinderkönnen hier schön am Bach spielen. Sind Kinder ab etwa zweiJahren dabei, könnte man sich hier auch trennen und Papa oderMama geht mit den Großen noch etwa 15 Minuten weiter biszum Ende der Schlucht, wo eindrucksvoll der Pähler Wasserfallin ein großes Becken hinabstürzt. Der Weg ist sehr schmal undabwechslungsreich und wird den Großen sicherlich Freude bereiten.Sind alle wieder vereint, geht es entweder auf dem bekanntenWeg zurück oder man überquert hier den Burgleitenbachund folgt dem Weg auf der anderen Uferseite zurück.Dabei passiert man nun zunächst die alte Mühle(wenn man zu dem östlichen Fenster hinuntersteigt, siehtman im Gebäude das alte Mühlrad). Der nun folgendeWeg entspricht wieder der Kategorie Forststraße und esgeht ebenso wellig, wie es in die Schlucht ging, wiederaus dieser hinaus. Bei der großen deutlichen Verzweigunggeht es links bergab und anschließend um das Privatgrundstückherum, um so wieder die Straße (»ObereBurgleite«) zu erreichen. Nun links der Oberen Burgleitebergab nach Pähl folgen und unten angekommen links indie Hesseloherstraße, welche an der Kreuzung geradeausin die Türkenstraße übergeht. Nun geht es wieder nachlinks zurück durch die Kirchstraße zum Parkplatz.

kinderwagen-geeignet ;
kindgerecht

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied80 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
StartortPähl
Endpunkt
TourencharakterWildromantik an heißen Sommertagen
Beste Jahreszeit
VerkehrsanbindungÜber die A 952 München– Garmisch nach Starnberg und der B 2 weiter Richtung Weilheim folgen. Bald nach Traubing macht die B 2 an einer Hangkante eine Linkskurve und führt bergab. Kurz darauf biegen wir rechts nach Pähl ab und parken bei der Kirche.
GastronomieMüller’s Lust, ganzjähriggeöffnet, kein Ruhetag,Tel. 08808/15 96,E-Mail: info@muellers-lust.de
Informationen
Müller’s Lust, ganzjähriggeöffnet, kein Ruhetag,Tel. 08808/15 96,E-Mail: info@muellers-lust.de
Tourismusbüro
Gemeindeverwaltung Pähl, Kirchstr. 7, 82396 Pähl, Tel. 08808/920 40, E-Mail: gemeinde@paehl.bayern.de