Halsalm-Rundtour

Leichte, kurzweilige Almwanderung über Bergpfade und Almsträßchen. (Autor: Gerlinde Witt)
6 km
460 m
2.00 h
Vom Ort Hintersee nordwestlich auf einem Waldweg in Kehren aufwärts. Dieser stößt auf einen von Antenbichl kommenden Querweg, auf dem wir nach links in südwestlicher Richtung weitergehen. Unser Weg verschmälert sich bald, wird zum romantischen Steiglein, das teils steil, teil schrofig, zumeist im freien Gelände verläuft. Immer wieder ergeben sich reizvolle Tiefblicke zum Hintersee. Plötzlich befinden wir uns bei den blumenreichen Wiesen der Halsalm, die bald erreicht wird und an einem malerischen Fleck steht. Rechts oberhalb erheben sich die Felswände von Hohem Gerstfeld, Schottmalhorn und Edelweißlahner. Attraktiver Hintergrund der Alm sind Wagendrischlhorn, Grundübelhörner und Knittelhorn. Nach ausgiebiger Rast führt der Weiterweg über einen Fahrweg in südwestlicher Richtung vorbei an einer weiteren Almhütte (Gatter) und dann in Kehren teilweise etwas steil abwärts in den Wald. Dort stoßen wir auf den von rechts oben kommenden Böslsteig (ein teilw. gesicherter Klettersteig auf das Reiter-Alm-Plateau und zur Neuen Traunsteiner Hütte), dem wir nach links in Talrichtung folgen. Dieser Steig (472) führt nun durch den Wald hinunter auf die Klausbachtalstraße, auf der wir bis zum Ausgangspunkt zurückgehen. Im Sommer bleibt nach der Tour sicher noch Zeit für ein erfrischendes Bad im Hintersee.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour6 km
Höhenunterschied460 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktHintersee (Parkplatz am nordwestl. Seeufer beim Wirtshaus).
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDieser kurze Rundweg zur Halsalm bietet eine wundervolle Schau auf den Hintersee samt Hohem Göll und auf die Reiter Alm. Unterwegs finden sich im Frühjahr herrliche Blumenwiesen; im Waldbereich sind viele Specht- und Vogelarten zu hören; auf den Bergwiesen tummeln sich Murmeltiere. Auf der Halsalm weiden im Sommer beachtlich viele Kühe, was mitwandernden Kindern gefallen wird.
Beste Jahreszeit
KartentippTopogr. Karte Nationalpark Berchtesgaden 1:25000.
MarkierungenWegverlauf gut bezeichnet (ab Böslsteig 472).
VerkehrsanbindungBusverbindung nach Ramsau und Berchtesgaden Bahnhof. Mit PKW von der B 305 durch den Ort Ramsau nach Hintersee; dort Parkplätze.
GastronomieHalsalm (zur Weidezeit einfache Bewirtg.); Gasthöfe in Hintersee und Ramsau.
Unterkunft
Hotels und Gasthöfe in Hintersee und Ramsau; nächster Campingplatz: Simonhof am Taubensee-Ramsau, Tel. 08657/284.
Tourismusbüro
Kurverwaltung Ramsau, Tel. 08657/988920, www.ramsau.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Horst Höfler, Michale Kleemann, Gerlinde Witt

Berchtesgadener Land

40 familienfreundliche Wandertouren führen in alle Berggruppen des Berchtesgadener Land und durch den unberührten und einzigartigen Nationalpark.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema