Dießen und der Schatzberg

Dießen ermöglicht die Kombination einer netten Waldwanderung mit der Besichtigung einer beeindruckenden Klosteranlage und einem anschließenden Sprung in den Ammersee. (Autor: Michael Pröttel)
3 km
60 m
2.00 h
Dießen am Ammersee legt die Messlatte in Sachen Sakralbauten des Pfaffenwinkels hoch an. Zu Recht gilt das Marienmünster zusammen mit der Wieskirche als prächtigstes Kirchenbauwerk der Region. Bevor man sich jedoch die Klosteranlage und den Ort selbst anschaut, sollte man unbedingt die wunderschöne Waldwanderung am Schatzberg unternehmen.

Eine Infotafel am Wanderparkplatz gibt einen guten Überblick über die Rundwanderung. Hier gibt es auch kostenlos ein Faltblatt zum zugehörigen Waldlehrpfad. Man folgt dem Schild Rundweg 5 + 6 bzw. Waldlehrpfad. Grüne Pfeile geben die Richtung vor. Man geht an der ersten Gabelung nach rechts leicht bergan (SchildWaldlehrpfad).

Bei der nächsten Gabelung hält man sich geradeaus in Richtung Rundweg Burgkapelle. Dann darf man die Abzweigung Mechthildsbrunnen nach rechts nicht verpassen, welche zur gleichnamigen Quelle führt. Hinter dieser geht es über Stufen zur Burgkapelle hinauf. Hier lohnt sich rechts ein kurzer Abstecher zu einem Aussichtspunkt in Richtung Dießen.

Wieder auf dem Hauptweg geht es zur Burgkapelle und vor dieser nach links. Man folgt ganz kurz dem breiten Forstweg, zweigt dann aber nach rechts auf einen kleineren Weg ab. Dieser führt am Waldrand an bemalten Bäumen entlang nach Süden. Bei der nächsten Gabelung geht es nach links in Richtung Schatzberg Rundweg. Bald danach hat man den höchsten Punkt erreicht, wo einst eine Burg gestanden haben soll, und genießt das Panorama. Wie die einzelnen Berge der Ammergauer Berge in der Ferne heißen, kann man einer Infotafel entnehmen.

Danach geht es entlang eines schönen Waldrückens wieder bergab, bis man am Fuß des Bergwaldes auf einen breiten Fahrweg stößt. Wer einkehren möchte, der folgt nach rechts dem Schild zur Schatzbergalm. Zurück zum Ausgangspunkt führt der Weg nach links. Es geht kurz bergan undman stößt auf einen breiten Forstweg, in den man nach rechts einbiegt.

Zum Schluss folgt man bei zwei Gabelungen jeweils dem Schild Waldlehrpfad erst nach links, dann nach rechts und kommt zumAusgangspunkt zurück. Nach der Wanderung bietet sich als kulturelles Highlight die Klosterpfarrkirche Mariae Himmelfahrt an, welche fast direkt auf demWeg zurück zum Ortszentrum liegt (bestens beschildert).

Sie wurde in den Jahren 1732–1739 durch den Barockbaumeister Johann Michael Fischer errichtet. Der eindrucksvolle Bau, der in den vergangenen Jahren von Grund auf restauriert wurde, hat eine großartige Innenausstattung, mit einem von François Cuvilliés entworfenen Hochaltar und Altargemälden der Venezianer Tiepolo und Pittoni. Ein Besuch des schönen, zwischen der Hauptstraße und dem See gelegenen alten Ortskerns rundet den idealen Dießener Tagesausflug ab. Ob man dabei eine kleine Bootsfahrt an der Seepromenade unternimmt, im Strandbad in den See springt oder in einem der netten Cafés oder Gasthäuser einkehrt, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied60 m
Dauer2.00 h
StartortDießen
AusgangspunktDießen, Ortsteil St. Georgen (598m), Wanderparkplatz
EndpunktDießen, Ortsteil St. Georgen (598m), Wanderparkplatz
TourencharakterBereits beim ersten Pfaffenwinkel-Ausflug bleiben keine Wünsche offen: Dießen ermöglicht die Kombination einer netten Waldwanderung mit der Besichtigung einer beeindruckenden Klosteranlage und einem anschließenden Sprung in den Ammersee.
Beste Jahreszeit
VerkehrsanbindungAuf der A96 bis zur Ausfahrt Greifenberg; von hier über Schondorf und Utting nach Dießen; nach rechts in Richtung Landsberg und dann nach links in Richtung Schongau; kurz danach nach links der Beschilderung St. Georgen folgend zur gleichnamigen Kirche; erst nach rechts, dann nach links in die Burgwaldstraße, auf ihr bis zum beschilderten Wanderparkplatz am Waldrand
GastronomieDirekt am Rundweg keine; am Ende der Tour Abstecher zur Schatzbergalm möglich (Montag Ruhetag, einfache Strecke ca.800m); Dießen: diverse Gasthäuser
Tipps
Töpfermekka Dießen: Jedes Jahr zu Christi Himmelfahrt zieht der Dießener Töpfermarkt Keramikfreunde aus aller Herren Länder an. Im übrigen Jahr ist ein Besuch in der Keramikwerkstatt von Ernst Lösche sehr zu empfehlen: Am Kirchsteig nach St. Georgen ist ein kleines Keramikmuseum mit Funden, die zurück bis ins 11. Jahrhundert reichen, und Lösches berühmter »Keramikgarten « zu besichtigen – ein Ensemble aus Natur und tönernen Kunstwerken. Faszinierend sind die Schwarz- Brände, denen Lösche seinen Namen als »Schwarzbrenner« verdankt. Durch Reduktion, d.h. Sauerstoffentzug, entstehen beim Brennen unterschiedlichste Varianten von Schwarz. Werkstattführungen nach Absprache, Tel.08807/18 77
Informationen
Marienmünster, geöffnet Mo–Sa 8–12 und 14– 18 Uhr, Führung nach Absprache mit dem Pfarramt, Tel. 08807/94 89 40 Strandbad St. Alban, Seeweg-Süd 90, geöffnet in der Saison 9–20Uhr (variiert witterungsbedingt), Tel. 08807/20 63 33

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Herwig Slezak

Das große Kinder-Wander-Erlebnis-Buch Bayerischer Wald

Was wollen Kinder am Berg? Spaß haben! Und wobei haben Sie den? Beim Steine sammeln und Bäume benennen, beim Schluchten durchwandern und Wildbäche überspringen, beim Lehrpfade begehen und Spielgelände erkunden, beim Gipfel erkraxeln und Aussicht bestaunen. Erlebnisreiche Familienwanderungen, die alles dies berücksichtigen sind rar. Doch nicht im großem Kinderwandererlebnisbuch für den Bayerischen Wald. Das verspricht 55 mal Zwergsteigerspaß!

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema