Notre-Dame-de-Consolation

Fluss- und Belvederewanderung meist auf Waldpfaden mit ein paar kurzen Steilstücken. Eine Steilstufe wird mittels Metallleitern überwunden, bei Nässe heikel. (Autor: Iris Kürschner)
5 km
350 m
3.00 h
Von der Schautafel am Klosterplatz geht es auf einem breiten Waldweg am Ufer entlang, dann über die Brücke zu einer lauschigen Grotte mit Madonnenfigur und Sitzbänken. Weiter am Ufer aufwärts bis zum Zusammenfluss zweier Bäche. Hier wandern wir links über die Brücke der Source Noir und in exponiertem Anstieg (Metallleitern) zur Grande Grotte (602 m) auf. Weiter entlang einer felsigen Rippe zur Wegverzweigung oberhalb des Hofes von La Scie Dessus. Links führt uns der Weg zum berühmten Roche du Prêtre (844m, 1:30 Std.).
Von der Aussichtsplattform bietet sich ein überwältigender Blick über die üppig grünen Juraplateaus und in den tiefen Felsenkessel des Cirque de Consolation. Auf gleichem Weg zurück bis zum Hof von La Scie Dessus (670 m). Ein Stück rechts die Straße hinunter bis zu einem kleinen Parkplatz. Ein felsiger Pfad führt in Kürze zu den spärlichen Ruinenresten der Burg von Châtelneuf (650 m). Der kleine Felssporn gibt einen hübschen Blick auf das Kloster preis. Der Waldpfad setzt sich gegen Osten zum Roche de Sainte-Catherine (582 m) fort. Am scharfen Rechtsknick des Weges erneut ein Belvedere, dann geht es wieder hinunter in den verwunschenen Waldtempel des Felsenkessels. Am Bach des Lancot laufen wir nach rechts über eine Brücke und an mehreren kleinen Wasserfällen vorbei hinauf zur Grande Cascade du Lancot (555 m). Das wilde Spektakel donnernder Wasserkraft ist hier mehr als beeindruckend. Dem Flussufer entlang zurück zum Kloster (3:30 Std.).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied350 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktNotre-Dame-de-Consolation (502 m), 20 km nördlich von Morteau.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDer Talschluss der Dessoubre ist der nördlichste der spektakulären juratypischen Felsenkessel. Hinter der wuchtigen Wallfahrtskirche Notre-Dame-de-Consolation versteckt sich eine urwüchsige Traumwelt. Vermooste Baumriesen, feuchte Grotten, wilde Quellen und Kaskaden zwischen bizarren Felsformationen, dazu einmalige Aussichtspunkte. Der Cirque de Consolation ist ypsilon-förmig ausgebildet. Im westlichen Halbrund sprudelt der Dessoubre aus der Felswand, im östlichen entspringen mehrere Quellen. Vor allem der Lancot bietet mit seiner Grande Cascade ein gewaltiges Naturschauspiel.
Beste Jahreszeit
KartentippIGN-Karte 1:25 000, Blatt 3524 OT oder Landeskarte der Schweiz 1:50 000, Blatt 231T Le Locle.
MarkierungenGelb-blau, Hinweisschilder.
VerkehrsanbindungAus der Schweiz über La Chaux-de-Fonds oder von Besançon auf der D 461 bis zum Abzweig bei Fuans.
GastronomieRestaurant La Roche du Prêtre, an der D 461, 1,5 km vom Aussichtspunkt, Tel. 03/81 43 52 69.
Unterkunft
in Fuans und Morteau.
Tourismusbüro
Fondation du Val de Consolation, Tel. 03/81 43 54 71, Fax 81 43 56 39; Office de Tourisme, Place de la Halle, F-25500 Morteau, Tel. 03/81 67 18 53, E-Mail otsi.morteau@wanadoo.fr, Internet www.pays-horloger.com

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Iris Kürschner

Jura

Von der gemütlichen Rundwanderung bis zur anspruchsvollen Überschreitung ganzer Höhenzüge bietet dieser Wanderführer eine Auswahl von 40 Touren.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema