Mariandlalm und Trainsjoch

Bis zur Mariandlalm Almfahrweg, dann leichter Wanderweg. Am Gipfel schmaler Bergsteig (Trittsicherheit!). (Autor: Heinrich Bauregger)
11 km
1160 m
5.00 h
Wir beginnen unsere Tour am Parkplatz direkt an der Straße kurz hinter dem Zollübergang. Auf der Ostseite leitet uns ein Fahrweg am Trockenbach entlang zuerst steil hinauf durch Wald, dann abgeflacht in einigen Kehren zu den Hütten der Trockenbachalm. Falls wir den Fahrweg ins Trockenbachtal zum Teil vermeiden wollen, nehmen wir an der ersten großen Rechtskehre den reizvollen Wanderweg auf der linken Bachseite bis zur Oberen Trockenbachalm (1040 m). Der Weiterweg führt dann durch das freie obere Trockenbachtal hinauf zur Mariandlalm (1200 m).
Nach einer Pause auf der aussichtsreichen Terrasse wandern wir weiter über Almwiesen und über einige Bäche hinauf zum Sattel (ca. 1480 m) zwischen Trainsjoch und Semmelkopf. Von dort bietet sich ein schöner Blick auf den Thiersee (Bademöglichkeit). Vom Sattel folgen wir den rot markierten Pfadspuren in nördlicher Richtung durch die zunächst noch freie aber steile Bergflanke hinauf. Im oberen Teil dann durch Latschenbewuchs und über viele Wurzeln zum Gipfel des Trainsjoch, wo uns neben dem Gipfelkreuz auch ein Gipfelbuch und eine herrliche Aussicht erwarten.

Dauer.
Anstieg zur Mariandlalm 11/2 Std., Gipfelweg zum Trainsjoch 11/2 Std., Abstieg zum Parkplatz 2 Std.; insgesamt 5 Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour11 km
Höhenunterschied1160 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktParkplatz am Zollübergang
EndpunktParkplatz am Zollübergang
TourencharakterDie Tour aus dem Ursprungtal hinauf zur Mariandlalm gehört zu den eher stillen Wanderungen im Mangfallgebirge. Das leicht erreichbare Gipfelziel, das Trainsjoch, ist nicht nur im politischen Sinne ein Grenzberg, von dort oben bietet sich uns auch ein schöner Ausblick über einige Vorberge hinweg auf den Wilden Kaiser, das Inntal, die Kitzbüheler Alpen und bis zu den vergletscherten Zentralalpen.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50 000, Mangfallgebirge (BLVA).
VerkehrsanbindungAuto. Salzburger Autobahn bis Ausfahrt Weyarn, über Miesbach, Schliersee und Bayrischzell bis zum Parkplatz etwa 1 km hinter dem ehemaligen Grenzübergang Bayrischzell/ Ursprungpass. Mit der Bahn. Bis Bayrischzell, RVO-Bus zur Bäckeralm, dann ein Stück zu Fuß an der Straße entlang über den ehemaligen Grenzübergang Ursprungpass.
GastronomieMariandlalm, private Almwirtschaft, nahezu ganzjährig einfach bewirtschaftet.
Informationen
Und nach der Tour. Ein Abstecher ins beheizte Alpenfreibad in Bayrischzell. Oder, wem der Sinn nach Kultur steht, ein Besuch der Lourdeskapelle in Bayrischzell – ein neogotisches Kirchlein, das als Besonderheit einen als Tropfsteingrotte geformten Altar besitzt.
Höchster Punkt
Mariandlalm, 1200 m; Trainsjoch, 1707 m.