Garmisch – Kramer – Hoher Ziegspitz

Bis zur Stepbergalm leichte Bergwanderung; mit Gipfelbesteigung, insbesondere auf den Kramer, strammes Tagespensum; faszinierende Gipfelaussicht. (Autor: Bernd Riffler, Heinrich Bauregger)
1 km
1200 m
6.00 h
a) Zur Stepbergalm (1583 m): Man fährt mit dem Auto von Garmisch in nördlicher Richtung und auf der Maximiliansstraße zur Maximilianshöhe (790 m), wo ausreichende Parkflächen bereitstehen. Dann geht es links zum Kramerplateauweg hinauf und noch mal links gerichtet in Richtung »Herrgottschrofen«. Bald zweigt rechts eine Fahrstraße ab, die in Richtung »Kreuzweg, Stepbergalm« beschildert ist und wenig später in den Waldschatten eintritt. In der Folge gewinnt man auf steilen, teilweise sonnigen Steigen und Ziehwegen zwar rasch an Höhe, aber es wird auch so mancher Schweißtropfen vergossen. Erst zuletzt und etwa eine Viertelstunde vor der Stepbergalm nimmt uns ein beinahe eben an den Kramer-Südhängen entlangführender Pfad auf, der kurz vor der Almhütte die Hochweide erreicht.
Für den Rückweg wird man der Abwechslung halber nicht ein zweites Mal den Herweg wählen, sondern dem nach Garmisch und zum Kramerplateauweg beschilderten Steig westlich der Anstiegsroute folgen, der unmittelbar bei der Stepberg-Almhütte einsetzt, in südlicher Richtung auf die Bäume zuläuft und sich dann hoch über der Kramerlaine zur Garmischer Aussichtspromenade hinabzieht. Auf dem belebten Höhenweg geht’s links gerichtet wieder zum Ausgangspunkt zurück.
b) Zum Kramer (1985 m): Der Krameranstieg beginnt bei der Stepbergalm und führt in die östliche Richtung. Über die westseitigen Latschenhänge kommt man zum Kramergrat und zum Gipfel.
c) Hoher Ziegspitz (1864 m): Von der Stepbergalm (1538 m) wandert man zunächst auf einem westwärts gerichteten Sträßchen in Richtung Griesen, passiert eine Diensthütte und kommt zu einem Gatter, vor dem links der Gipfelsteig abzweigt. Auf deutlich erkennbarem Pfad erreicht man zuerst den Vorderen Ziegspitz (1813 m), dann den Hauptgipfel (1864 m).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour1 km
Höhenunterschied1200 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktGarmisch, Maximilianshöhe (790 m) am Kramerplateauweg.
EndpunktGarmisch, Maximilianshöhe (790 m) am Kramerplateauweg.
TourencharakterNeben der fulminanten Gipfelaussicht wartet der Kramer noch mit weiteren Qualitäten auf. So mit der idyllischen Stepbergalm am Aufstiegsweg, die als Brotzeitoase schon für sich allein einen Ausflug lohnt.
Beste Jahreszeit
KartentippTopogr. Karte LVG 1:50000, Werdenfelser Land; Kompass Wanderkarte 1:50000, Nr. 5 Wettersteingebirge.
MarkierungenZuverlässig beschilderte Wege.
VerkehrsanbindungAutobahn München – Garmisch, Garmisch, Maximiliansstraße, Maximilianshöhe; Bahnstation Garmisch-Partenkirchen.
GastronomieStepbergalm einfach bewirtschaftet.
Unterkunft
Garmisch-Partenkirchen.
Tourismusbüro
Kurverwaltung Garmisch- Partenkirchen, Richard-Strauss- Platz 1a, 82455 Garmisch-Partenkirchen, Tel. 08821/1800, Fax 180755, E-Mail: tourist-info@garmisch-partenkirchen.de, www.garmisch-partenkirchen.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Bernd Riffler, Heinrich Bauregger

Oberbayerische Hausberge

Bernd Riffler und Heinrich Bauregger führen zu den bewährten Lieblingszielen in den Münchner Haus- und Familienbergen, aber auch zu den weniger bekannten Gipfelzielen.

Jetzt bestellen