Corno Stella, 3050 m

Der Corno Stella ist ein markanter Felsklotz aus kompaktem Gneis. (Autor: Richard Goedeke)
Von Terme Valdieri 4 km talein, dann Steig nach O zum Rifugio Bozano.
Hinauf zur S-Wand. Einstieg in Gipfelfalllinie. Über leichte Felsen zu schrägem grasigen Band, das nach links emporzieht und in der Mitte durch ein Couloir unterbrochen ist. Nach links zum höchsten Punkt des unteren Teils des Bandes. Links von Riss 10 m hinauf über steile Platte (IV), dann oben am Grat zwischen Platte und Riss. Danach der Felsrille oberhalb des Risses folgen zu Stand auf Gras. Nun 70 m über Platte luftig unter Überhang nach rechts (O) queren (III) zu einem nach links emporziehenden Quarzband. Im rechten von drei Kaminen über eine Stufe. Bald nach links aufwärts durch Rinne und Kamin zum Fuß von schwarzen Felsen. Links der schwarzen Platte über Stufe aus weißem Fels hinauf (»mauvais pas«, 22 m, IV+). Oben kleiner Sicherungsplatz. Feinen Riss hinauf (III+), links an Überhang vorbei. Nun links eine Platte 60 m queren (III). Links von kleinem Grat an Riss und steilerer Platte in eine grasige Rinne, die zum Gipfelplateau führt. Grat zum höchsten Punkt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour7 km
Höhenunterschied1200 m
Dauer7.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktTherme di Valdieri
EndpunktCorno Stella
TourencharakterEr ragt aus dem Gratkamm, der von der Argentera nach Westen zieht. Der ganz schön scharfe Kletterberg der Seealpen wurde erst am 22. August 1903 durch den Chevalier Victor de Cessole mit den Führern Andrea Ghigo und Jean Plent über die Südwand erobert.
Hinweise
Siehe Tour 161 in Karte.
KartentippCarta sentieri e rifugi 1 - 25000, Parco nationale dell'Argentera etc.; Carte ign France 1:100000, No. 61 Nice/Barcelonnette
VerkehrsanbindungMit Bus oder Auto von Cuneo über Borgo San Dalmazzo nach SW hinauf bis nach Therme di Valdieri (1368 m)
GastronomieRifugio Bozano (2453 m; CAI Ligure, 40 L, Tel. 0039/0171/97351)
Informationen
Schwierigkeit. D (sehr schwierig), mit Kletterstellen IV+ (große Schwierigkeiten). Mühen: Hüttenaufstieg 600 mH (2 Std.), Gipfelaufstieg 600 mH (4 Std.). Gefahren: Ein Berg nur für erfahrene Kletterer. Abstieg mit Abseilen, das sicher beherrscht werden muss. Freuden: Ziel und Weg von gleichermaßen herausragender Qualität. Spezialführer: CAI Montagna-Montaldo – Salesi, Alpi marittime, Vol. 2.
Höchster Punkt
Corno Stella, 3050 m
Unterkunft
Rifugio Bozano (2453 m; CAI Ligure, 40 L, Tel. 0039/0171/97351)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Richard Goedeke

Die hohen 3000er der Alpen

Es muss nicht immer ein 4000er sein – folgen Sie dem Alpenspezialisten Richard Goedeke auf oft einsame und anspruchsvolle Gipfel über 3500 Meter

Jetzt bestellen
Region:
Italien
Mehr zum Thema