Mont Bério Blanc, 3252 m

Der Reiz des vorsichtigen Selberentdeckens (Autor: Richard Goedeke)
9 km
1600 m
9.00 h
Von Cantine de Visaille Steig nach S hinauf zum Col de Youla (2661 m, östlich oberhalb Bergstation der Seilbahn Crête de Youla, von der jedoch kein Steig herab existiert! Hierher auch Steig direkt von Courmayeur, weit). Nach S und W Steig am Grat entlang zu Gratverzweigung. Hier rechts dem Steig weiter folgen bis zur Scharte unterhalb des Mont Favre. Weiterweg unbekannt, möglicherweise zunächst die Halden oder den Firn unterhalb der Felsen queren, zuletzt in Kletterei über die Flanke oder den Nordgrat zum Gipfel. Keine Einzelheiten bekannt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied1600 m
Dauer9.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktPeuterey-Alm
EndpunktMont Bério Blanc
TourencharakterNahe den Publikumsmagneten halten sich manchmal weiße Flecke. So auch hier – es war keine Information über den Gipfelaufbau zu diesem Berg aufzutreiben, und selbst hat der Autor ihn noch nicht bestiegen. Matthäus 7,7!
Hinweise
Siehe Tour 71 in Karte.
Kartentippign-Karte 1 - 25000, Blatt 3531 est St-Gervais-les-Bains
VerkehrsanbindungMit Bus oder Auto vom Aostatal oder von Chamonix durch den Mont-Blanc-Tunnel nach Courmayeur (1200 m). Auf der alten Straße bis 1 km südlich vor Entrèves und auf Sträßchen hinauf ins Val Veni und zur Peuterey-Alm (1501 m, Zeltplatz).
Tipps
Aussicht. Im Norden die Aiguille Noire und dahinter der Mont Blanc.
Informationen
Schwierigkeit. Insgesamt etwa PD (wenig schwierig), mit Kletterei bis etwa III und II (mittel bis mäßig). Mühen: Gipfelaufstieg 1600 mH (5 Std.). Gefahren: Fels vermutlich mäßig. Details unbekannt. Nur für im Umgang mit unbekanntem Hochgebirge erfahrene Leute. Freuden: Der Reiz des vorsichtigen Selberentdeckens.
Höchster Punkt
Mont Bério Blanc, 3252 m

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Richard Goedeke

Die hohen 3000er der Alpen

Es muss nicht immer ein 4000er sein – folgen Sie dem Alpenspezialisten Richard Goedeke auf oft einsame und anspruchsvolle Gipfel über 3500 Meter

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema