Monte Baldo – Sentiero del Ventrar

Von der Bergstation am Monte Baldo geht es über einen aussichtsreichen Kammweg zu einem Steig. Für geübte Wanderer kein Problem; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind nötig. Eine spannende Tour entlang zerklüfteter Felsen. Immer wieder weit reichende Ausblicke über den nördlichen Gardasee. Getränkemitnahme ist zu empfehlen. (Autor: Joachim Lutz, Sabine Malecha)
Zahlreiche Outdooraktivitäten.
Diese lassen sich in den Höhen des Monte Baldo hervorragend ausüben. Lust auf Paragliding? Wie sollte man der Begeisterung der Paraglider widerstehen, wie die Empfindungen beschreiben, die man beim Abheben vom Monte Baldo, von den Luftströmungen getragen, erlebt. Hier schwebt man durch die Lüfte mit Blick auf ein außerordentliches Landschaftsbild und den See. Keine Lust – zu gefährlich? Dann doch lieber Wandern. Bei dieser Tour kommen Sie auch zu Fuß dem Himmel ganz nahe.
Auf dem »Sentiero del Ventrar«.
Dieser schöne Weg auf dem Bergkamm des Monte Baldo gehört sicherlich zu den lohnendsten Touren der Region. Beim Verlassen der Bergstation sehen wir eine große Hinweistafel, auf der auch der »Sentiero del Ventrar« aufgeführt ist.
Aussichtsterrasse.
Bevor wir den Weg beginnen, lohnt sich auf alle Fälle ein Blick von der Terrasse der Bergstation auf den See und Malcesine. Die Farbenvielfalt und das Treiben auf dem Wasser lässt sich von hier besonders gut beobachten. Wanderroute.
Auf einem breiten Weg verlassen wir die Bergstation und kommen bald an das Gasthaus La Capannina. Ein breiter Kammweg führt uns dort vorbei und wir gehen den bequemen Weg weiter bis an das Ende der Hochfläche. Ein Zaun begrenzt den Graskamm der Colma di Malcesine. Rechts folgen wir einem steilen Pfad hinab, bis wir auf ein Teersträßchen treffen. Darauf wenige Meter nach links, und schon sehen wir die Hinweistafel des »Sentiero del Ventrar«, die auf die besondere Vegetation am Wegesrand aufmerksam macht (40 Min.). Hier beginnt der schmale und an einigen Stellen ausgesetzte Weg. Für einen geübten Wanderer birgt er keine Schwierigkeiten, doch Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind nötig. Wir durchschreiten eine Almsperre und wandern Richtung »Bar Prai« und dem Zeichen »rot-weiß 3« nach. Für ca. 30Minuten folgen wir diesem Weg und genießen dabei immer wieder die Tiefblicke auf Riva oder Limone. An etwas schwierigeren Stellen sind Seile angebracht. Der schmale Weg geht in die Hochfläche der Malga La Prada über. Wir folgen dem Weg weiter und stoßen nach einer Serpentine auf das Zeichen des Wanderweges »11«, der uns direkt über die Terrasse der Bar Prai führt (50 Min.).
Nach gemütlicher Rast geht es die ersten Meter auf einem Grasweg steil bergauf, bis wir auf einen Querweg stoßen. Auf diesem queren wir den Hang bis zu zwei Aussichtsbänken. Die einmalige Lage verleitet uns dazu, zu verweilen, um den herrlichen Blick über Malcesine und den See zu genießen. In einer Rinne geht es dann weiter steil bergauf. Wir schreiten unter der Seilbahn hindurch. Ab hier ist der Weg betoniert und leitet uns nach oben zur Bergstation des Monte Baldo zurück (1.15 Std.).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour7 km
Höhenunterschied450 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortMalcesine
AusgangspunktBergstation der Seilbahn von Malcesine
EndpunktBergstation der Seilbahn von Malcesine
TourencharakterDas Bergmassiv des Monte Baldo bildet das Wahrzeichen des östlichen Gardaseeufers. Die gesamte Kette erstreckt sich über 40 km Länge und eine Fläche von 320 km2. Drei Gipfel sind in dem Bergrücken eingeschlossen, am auffallendsten ist die mit 2218 m ü. NN höchste Erhebung, die Cima Valdritta. Zum See hin ist das Massiv steil und felsig und auf der dem See abgewandten Seite reich an Wiesen. Beim Übergang vom See zum Gebirge kann der Wanderer einen komplexen Klima- und Vegetationswandel beobachten - von den typischen mediterranen Pflanzen am See bis zu seltenen Orchideen in den geschützten Felsen. Von Malcesine aus bringt eine moderne Seilbahn die Gäste in das außergewöhnliche Fitnesscenter im Freien.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass-Wanderkarte 1 - 50 000, Blatt 071 Alpi di Ledro, Valli Giudicarie; freytag & berndt 1:50 000, Blatt Gardasee
MarkierungenHinweistafeln »Sentiero del Ventrar«, Weg Nr. 651, 3, 11 bis zur Bergstation
VerkehrsanbindungBrennerautobahn A 22, Ausfahrt Rovereto Sud, und weiter in Richtung Torbole, Malcesine; Seilbahn gut ausgeschildert.
GastronomieBergstation, Bar Prai, in Malcesine
Tipps
RISTORO BAR PRAI. Das Lokal liegt direkt am Wanderweg - eine einmalige Lage mit einer Aussichtsterrasse, die man so schnell nicht wieder findet. Der Garten ist sehr schön und auch die Küche ist ein Geheimtipp. Hier genießen wir die Köstlichkeiten des Trentino, die wir uns ja schließlich auch verdient haben. Es werden kleine typische Speisen gereicht und natürlich auch kalte Getränke und vieles mehr. Das Lokal hat von April bis Oktober geöffnet. La Prada (Prai), Malcesine, Tel. 0039/333/208 64 75, 0039/339/831 80 06, Fax 0039/ 045/740 11 03
Informationen
Baden möglich
Tourismusbüro
TOURIST-INFO Istituzione Malcesine Più, Via Castello – Via Capitanato, 37018 Malcesine – Verona, Tel./Fax 0039/045/740 08 37, E-Mail - info@malcesinepiu.it, www.malcesinepiu.it

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Joachim Lutz, Sabine Malecha

Wanderführer Gardasee

40 abwechslungsreiche Touren rund um den Gardasee, die mit Übersichts- und Detailkarten, Tourencharakteristik und Höhenprofil genau beschrieben werden.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema