Buchsteinhütte

Die Hütte ist Eigentum des Hüttenvereins Buchstein, der 1932 gegründet wurde und heute trotz Zuwachs nicht mal 500 Mitglieder hat. (Autor: Heinrich Bauregger)
3 km
205 m
3.00 h
1 Von der Achenseestraße.
Vom Parkplatz an der Achenseestraße wandern wir auf ausgeschildertem Almfahrweg durch Wald in Richtung Norden (bei der ersten Bachbrücke links Abzweigung zum parallelen Wanderweg). Nach einer knappen Stunde wird der Wald lichter, das Tal weitet sich, bald erreicht man die Almwiesen der Schwarzentennalm. Es geht links über den Bach und auf breitem Hüttenweg zur Buchsteinhütte.
2 Von Bad Wiessee.
Vom Parkplatz wandern wir am Söllbach entlang auf Wirtschaftsweg zur Söllbachklause, an dieser vorbei, bald links über eine Brücke und auf der linken Bachseite leicht ansteigend durchs stille Söllbachtal bis zu den Bergwiesen der Schwarzentennalm. Am Ende der weiten Lichtung zweigt rechts ein ausgeschilderter Forstweg ab, dem man 20 Minuten folgt, bis rechts der Hüttenweg abzweigt. Auf diesem rechts hinauf zur Buchsteinhütte. 3 Über die Röhrlmoosalm.
Vom Parkplatz an der Achenseestraße geht es auf ausgeschildertem Wanderweg (Mark.-Nr. 631) ins Schliffbachtal hinein, rechts über den Bach und links an diesem durch Wald leicht ansteigend zur Röhrlmoosalm (1100 m) und rechts weiter auf Almfahrweg hinauf zur Roßsteinalm. Wir wandern jenseits auf markiertem Wanderweg durch Almwiesen und kleine Waldstücke hinab zur Buchsteinhütte.

Hütte

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied205 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktVon der Achenseestraße
EndpunktBuchsteinhütte
TourencharakterDie Buchsteinhütte auf der Nordseite des Roß- und Buchsteins steht in stiller Konkurrenz zur Tegernseer Hütte mit ihrem unvergleichlichen Aussichtsplatz, hat mit ihrer Lage auf einer Waldlichtung aber einen eigenen, reizvollen Charakter.
Hinweise
Dauer: Hütte Zeit Von Bad Wiessee: 3 Std.; von der Achenseestraße: 2 Std.; über die Röhrlmoosalm: 2 1/2 Std. Schwierigkeit Lediglich der Anstieg über die Röhrlmoosalm erfolgt zum Teil auf leichtem Wanderweg, ansonsten handelt es sich bei allen Hüttenzustiegswegen um relativ breite Wirtschaftswege. Gipfel Zeit Von der Buchsteinhütte: 1 1/2 Std., Abstieg zur Hütte: 1 Std.; insgesamt: 2 1/2 Std. Schwierigkeit Bergwanderwege und Almfahrwege. Nach Regen am Gipfel leicht morastig.
KartentippTopogr. Karte 1 : 50 000 Mangfallgebirge (LVG).
GastronomieWeitere Hütten Röhrlmoosalm, 1100 m (privat, im Sommer einfach bewirtschaftet). Schwarzentennalm, 1027 m (privat, während der Almsaison täglich, den Rest des Jahres an Wochenenden und Feiertagen bewirtschaftet).
Informationen
Der Hüttengipfel Schönberg, 1620 m: Von der Buchsteinhütte geht es auf ausgeschildertem Wanderweg erst durch Wald, dann ein Wiesengelände hinauf zur Roßsteinalm. Auf der Almstraße gehen wir rechts eben weiter zur Amperthalalm und leicht hinauf zur Schönbergalm (1459 m). Von dort führt ein markierter Wanderweg über die Südseite hinauf zum Gipfelkreuz, dann rechts auf dem Kamm bis zum höchsten Punkt des Schönbergs.
Höchster Punkt
Buchsteinhütte, 1240 m; Schönberg, 1620 m.
Unterkunft
Buchsteinhütte, 1240 m (privat, ganzjährig bewirtschaftet, von Mitte November bis Anfang Dezember geschlossen, im Winter Mo. Ruhetag, 30 Betten, 20 Lager; Tel. 08029/244).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Das große Hüttenwanderbuch

Dieses große Hüttenwanderbuch stellt alle bewirtschafteten Hütten in den Bayerischen Hausbergen vor, mit allen wichtigen Zustiegswegen.

Jetzt bestellen