Nach Colfiorito

Unschwierige Wanderung. (Autor: Helmut Dumler)
12 km
250 m
3.00 h
In Bagnara gehen wir von der Piazza Fulvio Sbarretti südlich in die Valle Egna. Auf der Provinzstraße wandern wir taleinwärts zu Füßen des dominanten Monte Pennino. Nach 35 Min., 400 m nach einem Rastplatz, verlässt die Wanderroute das Sträßchen vor seiner Steigung bzw. am Ansatz der Rechtskurve nach links; Farbzeichen. Etwa 10 Min. später – Markierung rechts am Baum – geht es links die Böschung hinauf. Dann rechts weglos weiter, aber rot/weiß markiert. Ca. 1 Std. nach Bagnara stößt man auf einen breiten Weg. Er führt rechts zu einem Querweg, auf den wir rechts einbiegen.
An der Kreuzung (rechts ein überwachsener Marienbildstock) geradeaus und bergan, etwa 300 m, dann von der Schotterstraße rechts ab, direkt in das Dörfchen Colle Croce (872 m). Die Dorfstraße überquerend, wandern wir weiter zu dem 1988 geweihten Mahnmal für gefallene Freiheitskämpfer; dahinter die Bar Leonardi. Links der Gedenkstätte folgt man dem breiten Weg. Er bringt uns auf eine flache Kuppe. Dort links (südlich) am rechten Wiesenrain. Etwa 10 Min. nach dem Dorf erfolgt ein mäßiger Gegenanstieg. 5 Min. sind es zum Laubwald am Nordrücken des Monte d'Annifo. An der Wegteilung geht es halb links und durch den Osthang des Berges in 15 Min. zur Straße, die wir überqueren. Im Ortsteil Ville von Annifo (874 m) wandert man abwärts, die Umgehungsstraße abkürzend. Man kreuzt sie bei der Bar-Alimentari (2 Std.).
An der Bar links vorbei, 150 m sind es zum Brunnentrog der Fraktion Colle. Hier geradeaus (Farbzeichen), etliche Schritte nach links, dann rechts, aber nicht hinunter zum Torbogen, sondern an der Hausecke rechts. Am Ende des Maschendrahtzauns geht man links, jetzt abwärts entlang einer Hecke, bis man wieder auf Markierungen und eine breite Spur stößt. Jetzt bergan; der Weg wird schmaler. Etwa 10 Min. nach dem letzten Haus wandern wir an der Gabelung abwärts zu einem breiten Weg. Auf ihm 20 m nach rechts, dann links, jedoch nur 50 m, bis halb links die schmale, markierte Route von der breiten Trasse ausschert. Den Dornensträuchern kann man links, nach oben ausweichen. Wir gelangen an das Westufer eines runden Teiches. Am Südufer hält man sich rechts: 20 Min. sind es bis zur Teerstraße. Links geht es zu den Palude di Colfiorito: See und Feuchtbiotop, Relikt der Eiszeit, Naturschutzgebiet; Info-Tafel. Noch 10 Min. bis zur Staatsstraße in Colfiorito (760 m). Links steht nach 500 m das Hotel Villa Fiorita mit Schwimmbad und hervorragender Küche des Signore Delicati.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour12 km
Höhenunterschied250 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBagnara, Endpunkt der Tour 20.
EndpunktColfiorito (760 m), Fraktion von Foligno (26 km, Bahnhof, Busse) an der SS 77.
TourencharakterFür Leistungsstarke gleicht die Strecke nach Colfiorito einem Rasttag. Es sei aber verraten, dass er sozusagen die Ruhe vor dem Sturm bringt, denn die beiden nächsten Etappen haben es in sich.
Beste Jahreszeit
KartentippKompasskarte 1:50 000, Blatt 675.
MarkierungenRot/weiß/rot, E 1.
VerkehrsanbindungBagnara (634 m), Fraktion von Nocera Umbra (8 km, Bahnhof, Busverbindungen) an der SS 361.
GastronomieUnterwegs in Colle Croce, Annifo (Bar-Alimentari, während der Mittagszeit geschlossen).
Unterkunft
In Bagnara keine. In Nocera Umbra: Hotel Europa**H, Tel. 074/2 81 88 74; Flamino**, Tel. 074/2 81 88 83. In Colfiorito: Hotel Villa Fiorita**H, Tel. 0742/ 68 13 26; nördlicher Ortsrand an der SS 77: Hotel Plestina**H, Tel. 0742/ 68 11 46.
Tourismusbüro
Servizio Turistico Territoriale, Corso Cavour 126, I-06034 Foligno, Tel. 0742/35 44 59, Fax 0742/34 05 45.
Region:
Italien
Mehr zum Thema