Der Grünten und die Starzlachklamm

Eine teils anstrengende, aber nicht allzu schwierige Bergtour auf schmalen Steigen und Alpwegen. Vom Grünten bieten sich herrliche Ausblicke in das Hochgebirge und das Alpenvorland. Zum Abschluss sorgt die schattige Starzlachklamm für erfrischende Abkühlung. (Autor: Bernhard Irlinger)
11 km
1075 m
5.00 h
Vom Parkplatz in Winkel kurz Richtung Starzlachklamm und nach der Brücke links auf einem Wanderweg (Wegweiser Alpenblick) zu einem Kiesweg. Auf ihm rechts durch den Wald steil aufwärts und bald auf schmalem Weg über Weiden und eine bewaldete Kuppe zu einer Teerstraße. Auf ihr links abwärts (Wegweiser Burgberg) und bald rechts auf eine breite Forststraße (Wegweiser Grünten, Grüntenhaus). Auf ihr steigen wir zunehmend steiler bergan. 70m nach einem Bach biegen wir rechts in einen anfangs steilen Weg ein (Wegweiser Grünten, Burgberger Hörnle). In Kehren aufwärts und bald geradewegs auf einen Steig (Wegweiser Grüntenhaus), der uns durch den Wald zu den Alpweiden hinaufführt. Wir gehen geradeaus auf dem breiten Alpweg bergan und bald ist das Grüntenhaus (1535m) erreicht.
Vom Haus nach links (Wegweiser Grünten) zum bewaldeten Bergkamm und auf ihm rechts hinauf zur Sendestation. An der Weggabelung halten wir uns links (Wegweiser Jägerdenkmal) und wandern unter der Bergstation der nicht öffentlichen Seilbahn hindurch zum Jägerdenkmal auf dem Übelhorn (1738m), dem höchsten Punkt des Grünten.
Vom Gipfel steigen wir in nordöstlicher Richtung auf einem anfangs etwas felsigen Kamm abwärts (Wegweiser Rettenberg, Grüntenhütte, Kranzegg). Nach wenigen Minuten rechts auf einem Steig in einen Wiesensattel und rechts durch den Südhang des Grünten abwärts zur Zweifelgehrenalpe. Von der Alpe gehen wir in gleich bleibender Richtung abwärts (Wegweiser Burgberg) zum Weg, der vom Grüntenhaus herabkommt. Auf ihm links hinab (Wegweiser Alpe Obere Schwand) zur Schwandalpe, in der man den Sommer über einkehren kann. Rechts an der Alphütte vorbei (Wegweiser Burgberg) und abwärts, bis wir an der Alpe Kehr eine Teerstraße erreichen. Sie bringt uns rechts zum Gasthof Alpenblick.
Wenige Meter vor dem Gasthof biegen wir links auf einen Feldweg ab (Wegweiser Starzlachklamm, Winkel). Er schwenkt bald nach links und wir wechseln geradeaus auf einen Wanderweg (Wegweiser Starzlachklamm, Winkel), der uns über eine Wiese führt.
Der Weg läuft links unter den überhängenden Wänden eines Klettergartens bergab und leitet uns gut ausgebaut zwischen Felstürmen in den Talgrund hinab. Wir lassen einen ersten Steg links liegen und gehen geradewegs durch die wilde Starzlachklamm (Kassenhäuschen am Ende der Schlucht). Nun geradewegs talaus zum nahen Parkplatz in Winkel.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour11 km
Höhenunterschied1075 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktDer Parkplatz am Eingang zur Starzlachklamm im Sonthofener Ortsteil Winkel.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterHoch über dem Illertal ragt am Nordrand der Alpen der Grünten auf, der dank seiner isolierten Lage zu den vortrefflichsten Aussichtsbergen im Allgäu zählt. Zum Abschluss der Tour sorgt der Steig durch die enge, geologisch interessante Starzlachklamm für einen weiteren Höhepunkt.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte 1:50000 des Bayerischen Landesvermessungsamtes, Blatt Allgäuer Alpen.
MarkierungenWanderwegweiser.
VerkehrsanbindungStadtbusse vom Bahnhof Sonthofen nach Winkel.
GastronomieGrüntenhaus, Schwandalpe und Gasthof Alpenblick.
Unterkunft
In Sonthofen oder Burgberg; im Grüntenhaus.
Tourismusbüro
Gästeamt Sonthofen, Tel. 08321/6152-91 und -92; www.sonthofen.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Bernhard Irlinger

Oberallgäu und Kleinwalsertal

40 abwechslungsreiche Touren für jedes Können durch das schöne Oberallgäu und das Kleinwalsertal. Mit vielen Tipps, Tourenkarten und Höhenprofilen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema