Landsberger Hütte

Die Landsberger Hütte wurde 1928 erbaut und 1929 eröffnet. Die erheblichen Erweiterungen in den späteren Jahren haben ihr charakteristisches Erscheinungsbild nicht beeinträchtigt. Die Hütte steht an aussichtsreicher Stelle oberhalb des Vilsalpsees in den Tannheimer Bergen. Ihr Hausberg, die Lachenspitze, ist einer der mächtigsten Gipfel in der Vilsalpseegruppe mit einer 300 Meter abstürzenden Nordwestwand. (Autor: Heinrich Bauregger)
4 km
615 m
2.00 h
1 Vom Vilsalpsee Am östlichen Seeufer wandern wir auf Wirtschaftsweg bis zu einer Jagdhütte, dann links durch Wald bergan, zuletzt in Serpentinen zum Traualpsee und der Oberen Traualpe (1640 m). Wir wandern am See links vorbei und über einen felsigen Abschnitt zur Landsberger Hütte. 2 Von der Bergstation am Neunerköpfl Von der Bergstation am Neunerköpfl (1882 m) geht es auf dem markierten Höhenweg in westlicher Richtung über das Vogelhörnle, dann links über die Obere Strindenalpe zur Strindenscharte (1870 m). Weiter wandern wir auf dem Saalfelder Höhenweg (Mark.-Nr. 421) über die Gappenfeldscharte zum Schochensattel. Am Gipfel links vorbei, rechts hinab zur Hütte. 3 Von Haldensee Vom südlichen Ortsende von Haldensee führt ein Wirtschaftsweg hinauf ins Strindenbachtal und endet erst an der Oberen Strindenbachalp. Oberhalb der Waldgrenze zweigt links ein Wanderweg ab (Mark.-Nr. 421), der weiter oberhalb wieder auf den Alpfahrweg stößt. Auf diesem zur Gappenfeldscharte, wo man auf Hüttenweg 2 trifft. Auf diesem zur Hütte. 4 Von Rauth durch das Birkental Vom Weiler Rauth (1140 m) wandern wir (Ausschilderung »Landsberger Hütte«) zum Ende des Forstwegs, dann auf Steig zur Höflishütte (1183 m) und weiter (Mark.-Nr. 426) am Weißenbach entlang durchs Birkental zur Gappenfelder Notländ. Dort geht es rechts durch Wald, dann über Grashänge zur Gappenfeldscharte. Über das Östliche Lachenjoch steigen wir hinab zur Landsberger Hütte.

Hütte

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour4 km
Höhenunterschied615 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
Hinweise
Dauer: Hütte Zeit Vom Vilsalpsee: 2 Std., von der Bergstation am Neunerköpfl: 3 Std.; von Haldensee: 4 Std.; von Rauth: 5 Std. Schwierigkeit Leichte, teilweise steile Bergwanderwege. Für den Anstieg vom Vilsalpsee zur Landsberger Hütte ist Trittsicherheit erforderlich. Gipfel Zeit Von der Landsberger Hütte: 1 1/2 Std.; Abstieg zur Hütte: 1 Std.; insgesamt: 2 1/2 Std. Schwierigkeit Trittsicherheit erforderlich.
KartentippTopogr. Karte 1 : 50 000 Füssen und Umgebung (LVG).
GastronomieWeitere Hütten Vilsalphütte, 1178 m (privat, im Sommer bewirtschaftet). Gundhütte, 1810 m (privat, von Ende Mai bis Mitte Oktober bewirtschaftet). An der Bergstation Neunerkopf-Sessellift. Krinnenalpe, 1227 m (privat, im Sommer bewirtschaftet). Mit Sessellift oder auf steilem Wanderweg durch Wald von Nesselwängle erreichbar. Edenbachalpe, 1405 m (privat, im Sommer bewirtschaftet). Hubertushütte, 1500 m (privat, Ende Mai bis Mitte Oktober bewirtschaftet). Obere Strindenalpe, 1660 m (zur Weidezeit bewirtschaftet).
Informationen
Der Hüttengipfel Lachenspitze, 2126 m: Von der Landsberger Hütte geht es auf dem Saalfelder Weg in westlicher Richtung zur Steinkarscharte (1955 m), zwischen Steinkarspitze und Lachenspitze, bis links der Weg über die Südwestflanke abzweigt, bis unter die Gipfelfalllinie. Von dort aus führt ein markierter Steig auf den Gipfel.
Höchster Punkt
Landsberger Hütte, 1810 m; Lachenspitze, 2126 m.
Unterkunft
Landsberger Hütte, 1810 m (AV-Hütte, Kat. I, 40 Betten, 80 Lager, 30 Notlager, bewirtschaftet von Pfingsten bis Mitte Oktober, offener Winterraum mit 16 Lagern; Tel. 0043/5675/6282).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Das große Hüttenwanderbuch

Dieses große Hüttenwanderbuch stellt alle bewirtschafteten Hütten in den Bayerischen Hausbergen vor, mit allen wichtigen Zustiegswegen.

Jetzt bestellen