Gelmerhütte, 2412 m

Lohnende Hüttenwanderung auf abschnittweise etwas ausgesetzten Wegen (Gelmerseeufer); dankbar auch schon der Spaziergang rund um den Stausee. Seeuferweg an einigen Stellen etwas ausgesetzt, aber überall gut gesichert. (Autor: Eugen E. Hüsler)
5 km
820 m
5.00 h
Der gut markierte Weg führt gleich oberhalb der Grimselstraße am seichten Stockseeli (1618 m) vorbei, ehe er die Felsbarriere über dem Hindren Stock (1645 m) ansteuert. Granitstufen erleichtern den Aufstieg in dem steilen Gelände; von der kleinen Anhöhe oberhalb des Gelmerstutz genießt man packende Tiefblicke auf die Grimselstraße. Beim Spaziergang über die Betonsperre des Gelmersees (0:45 Std.) kommt bereits das Wanderziel ins Blickfeld, und hinter der Gelmerhütte ragt der felsige Kamm von Gwächten- und Diechterhorn (3389 m) in den blauen Himmel. Der Westuferweg ist teilweise aus dem Granit gehauen; ausgesetzte Passagen sind gesichert. Im Undrists (= unter) Diechter beginnt der eigentliche Hüttenanstieg: anderthalb Stunden im Zickzack über den steinigen Hang. Zur Linken hat man den Diechterbach, der in zahlreichen Kaskaden herabstiebt, darüber erheben sich die schroffen Zacken der Gelmerhörner (2631 m). Nach einer Linksquerung unter Felsbalmen ist die prächtig gelegene Gelmerhütte (2412 m; 3 Std.) erreicht. Von der Terrasse bietet sich ein packender Tiefblick auf den Stausee. Über dem südlichsten Zacken der Gelmerhörner zeigt sich das Finsteraarhorn (4274m) – immerhin der höchste Gipfel der Berner Alpen.
Beim Abstieg kann man alternativ den ostseitigen Seeuferweg benützen, der Zeitaufwand ist nur unerheblich größer.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied820 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBushalt und Parkplatz Chüenzentennlen (1596 m) an der Grimselstraße.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterWer durch das Oberhasli hinauffährt zum Grimselpass, bekommt den Gelmersee (1849 m) nicht zu Gesicht. Denn im Gegensatz zu Räterichsboden- und Grimselsee, die unmittelbar an der Passstraße liegen, versteckt er sich hoch in einem Seitental zwischen dem Schoibhoren und den Gelmerhörnern (2631 m). Er ist Teil der Kraftwerkslandschaft am Oberlauf der Aare und ihrer Zuflüsse. Die Betonmauer des 13 Millionen Kubikmeter Wasser fassenden Speichers wurde 1932 fertiggestellt, zusammen mit dem Kraftwerk Handegg I und der Standseilbahn. Sie wird heute auch touristisch genutzt und gilt mit einer Steigung von 106 Prozent als die steilste Anlage ihrer Art im gesamten Alpenraum! Das extreme Gefälle macht sich vor allem bei der Talfahrt bemerkbar, wenn man – buchstäblich! – über die Rampe am Chatzenchälen abgeseilt wird.
Nicht ganz so steil ist der schön angelegte Wanderweg hinauf zum Stausee, obwohl er teilweise als Treppe in das felsige Gelände trassiert wurde. Nach dem (teilweise etwas luftigen) Uferspaziergang steigt man über viele Kehren hinauf zur Gelmerhütte, die sich einer aussichtsreichen Lage vor den schroffen Kletterzacken der Gelmerhörner erfreut.
Beste Jahreszeit
KartentippLandeskarte der Schweiz 1:50 000, Blatt 255T »Sustenpass«; Landeskarte der Schweiz 1:25 000, Blatt 1230 »Guttannen«; Kompass 1:50 000, Blatt 108 »Gotthard – Grimsel«.
MarkierungenWeiß-rot-weiß, gelbe Wegzeiger.
VerkehrsanbindungÜber die Grimsel-Passstraße, 18 km von Innertkirchen, 9 km von der Passhöhe. Gute Busverbindungen mit Meiringen und Oberwald (Wallis). Bei Handegg (1401 m; Parkplatz) befindet sich die Talstation der ehemaligen Gelmer-Werksbahn.
GastronomieGelmerhütte (2412 m), bewirtschaftet Juli bis September; Tel. 033/973 11 80.
Informationen
Kleine Variante: Seerundgang auf markierten Wegen, 1 1/4 Std. von der Bergstation der Gelmer-Standseilbahn, 2 3/4 Std. ab Chüenzentennlen.
Tourismusbüro
Touristinformation, Bahnhofstraße 22, CH-3860 Meiringen, Tel +41/033/972 5050, info@haslital.ch, www.alpenregion.ch

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Eugen E. Hüsler

Berner Oberland

Wander-Wunderland – Das Berner Oberland zählt zu den schönsten Urlaubsregionen der Schweiz. 40 Touren mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema