Kleine Runde über Bad Reichenhall zu Listsee und Listwirt

Dieser sonnige Spaziergang hat gleich zwei Ziele: zum einen den Listsee, zugleich der höchste Punkt der Tour, zum anderen den Listwirt, einen Gasthof etwas oberhalb von Bad Reichenhall am Fuße des Hochstaufen gelegen. (Autor: Robert Theml)
5 km
260 m
2.00 h

Wir folgen zunächst der Fischzuchtstraße geradeaus weiter (aus der Staufenstraße gesehen „nach links“) in Richtung der bewaldeten Hänge des Hochstaufen, der majestätisch über Bad Reichhall ragt und – ohne Kleinkinder – ein sehr lohnendes Wanderziel von Bad Reichenhall ist.

Rechts neben der Straße sehen wir die Fischteiche, gehen jedoch nicht geradeaus weiter zur Fischzucht, sondern folgen der Teerstraße nach links leicht bergauf über die saftigen Wiesen hier am Ortsrand. Stets dieser Straße folgend, erreichen wir nach etwa 1,5 Kilometern das Ende der Teerstraße und folgen nun geradeaus der Schotterstraße mit dem Wegweiser Listsee.

Wir ignorieren dabei den rechten Weg, der direkt und schneller, jedoch ohne den schönen Listsee zu passieren, zum Listwirt führen würde. Den Listsee auf dieser Runde auszulassen, wäre ein wenig schade und eine gute Hälfte der Strecke ist hier ja eh schon geschafft.

Bei einer großen Wegkreuzung im Wald biegen wir nach rechts ab und erreichen kurz darauf den idyllischen Listsee. Blaugrün schimmernd liegt der kleine Weiher versteckt oberhalb des Listwirtes und lädt zu einer kurzen Rast mit dem beruhigenden Wissen, dass alle Höhenmeter des heutigen Tages bereits hinter uns liegen, ein.

Im Anschluss folgen wir der Schotterstraße bzw. im Winter der Rodelstrecke, bergab zum Listwirt, wo wir die eigentliche Rast einlegen und an sonnigen Tagen den Kuchen auf der Terrasse zu uns nehmen. Für die Kleinen ist es hier am Ortsrand ungefährlich und es gibt genügend Platz zum Spielen.

Nach der Einkehr folgen wir der Teerstraße geradeaus weiter bergab Richtung Bad Reichhall und ignorieren bei den ersten Häusern am Straßendreieck die zwei Abzweigungen nach rechts zur Niederalm, um dann sofort nach rechts auf der Teerstraße dem Wegweiser zur „Fischzucht“ zu folgen. Wir gehen bergab und genießen den schönen Blick über Bad Reichenhall und den gegenüberliegenden Predigtstuhl (1.613 m) und zweigen rechts „zur Fischzucht“ über die Stufen ab.

Auf schmalem Weg an den Gartenzäunen entlang geht es nun nach rechts weiter. Am Beginn der großen Linkskurve sollte man nun den Abzweig nach rechts am Haus entlang zur Fischzucht nicht verpassen, um über die Brücke und die kurz darauf folgende Fischzucht wieder zurück zum Auto zu gelangen.


kindgerechtes wandern

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied260 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterRolli: nicht geeignet
Rodel: rund um den Listsee geeignet
Kinderwagen: geeignet
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte (1:50 000), Blatt Berchtesgadener Alpen
VerkehrsanbindungAuto: München–Salzburg (A 8) bis Ausfahrt Bad Reichenhall und durch Bad Reichenhall, weiter Richtung Inzell nach rechts abbiegen. Etwa 1 km nach der Salachbrücke bei der Ampel rechts in die Schmalschlägerstraße und gleich wieder rechts in die Staufenstraße. Am Ende der Straße stößt man auf die Fischzuchtstraße, hier links und gleich parken.
GastronomieListwirt, ganzjährig geöffnet, nur im November geschlossen (Mo. und Di. Ruhetag), Tel. 08651/624 00
Niederalm, Tel. 08651/655 64
Tipps
Tipp: Das Salzbergwerk in Berchtesgaden ist schon für Kinder ab 2 Jahren interessant. Highlights sind die Fahrt mit der Grubenbahn und die Bergmannsrutsche.
Höchster Punkt
Hochstaufen (1.771 m), Predigtstuhl (1.613 m)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Robert Theml

Die schönsten Erlebnistouren für Zwergerl

Mit diesen Tourenideen bringen Sie Ihre Kleinen groß raus: 70 kurzweilige, erlebnisreiche Wanderabenteuer durch das Allgäu – für die komplette Familie

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema