Durch den Spittergrund

Rundwanderung auf bequemen Waldwegen, aber auch schwierigen ausgetretenen Forstwegen; im Bereich des Spitterfalls schmaler, rutschiger Pfad. (Autor: Tassilo Wengel)
Wir beginnen diese Wanderung bei der Spitterbrücke auf der Ebertswiese, wo wir nach links vom Rennsteig auf einen Pfad (Markierung gelbes Quadrat) abbiegen. Wir gelangen abwärts in das Spittertal, überqueren den Spitterbach und folgen dem Pfad, der zum Spitterfall führt. Mit 19m Fallhöhe ist er der größte Wasserfall des Thüringer Waldes. Anfangs auf einem etwas unbequemen, dann auf einem breiten Waldweg kommen wir nach Tambach. Wir gehen bis zum Alten Rathaus bei der Post, in dessen Nähe sich am Bach Apfelstädt ein Mühlrad dreht. Über die Triftstraße, dann nach links in die Spitterstraße einbiegend folgen wir der Markierung gelbes Quadrat. Wir wandern am Schwimmbad sowie dem Hotel-Restaurant »Zur Quelle« vorbei bis zum Wegweiser Spittertal. Dort wenden wir uns nach links, schwenken gleich wieder nach rechts und wandern nun auf breitem Waldweg am Hang oberhalb des Spittertales. Wo unsere Route auf einen von rechts kommenden Weg trifft, halten wir uns links und gehen auf einem teilweise ausgefahrenen Forstweg aufwärts. Unser Wanderweg beschreibt einen Linksbogen, an der Gabelung halten wir uns rechts und wir gehen kurz an einem Gitter bei der Hohen Leite entlang. Auf einem befestigten Fahrweg angekommen, schwenken wir nach rechts und wandern bis zum Rennsteig, auf den wir am Glasb erg (760m) treffen. Hier halten wir uns rechts und gehen zur Ebertswiese zurück.

Wanderwege Thüringer Wald

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Höhenunterschied400 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktSpitterbrücke an der Ebertswiese.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterVon sieben Tälern umgeben liegt die Kleinstadt Tambach-Dietharz in reizvoller Umgebung. Einer der beliebtesten Wanderwege führt durch das Spittertal mit dem Spitterfall.
Beste Jahreszeit
KartentippWanderkarte Naturpark Thüringer Wald, Nr.1, Maßstab 1:30000, grünes herz, verlag für tourismus oder Fritsch-Wanderkarte Nr.45 1:50000, Westlicher Thüringer Wald und Vordere Rhön.
MarkierungenGelbes Quadrat, »R« für Rennsteig, gelbes Quadrat.
VerkehrsanbindungTambach-Diet-harz: Von der Autobahn A4, Abfahrt Gotha, über Georgenthal nach Tambach-Dietharz. Ebertswiese: Von Tambach-Dietharz bis Floh, dort die Höhenbergstraße zur Ebertswiese. Busverbindung mit Schmalkalden.
GastronomieEbertswiese: Berggasthof mit Gaststätte. Tambach-Dietharz: Hotel »Zur Quelle«, Spitterstraße 25.
Tipps
Tambach und Dietharz. Bereits in der Mitte des 13.Jh. urkundlich erwähnt, verdanken Tambach und Dietharz ihre Entstehung der Lage an einer der ältesten Handelsstraßen Deutschlands. Die »magna strada« führte einst durch die Tambacher Mulde und bildete die Hauptverbindung zwischen Leipzig und Frankfurt/Main. In einem historischen Fachwerkhaus aus dem 16. und 17.Jh. (Waldstraße 1) mit Rauchfangküche und Wohnstube kann man sich über das Leben der Fuhrleute informieren.
Unterkunft
Ebertswiese: Berggasthof Ebertswiese, Tel. 03683/606451; Bergseebaude, Tel. 03683/65480. Tambach-Dietharz: Hotel & Restaurant »Zur Quelle«, Tel. 036252/3480.
Tourismusbüro
Fremdenverkehrsamt, Burgstallstraße 31a, 99897 Tambach-Dietharz, Tel. 036252/34428, Fax 036252/34429, www.tambach-dietharz.de.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Thüringer Wald mit Rennsteig

Ein Paradies für Naturfans! Und dank geschichtsträchtiger Stätten wie Wartburg und Kickelhahn kommen auch Kulturfreunde im Thüringer Wald nicht zu kurz

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema