Klintzkopf – das Revier des Auerhahns

Mehrere kürzere Anstiege; überwiegend durch Wald. (Autor: Ute und Peter Freier)
9 km
400 m
3.00 h
Am Parkplatz im Col du Plaetzerwaesel (1182m) überqueren Sie die Straße Sondernach–Le Markstein und steigen zum weitgehend kahlen Nonselkopf hoch (1257m; 20Min.). Auf der Scheitelhöhe und entlang der bewaldeten Talkante des Vallée de Sondernach gelangen Sie über den Lauchenkopf (1314m; ca.45Min.) bequem hinunter in den Col d'Oberlauchen (1211m; 1Std.). Bei den Gräben und Vertiefungen am Weg handelt es sich um verfüllte Laufgräben und Unterstände aus dem Ersten Weltkrieg.
Wenn Sie im Frühjahr/Frühsommer unterwegs sind, wenden Sie sich im Sattel scharf nach rechts auf einen Forstweg, denn dann ist der Anstieg zum Klintzkopf nicht erlaubt. Im Hochsommer/Herbst setzen Sie Ihre Wanderung fort und steigen hoch zum Gipfelplateau des Klintzkopfs (1330m; 1:30Std.), der einen herrlichen Ausblick bietet.
Sie kehren in den Col d'Oberlauchen zurück, folgen halb links einem bequemen Forstweg und kreuzen die Straße Le Markstein – Sondernach nach rechts. Über Viehweiden steigen Sie zur Ferme Auberge Salzbach ab (1160m; ca.2:30Std.).
Auf dem Fahrweg kehren Sie 100m zurück zu einer Weggabelung, halten sich links und an einer Wegkreuzung im Wald geradeaus zur Ferme Auberge Uff Rain (1171m; 3Std.).
Auf dem Alm-Zufahrtsweg erreichen Sie die Straße, folgen ihr nach links und biegen rechts ab auf einen ansteigenden Waldweg, der zum Col du Plaetzerwaesel führt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied400 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktCol du Plaetzerwaesel.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterAn den Hängen des Klintzkopfs brütet der scheue Auerhahn. Da dieser 60–85cm große Bodenbrüter gefährdet ist, darf das Gebiet zwischen dem 15.Dezember und dem 15.Juli nicht betreten werden. Diese Wanderung kann dennoch, unter Auslassung des Klintzkopfs, durchgeführt werden; Länge dann knapp 8km.
Beste Jahreszeit
KartentippTOP 25, 1:25000, Blatt 3619 OT (Bussang, La Bresse, Ballon d'Alsace).
MarkierungenBis Col d'Oberlauchen blauer Punkt, dann blaues Kreuz; zum Klintzkopf gelber Balken (GR532); vom Col d'Oberlauchen zur Straße u.a. blauer Punkt; zur Ferme Auberge Salzbach keine Markierung; bis Col du Plaetzerwaesel rot-weiß-roter Balken.
VerkehrsanbindungPkw: Von Colmar D417 nach Munster und abbiegen auf D10; in Metzeral abbiegen auf D27, durch Sondernach und 8km zu Waldparkplatz im Col du Plaetzerwaesel. Bus: Im Sommer sonn- und feiertags Zubringerbus zum Pendelbus »Navette des Crêtes«, Metzeral Bahnhof – Le Markstein, Haltestelle Plaetzerwaesel (siehe Einführung).
GastronomieFerme Auberge Salzbach; Ferme Auberge Uff Rain (täglich außer Di).
Tourismusbüro
Office de Tourisme, Hôtel de Ville, F-68500 Guebwiller, Tel. 0389761063, www.florival.fr
Region:
Deutschland
Mehr zum Thema