Kleintierpark im Suttengebiet

Leichte Rundtour.
-Rolli: Geeignet
-Rodel: Nicht geeignet
-Kinderwagen: Geeignet
(Autor: Robert Theml)
4 km
190 m
1.00 h
Zunächst überquert man die Mautstraße und folgt der Schotterstraße auf der dem Parkplatz gegenüberliegenden Seite. Nach wenigen Metern quert ein Wanderweg, der von links vom Parkplatz an der Mautstelle heraufführt. Dort hätte man auch starten und unterwegs mit den Kleinen einen Blick auf die Rottach-Wasserfälle werfen können, da die kleinen Beine jedoch nicht so weit tragen, haben wir uns diese 200 Höhenmeter heute lieber gespart. An dieser Wegkreuzung gehen wir nach rechts und erreichen schon bald den Parkplatz des Sutten-Skilifts. Wir verlassen diesen, gehen auf der Mautstraße weiter leicht bergan und passieren zunächst die Monialm. Für etwa 800 Meter folgen wir der zum Glück nur wenig befahrenen Teerstraße. Unmittelbar vor dem nächsten Anstieg kann man die Hinweistafeln der Hafner-Alm nicht übersehen, mit diesen hier nun links auf die Schotterstraße abbiegen. Hinweisen sollte man hier auch auf den Suttensee, den man auf dem rechts flach abzweigenden Schotterweg in kurzen 5 Minuten erreicht. Besonders im Frühjahr zum „Frösche-Besuchen“ einen Abstecher wert. Folgt man der Schotterstraße für etwa 10 Minuten leicht bergauf, hat man die Hafner-Alm, umrahmt von zahlreichen Tiergehegen, auch schon erreicht. Die drei Esel, Hängebauchschweine, Enten, Gänse, Hühner, Hasen, Eichhörnchen, Schafe und Katzen bieten den Kleinen bestes Unterhaltungsprogramm im Hafner-Kleintierpark.Frisch gestärkt gehen wir oberhalb der Alm auf dem Schotterweg weiter und folgen nun stets den Wegweisern zur Bäckeralm zweimal links haltend und bei der dann folgenden Wegkreuzung geradeaus weiter direkt zur Alm, die ihren Namen dem Bäcker-Fachverein München verdankt (1190 m).Nach einer eventuellen Eis- oder Schaukelpause zweigen wir unterhalb der Bäckeralm auf den Schotterweg rechts ab. Schon bald unterqueren wir den 2005 neu errichteten Skilift und steigen dann stets diesem Hauptweg folgend ab. Der Bachlauf bietet noch ein paar Gelegenheiten für weitere Spielpausen, bevor wir wieder die erste Wegkreuzung der Tour erreichen und geradeaus weiter zum Parkplatz zurückkehren.

kindgerechtes wandern

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour4 km
Höhenunterschied190 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDie Hafner-Alm begeistert Groß und Klein – während die Eltern gemütlich auf der Sonnenterrasse die große und rundum empfehlenswerte Speisekarte genießen, haben die Kleinen mehr die zahlreichen Tiere rund um die Alm im Sinn.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte 1:50 000, Blatt Mangfallgebirge (BLVA)
VerkehrsanbindungAutobahn München–Salzburg (A 8) bis Ausfahrt Holzkirchen. Über Gmund und Tegernsee bis Rottach. Nach der Ampel links Richtung „Sutten, Valepp“ und bis zum Parkplatz an der Mautschranke bei Enterrottach. Hier entrichtet man die Mautgebühr „Sutten“ (2 €) und folgt der Straße bis zum ersten großen Wanderparkplatz auf der rechten Seite.
GastronomieHafner-Alm, ganzjährig geöffnet, Di. Ruhetag, Tel. 08022/243 96; Bäckeralm, ganzjährig geöffnet, Mo. Ruhetag, Tel. 08022/677 60; Monialm, ganzjährig geöffnet, Tel. 08022/66 41 54
Tipps
Tipp Fährt man auf der Mautstraße noch weiter, gelangt man zum Forsthaus Vallepp, von wo aus man eine leichte, aber etwas längere Wanderung zur Erzherzog-Johann-Klause – mit Übernachtung – machen kann (www.erzherzog-johann-klause.at).
Höchster Punkt
Stümpfling (1505 m)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Robert Theml

Die schönsten Erlebnistouren für Zwergerl

Mit diesen Tourenideen bringen Sie Ihre Kleinen groß raus: 70 kurzweilige, erlebnisreiche Wanderabenteuer durch das Allgäu – für die komplette Familie

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema