Les Bouquetins, 3838 m

Ein wild-schroffer Gipfelgrat (Autor: Richard Goedeke)
5 km
2100 m
7.00 h
Von Arolla im Talgrund Fahrstraße zum Fahrverbot bei P. 1973. Straße weiter zu ihrem Ende. Nun Steig zuerst nordostwärts, dann nach Osten Zickzacksteig hinauf zum Plans de Bertol (2664 m) und weiter zum Glacier de Bertol. Zunächst auf den großen Felsen zu, dann rechts an seinem Fuß entlang und über steilen Firnhang zum Col. Wenig oberhalb zur auf einem Felsbuckel stehenden Cabane de Bertol.
Von der Hütte nach Südosten etwas absteigen, dann im obersten Gletscherbecken des Glacier du Mont Miné bis unter den Felssporn mit P. 3229. Hier kommt das Col des Bouquetins in Sicht. Direkt mit mäßiger Steigung ins Col (3357 m, 1 - 15 Std.). Über den oft breiten Bergschrund und zu den linken Begrenzungsfelsen des großen Couloirs. Auf den Randfelsen nach links, dann ein kleineres Couloir queren auf die Felsrippe, die vom Nordgipfel Signal P. 3823 herabzieht. Auf dieser Rippe bis unterhalb des Signals, dann nach links ein Couloir queren und hinauf zum Hauptgipfel.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied2100 m
Dauer7.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktArolla
EndpunktLes Bouquetins
TourencharakterGanz schön wild sieht er aus, dieser 3 km lange, zerhackte Bergkamm. Aber wie an der Evêque findet sich auch hier eine Seite mit moderaten Schwierigkeiten. Als Erste stiegen dort A. B. Hamilton mit J. Anzevui und J. Vuignier am 6. September 1871 hinauf.
Hinweise
Siehe Tour 41 in Karte.
KartentippSAC-Karte 1 - 50000, Blatt 283 Arolla; 1:25000, Blatt 1347 Matterhorn
VerkehrsanbindungSion – Val d'Hérens bis Les Hauderes – Arolla (2000 m)
GastronomieCabane de Bertol (3311 m; SAC Neuenburg, 80 L, Juli–Sept., Tel. 0041/27/2831929).
Tipps
Aussicht. Im Nordosten beherrschend die Dent Blanche.
Informationen
Schwierigkeit. Insgesamt PD (wenig schwierig), mit Kletterstellen II (mäßig). Mühen: Hüttenaufstieg 1300 mH (4 Std.), Gipfelaufstieg 800 mH (3:30 Std.). Gefahren: Ernst zu nehmende Gletscher! Oft sehr breiter Bergschrund. In der Flanke Steinschlaggefahr. Freuden: Ein wild-schroffer Gipfelgrat. Spezialführer: Waeber, GF Walliser Alpen, Bergverlag Rother; Brandt, SAC Clubführer Walliser Alpen 3.
Höchster Punkt
Les Bouquetins, 3838 m
Unterkunft
Cabane de Bertol (3311 m; SAC Neuenburg, 80 L, Juli–Sept., Tel. 0041/27/2831929).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Richard Goedeke

Die hohen 3000er der Alpen

Es muss nicht immer ein 4000er sein – folgen Sie dem Alpenspezialisten Richard Goedeke auf oft einsame und anspruchsvolle Gipfel über 3500 Meter

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema