Im Banne des Matterhorns

Ausgedehnte Höhenwanderung vor der alles überstrahlenden riesigen Felspyramide des Matterhorns. Wildromantisch der Zustieg durch die Klamm des Triftbachs, gemütlich der »Auslauf« am Zmuttbach entlang und hinab nach Zermatt. (Autor: Eugen E. Hüsler)
18 km
1300 m
6.00 h
Vom Bahnhof Zermatt spaziert man durchs Dorf bis zum Café du Pont, wo rechts der Weg nach Trift abzweigt. Er führt über Wiesenhänge hinauf gegen die Triftschlucht. Links vom Bach geht man im Zickzack auf dem breiten Pfad bergan, zuletzt über einen steilen, bewaldeten Hang zum Gasthaus Alterhaupt (1961m; 1Std.), das wie ein Adlerhorst hoch über Zermatt thront. Dahinter geht's erst flach, dann wieder ansteigend zum Stellistein (2058m), wo der Weg auf die rechte Talseite wechselt. Nächste Station an der großen Runde ist das Berggasthaus Trift (2337m; 2Std.), Stützpunkt für verschiedene Gipfeltouren (Mettelhorn, 3406m; Zinalrothorn, 4221m). Der Weiterweg führt in ein paar Kehren über einen felsdurchsetzten Wiesenhang hinauf zum Höhbalmenstafel (2:45Std.), wo das Matterhorn ins Blickfeld kommt – wow!
Der Platz bietet eine umfassende Aussicht, bei der man den gesamten Talkessel von Zermatt in Augenschein nehmen kann, bis hinaus zur Mischabel. Nicht zu übersehen ist die Trasse der Gornergratbahn, die in weiten Schleifen über die Riffelalp zum Gornergrat (3135m) führt. Der Höhenweg läuft, nur noch leicht ansteigend, über die Almterrassen von Höhbalmen.
Hinter dem Schwarzläger (2741m), dem höchsten Punkt der Runde, beginnt der Abstieg über die Wiesenhänge von Arber ins Vorfeld des Zmuttgletschers (2327m; 4:15Std.). Der ist, wie fast alle Alpengletscher, längst auf dem Rückzug, dabei riesige Mengen von Geröll und ein paar grüne Tümpel hinterlassend. In seinem Vorfeld wird aus dem Höhen- ein Talweg; er führt über Chalbermatten (2105m) hinaus zum idyllischen Alpdörfchen Zmutt (1936m) und hinab nach Zermatt (6Std.).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour18 km
Höhenunterschied1300 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktZermatt (1616m)
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterEin Kontrast, wie er ausgeprägter kaum sein könnte: die Shopping-Meile von Zermatt und die weite Terrasse der Höhbalmen. Drunten in den Schaufenstern gibt's jeden Luxus für die Reichen, oben den fantastischen Blick für alle, und gratis dazu.
Beste Jahreszeit
KartentippLandeskarte der Schweiz 1:50000, Blatt 284 T »Mischabel«; Zermatt Tourismus, Wanderkarte 1:25000 »Zermatt– Cervinia–Täsch«
MarkierungenRot-weiß-rot, gelbe Wegweiser
VerkehrsanbindungBahnlinie Brig–Visp–Zermatt; Straße bis Täsch, hier große Parkplätze. Pendelbahn zwischen Täsch und Zermatt.
GastronomieAlterhaupt (1961m), Berghotel Trift (2337m), Chalbermatten (2105m), Zmutt (1936m)
Tourismusbüro
Tourismusbüro Zermatt, 3920 Zermatt; Tel. 027/9 66 8100, Fax 9 66 8101, zermatt@wallis.ch, www.zermatt.ch

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Eugen E. Hüsler

Oberwallis

Wenn es eine alpine Region der Superlative gibt, dann ist es das Oberwallis: mit 4000ern, Gletschern und Höhenwegen. On top gibt es Aprikosen und Wein!

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema