Kleine Schlucht im stillen Karwendel

Gut angelegter Klammweg mit einigen Stufen, durch Geländer gesichert. Schöne Tiefblicke in das Werdenfelser Land. (Autor: Michael Kleemann)
5 km
220 m
1.00 h
Von Krün aus gehen wir entlang der rauschenden Isar nach Süden. Oft ist ihr Wasser türkisfarben. Immer wieder verändert sie nach einem Hochwasser ihren Lauf. Dann führt ein gut angelegter Wanderweg über einige Stufen durch die Hüttlebachklamm. Kleine Wasserfälle laden zum Verweilen ein und lassen uns staunen, was die Natur hier geschaffen hat. An der einen oder anderen Stelle können Ihre Kinder auch im Wasser mit den Füßen planschen. Oben angelangt laden viele Bänke zur Brotzeit ein. Sollte es zu regnen beginnen, ist eine davon sogar überdacht. Dann geht es wieder bergab nach Krün. Dabei gibt es immer wieder wunderschöne Ausblicke über das Werdenfelser Land hinüber zum Massiv des Wettersteingebirges. Hier sehen wir die formschöne Alpspitze, dahinter ragt die Zugspitze auf. Bei Föhn sieht man den Höllentalgletscher gestochen scharf.
Wegverlauf für Bahn- und Busfahrer.
In Krün folgen wir der Hauptstraße ein kurzes Stück südwärts. Dann biegen wir linker Hand in die Schöttlkarspitzstraße ein und folgen dem Wegweiser Tourist-Information. Wir passieren diese, bevor uns die Straße bergab zu einer Weggabelung führt. Hier gehen wir geradeaus in die Soiernstraße und folgen dem weiteren Wegverlauf.
Wegverlauf für Autofahrer.
Wir folgen dem Griesweg ein Stück zurück und biegen an einer Straßengabelung linker Hand in die Soiernstraße ein.
Weiterer Wegverlauf.
Wir gehen über die Isarbrücke und folgen gleich danach rechter Hand dem Wegweiser Hüttlebachklamm auf einen breiten Schotterweg. Eine Weggabelung – hier zweigt ein Fußweg mit dem Wegweiser Isarstausee, Mittenwald rechter Hand ab – ignorieren wir. Stattdessen gehen wir weiter geradeaus und folgen dem breiten Schotterweg. An der nächsten Weggabelung folgen wir dem Wegweiser Hüttlebachklamm linker Hand durch die Schlucht über einige Stufen bergauf. Oben angelangt folgen wir an einer Weggabelung linker Hand dem Wegweiser Krün, Schwarzkopf. Hier gibt es einige Bänke, die zum Pausemachen einladen.
Für den Rückweg folgen wir an der nächsten Weggabelung dem Wegweiser Krün bergab. An einer Wegkreuzung folgen wir erneut dem Wegweiser Krün. Die restliche Wegstrecke entspricht dem Hinweg.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied220 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
StartortKrün
AusgangspunktAuto - Wanderparkplatz Krün, Soiernstraße. Bahn, Bus: Bushaltestelle Krün, Ortsmitte.
EndpunktWie Ausgangspunkt.
TourencharakterIm Karwendel ist es still, heißt es in Bergsteigerkreisen. Auf dieser Tour können Sie das selbst erfahren.
Hinweise
Eignung. Für Familien mit Babys und Kindern im Tragetuch oder in der Kraxe sowie für Kinder ab dem 4. Lebensjahr
KartentippLandesamt für Vermessung und Geoinformation 1:50 000, Blatt Karwendelgebirge
VerkehrsanbindungAuto - A 95 München–Garmisch bis Ausfahrt Großweil; linkes über Schlehdorf nach Kochel; in Kochel rechts über die Kesselbergstraße Richtung Innsbruck über Wallgau bis Krün; in Krün folgen wir links dem Wegweiser Tourist-Information in die Schöttlkarspitzstraße; vorbei an der Tourist-Info folgen wir an einer Straßengabelung einem Wanderparkplatzschild in den Griesweg Bahn, Bus: München–Garmisch bzw. Innsbruck bis Tutzing; dort weiter mit dem Zug nach Kochel; von Kochel mit Bus 9608 Richtung Garmisch-Partenkirchen bis Krün Ortsmitte (alternativ München–Innsbruck bis Mittenwald und von dort mit Bus 9608 Richtung Kochel bis Krün Ortsmitte)
GastronomieMehrere Möglichkeiten nach der Tour im Ort: Bei Maria, Di, Mi nur bis 16 Uhr, Karwendelstr. 3, Tel. 08825/92 13 60; Blocks Post, Café, Mi Ruhetag, Walchenseestr. 4, Tel. 08825/321; Krüner Stub’n, Di Ruhetag, Soiernstr. 4, Tel. 08825/92 14 30
Tipps
Sie können nach der Hüttlebachklamm auch dem Wegweiser Schwarzkopf folgen. In etwa 30 Minuten sind Sie dort angelangt. Auch hier haben Sie einen schönen Ausblick auf das Wettersteingebirge. Ein Abstecher zum Naturerlebnispfad am Isarstausee ist zu empfehlen. Hierzu können Sie dem Wegweiser vor der Hüttlebachklamm rechter Hand folgen. Achtung: Dieser Weg war bei Drucklegung des Buches noch nicht ganz fertiggestellt. Sind Sie auch mit dem Kinderwagen unterwegs? Dann kann dieser Teil von Ihnen vom gleichen Ausgangspunkt zur Auhütte gehen, das ist die Tour Nummer 8. Zum Eis kann sich ja die ganze Familie wieder in Krün treffen.
Tourismusbüro
Tourist-Info Krün, Tel. 08825/10 94, www.kruen.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Kleemann

Wanderungen mit Kindern in den Alpen

Almtiere, Hütten, Abenteuer am Wegesrand: »Das große Familienwanderbuch Alpen« bietet für jeden etwas, vom Baby bis zum Schulkind.

Jetzt bestellen