Hohenwart und Unterreichenbach... und Schellbronn

Auf schönen Wanderwegen vom Höhenstadtteil Hohenwart ins Nagoldtal und über einen Abstecher nahe Bieselsberg nach Dennjächt und dann über Schellbronn wieder nach Hohenwart zurück.
Wir starten beim Hohenwart-Forum, wandern dann den Sickinbrunnenweg runter bis zur Beutelsklinge Dort haben wir die Wahl: Entweder geradeaus weiter runter über den Geisertweg ins Nagoldtal zum Badplatz… oder aber links und gemächlicher bergwärts zum unteren Klebweg, der uns dann direkt weiter durch den Klebwald führt. Die Wanderer zum Badplatz haben unten gleich drei Möglichkeiten. Einmal im Tal unten bleiben und den Klebwald als Begleiter der Nagold erlaufen, dann unter der Eisenbahnbrücke hindurch bis zur Ochsenbrücke. Oder zum unteren Klebweg hoch und auf viertels Höhe zusammen mit den nicht zum Badplatz abgestiegenen Wanderern bis zur zweiten Kehre der Schellbronner Straße und über das "Wegle" zum Bahnübergang und zur Ochsenbrücke spazieren. Oder kombiniert. Erst Talweg, dann in Höhe des Sägewerks auf den sehenswerten Waldlehrpfad und von dort auf den mittleren Klebweg.
Egal wie, nächstes Etappenziel ist die Ochsenbrücke. Über sie hinweg, über die Calwer Straße auch geradeaus drüber und nun den Thann hoch Richtung Bieselsberg. Es geht nun eine Weile aufwärts, aber noch bevor wir Bieselsberg erreichen, geht es links runter nach Dennjächt. Auf steilem Weg verlassen wir bald den Wald und haben den kleinen Unterreichenbacher Ortsteil zu unseren Füßen liegen. Direkt durch Dennjächt geht es weiter, über die Nagoldbrücke rüber und Richtung Bahnwärterhaus. Dort überqueren wir die Schienen, steigen direkt auf zum Simmerichweg, der uns zum Franz-Holzhauer-Weg führt und der wiederum bringt uns hoch nach Schellbronn. Wir überqueren unterwegs die Schellbronner Straße, wandern am Pfadfinderheim vorbei und lassen auch das Feriendorf rechts liegen. Wir erreichen bald den Dennjächterweg, der uns zurück nach Hohenwart führt (und der von der Forstverwaltung unbedingt in Schellbronnerweg umbenannt werden will – entsprechende Schilder hat man schon angebracht). Vorbei an der alten Heilig-Kreuz-Wallfahrtskirche aus dem 15. Jahrhundert streben wir wieder dem Ausgangspunkt, dem Hohenwart-Forum, zu.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour0 km
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
Beste Jahreszeit