Isarrauschen mit Zugspitzblick

Gut angelegter, breiter Schotterweg, der gut mit dem Kinderwagen befahrbar ist. Wunderschöne Ausblicke über die Isarauen in das Ester- und Wettersteingebirge. (Autor: Michael Kleemann)
7 km
40 m
2.00 h
Wir folgen dem Weg durch die Isarauen nach Nordosten bis zur Auhütte. Diese hat nur im Frühjahr und dann wieder im Spätsommer und im Herbst geöffnet. In der Zeit dazwischen ist das Vieh auf der Hochalm. Genauer gesagt, auf der Fischbachalm. Sollten Sie für diese Zeit die Tour geplant haben, dann empfehlen wir Ihnen ein Picknick an den Kiesbänken der Isar, verbunden mit einem Badeaufenthalt. Hierzu folgen Sie auf der beschriebenen Tour im letzten Teil den Wegweisern Isarsteg, Wallgau auf die andere Uferseite. Dort gibt es genügend Platz zum Verweilen. Genießen Sie die Melancholie der Isarauen mit ihrer Weite und dem dahinter aufragenden Wettersteinmassiv im Süden. Diese Kulisse ist einmalig und sucht ihresgleichen. Achten Sie aber bitte während der Brutzeit der Flussregenpfeifer darauf, dass Sie nicht in ihre Nähe kommen oder gar ihre Eier zertreten. Die Brutschutzzeit ist vom 1. April bis 1. August. Die geschützten Bereiche sind von Naturschutzverbänden markiert.
Wegverlauf für Bahn- und Busfahrer.
In Krün folgen wir der Hauptstraße ein kurzes Stück südwärts. Dann biegen wir linker Hand in die Schöttlkarspitzstraße ein und folgen dem Wegweiser Tourist-Information. Wir passieren diese, bevor uns die Straße bergab zu einer Weggabelung führt. Hier gehen wir geradeaus in die Soiernstraße und folgen dem weiteren Wegverlauf.
Wegverlauf für Autofahrer.
Wir folgen dem Griesweg ein Stück zurück und biegen an einer Straßengabelung linker Hand in die Soiernstraße ein.
Weiterer Wegverlauf.
Wir gehen über die Isarbrücke und folgen gleich danach linker Hand dem Wegweiser Auhütte auf einen breiten Schotterweg. An einer Weggabelung folgen wir dem linken Weg und weiterhin dem Wegweiser Auhütte. An der nächsten Weggabelung folgen wir dem Wegweiser Fischbachalm, Soiernhaus geradeaus. Auch wenn hier die Auhütte paradoxerweise nicht angeschrieben ist – Sie sind hier richtig! An der nächsten Weggabelung gehen wir erneut geradeaus und folgen dem Wegweiser Auhütte bis zu unserer Einkehr. Familien, die zur Isar möchten, folgen zuvor dem Wegweiser Isarsteg, Wallgau.
Der Wegverlauf des Rückwegs entspricht dem Hinweg.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour7 km
Höhenunterschied40 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortKrün
AusgangspunktAuto - Wanderparkplatz Krün, Soiernstraße. Bahn, Bus: Bushaltestelle Krün, Ortsmitte.
EndpunktWie Ausgangspunkt.
TourencharakterWenn Sie gestresst vom Alltag sind, dann tanken Sie heute neue Energie in den Isarauen am Fuße des Karwendels. Dort finden Siesicher ein schönes Plätzchen zum Ausspannen.
Hinweise
Eignung. Für Familien mit Kinderwagen, mit Babys und Kindern im Tragetuch oder in der Kraxe und für Kinder ab dem 4. Lebensjahr.
KartentippLandesamt für Vermessung und Geoinformation 1:50 000, Blatt Karwendelgebirge
VerkehrsanbindungAuto - A 95 München–Garmisch bis Ausfahrt Großweil; linker Hand über Schlehdorf nach Kochel; in Kochel rechter Hand über die Kesselbergstraße Richtung Innsbruck über Wallgau bis Krün; in Krün folgen wir linker Hand dem Wegweiser Tourist-Information in die Schöttlkarspitzstraße; vorbei an der Tourist-Information folgen wir an einer Straßengabelung einem Wanderparkplatzschild in den Griesweg Bahn, Bus: München– Garmisch bzw. Innsbruck bis Tutzing; dort weiter mit dem Zug nach Kochel; von Kochel mit Bus 9608 Richtung Garmisch- Partenkirchen bis Krün Ortsmitte (alternativ München– Innsbruck bis Mittenwald und von dort mit Bus 9608 Richtung Kochel bis Krün Ortsmitte)
GastronomieAuhütte, Tel. 0172/946 97 34, täglich geöffnet vom Muttertag Anfang Mai bis Ende Juni sowie von Mitte September bis zum vorletzten Oktoberwochenende
Tipps
Streunen Sie mit Ihren Kindern einfach mal durch die Isarauen. Sie laden auf eine Abenteuerreise ein, zwischen Föhren, Birken und Trockengras. Die beschriebenen Wege sind im Winter geräumt.
Tourismusbüro
Tourist-Info Krün, Tel. 08825/10 94, www.kruen.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Kleemann

Wanderungen mit Kindern in den Alpen

Almtiere, Hütten, Abenteuer am Wegesrand: »Das große Familienwanderbuch Alpen« bietet für jeden etwas, vom Baby bis zum Schulkind.

Jetzt bestellen