Lehninger Büchelberg-Runde

Eine nette Wanderung mit einigen schönen Ausblicken und mit der Möglichkeit des Besuchs der St. Wendelins-Kapelle
Wir starten unsere Wanderung in Lehningen in der Steinegger Straße. Von dort geht es gleich raus in Feld und Flur in Richtung Wäldchen. Rechts Richtung Mühlhausen können wir über den Äckern eine Milan-Familie bei ihren Flugübungen mit den Jungen beobachten. Es geht bald in den Wald hinein und dort bergab Richtung Würmtal/Talweg, queren den Talbach. Bald wenden wir uns im Gebiet Steinbreche aber nach links und steigen wieder Richtung Volkerthütte an. An ihr biegen wir rechts ab und sind nun auf dem Gäurandweg. Die Hagebutte ist jetzt unsere Begleiterin. Der Gäurandweg führt uns im weiten Bogen bis zum Friedhof von Steinegg. Dort wenden wir uns nach links und steigen mit der schwarz-roten Raute durch die Wiesen und Äcker bergan. Rechts lohnt die St. Wendelinskapelle einen kleinen Abstecher, auf den wir heute freilich verzichten. Wir überwinden den Höhenrücken, steigen Richtung Neuhausen ab, wenden uns aber bald nach links. An einer langen Hecke mit Wildrosen und Schlehen gehen wir Richtung des Wäldchens, das wir vorhin durchwandert haben. Am Waldrand geht es rechts ab und dann wieder nach links, immer weiter am Waldrand entlang. Es geht nun wieder Richtung Volkerthütte, kurz davor halten wir uns aber recht. Vorbei an einem Schweinepferch geht es hinab zum Welzgraben, über ihn hinweg, zur Lehninger Straße hinauf, über sie drüber und auf der anderen Seite Richtung Büchelberg. Nun wollen, längst wieder der Hagebutte folgend, einige Höhenmeter gewonnen werden, bis wir am Büchelberg oben sind. Das Wacholderheidegebiet, ein Naturschutzgebiet schon seit 1939, wird überschritten und wir steigen wieder nach Lehningen ab – und schon bald sind wir nach 10 gewanderten Kilometern wieder in der Steinegger Straße.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Dauer0.00 h
Schwierigkeit
StartortLehningen
AusgangspunktSteinegger Straße
EndpunktSteinegger Straße
Beste Jahreszeit