Mittenwalder Hütte

Die Mittenwalder Hütte liegt am steilen Westhang der Westlichen Karwendelspitze und wurde 1949 errichtet, nachdem die alte Hütte durch Brandstiftung zerstört worden war. Die Sicht von der Terrasse auf Mittenwald ist überwältigend. Nach dem Bau der Karwendelbahn schien die Hütte an Bedeutung zu verlieren, aber mittlerweile gibt es wieder genügend Anhänger des reinen Bergsteigens, sodass die Hütte nicht über mangelnden Zulauf klagen kann. (Autor: Heinrich Bauregger)
0 km
470 m
1.00 h
1 Von Mittenwald Vor dem Bahnhof gehen wir links vor zur Dammkarstraße, rechts auf dieser über die Isar und rechts vor zur Unterführung unter die B 2 zum Parkplatz. Dort beginnt der alte Karwendelsteig. Wir gehen kurz rechts an der B 2 entlang, bis links ein Schotterweg abzweigt. Auf diesem gut ausgeschilderten Weg wandern wir zur alten Erzgrube, wo der Steig beginnt. Auf dem Steig geht es hinauf zu einer Wegverzweigung (Wegtafeln; nach rechts zweigt der Leitersteig ab). Nun folgen wir weiter bergwärts der Ausschilderung zur Mittenwalder Hütte durch Wald und meistern eine seilgesicherte Hangquerung, bis wir die Hütte erreichen. 2 Rundtour über das Dammkar Von der Mittenwalder Hütte geht es in Kehren hinauf, in einer Linksquerung unter der Bahntrasse hindurch in einen weiten Karkessel und in Serpentinen weiter hinauf zur Bergstation der Karwendelbahn. Von der Bergstation führt ein Tunnel zum oberen Ende des Dammkars, über einen Grashang und Schrofen hinab zur Dammkarhütte, wo ein leichter Steig hinab zum Anstiegsweg zur Hochlandhütte führt. Auf diesem Steig geht es nun links hinab zum Parkplatz an der B 2 bzw. nach Mittenwald.

Hütte

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour0 km
Höhenunterschied470 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
Hinweise
Dauer: Hütte Zeit Von Mittenwald: 1 3/4 Std.; Anstieg zur Bergstation der Karwendelbahn: 2 1/2 Std.; Übergang zur Dammkarhütte: 1 1/4 Std.; Abstieg nach Mittenwald: 1 1/2 Std. Schwierigkeit Hüttenanstieg leicht, eine seilgesicherte Stelle. Der Anstieg zur Bergstation ist steil und lang, einige gesicherte Stellen, evtl. mit Schnee gefüllte Rinnen. Der Übergang ins Dammkar erfolgt durch Felsstollen und Steiganlage. Steile Firnfelder bis in den Sommer. Nur für Geübte! Gipfel Zeit Von der Mittenwalder Hütte: 3 Std., Abstieg zur Hütte: 2 Std.; insgesamt: 5 Std. Schwierigkeit Trittsicherheit erforderlich. Am Gipfelaufbau kleine Steiganlage.
KartentippTopogr. Karte 1 : 50 000 Karwendelgebirge (LVG).
GastronomieWeitere Hütten Dammkarhütte, 1650 m (privat, 12 Lager, von Ostern bis Anfang Oktober bewirtschaftet, Übernachtung nur nach schriftlicher Anmeldung; Andrea Reindl, Klausnerweg 14, 82481 Mittenwald; Tel. Hütte 0173/3514659 oder Tel. Tal 08823/3826). Anstieg vom Parkplatz an der B 2 bzw. vom Bahnhof Mittenwald: 2 1/4 Std. Karwendelbahn-Bergstation, 2244 m (Gaststätte, während der Betriebszeit der Bahn bew.).
Tipps
Für Kletterbegeisterte empfiehlt sich eine Begehung des Mittenwalder Klettersteigs (ab Bergstation Karwendelbahn: 4 bis 5 Std., Abstieg über Brunnsteinhütte: 2 1/2 Std.): Die lange Gratüberschreitung beginnt am südlichen Ende der Karwendelgrube, beim bayerisch-österreichischen Grenzstein (Hinweistafel). In Kehren geht es zur Nördlichen Linderspitze (2374 m). Man überschreitet nacheinander die Südliche Linderspitze, die Sulzleklammspitze und die Kirchlspitze. Über schrofendurchsetzte Schafweiden geht es dann hinab zur kleinen Tiroler Hütte und rechts weiter zur Brunnsteinhütte und schließlich hinab nach Mittenwald.
Informationen
Der Hüttengipfel Westliche Karwendelspitze, 2384 m: Von der Bergstation der Karwendelbahn (2244 m) geht es auf einem breiten Weg zur Karwendelgrube. Dann wandern wir in einem Rechtsbogen weiter zum Gipfelaufbau. Über eine kleine Steiganlage erreichen wir den Gipfel.
Höchster Punkt
Mittenwalder Hütte, 1518 m; Westl. Karwendelspitze, 2384 m.
Unterkunft
Mittenwalder Hütte, 1518 m (AV-Hütte, Kat. I, 20 Lager, bewirtschaftet von Mitte Mai bis Mitte Oktober; Tel. 0172/8558877).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Das große Hüttenwanderbuch

Dieses große Hüttenwanderbuch stellt alle bewirtschafteten Hütten in den Bayerischen Hausbergen vor, mit allen wichtigen Zustiegswegen.

Jetzt bestellen