Blaueishütte und Schärtenspitze

Etwas Ausdauer erfordernde, aussichtsreiche Wanderung. Bis zur Hütte guter, teilweise recht steiler Bergweg; im oberen Teil etwas steinig. Der Anstieg zur Schärtenspitze erfordert Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Steig teilweise gesichert, Fels an manchen Stellen glatt gescheuert; teilw. Steinschlaggefahr. Nur für ältere geübte Kinder/Jugendliche unter sicherer Führung geeignet. (Autor: Gerlinde Witt)
12 km
1520 m
6.00 h
Vom Parkplatz Seeklause auf Weg 482 bis Schärtenalm (1362m, Wegbeschreibung siehe Tour 7). Dort besteht Einkehrmöglichkeit. Ab der Schärtenalm im Waldbereich weiter Richtung Südwesten.
Nach einigem Auf und Ab gelangt man zu einer Stelle mit guter Aussicht zurück auf den Hintersee, aber auch auf den Hochkalter (2607m) mit seinem Gletscher. Hier an der Steinbergkante, einer Felsrippe, macht der Steig einen Knick nach Süden, wo er am Fuß der Felsen weiterverläuft und in steinigem Zickzack steil zur Blaueishütte (1651m) hinaufführt. Die Hütte, ein stattlicher Steinbau, ist beliebter Stützpunkt für Bergsteiger-Übungskurse und Bergführerausbildungskurse. Wer hier – z.B. auch mit Kindern – übernachten möchte, sollte sich vorher unbedingt anmelden.
Für den Aufstieg auf die relativ ausgesetzte Schärtenspitze (2153m) kommen nur versierte trittsichere und schwindelfreie Bergwanderer sowie ältere, bergerfahrene Kinder in Frage. Für diese sollten kurze Seilsicherungen für kritische Stellen mitgenommen werden. Auch Helme sind angebracht wegen Steinschlaggefahr. Der Anstieg zum Gipfel führt auf gut markiertem Steig anfangs Richtung Blaueisgletscher, dann nach links hinauf ins schrofige, felsige Gelände. Dort durch teilweise gesicherte, wegen häufiger Begehungen jedoch an manchen Stellen glatt polierte Rinnen und über Felsstufen und Geröll zum Gipfel. Die Mühe wird durch eine herrliche Rundumsicht belohnt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour12 km
Höhenunterschied1520 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktRamsau-Hintersee, Parkplatz Seeklause.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDie Tour zur Blaueishütte ist relativ leicht, so dass man bis hierher auch Kinder ab 10 Jahre problemlos mitnehmen kann. Erst der Anstieg auf den Hüttengipfel, die Schärtenspitze, ist anspruchsvoll und verlangt absolute Trittsicherheit (ab 14–16 Jahre).
Beste Jahreszeit
KartentippTopogr. Karte Nationalpark Berchtesgaden 1:25000.
MarkierungenGut markierte Steige (bis Hütte 482).
VerkehrsanbindungBusverbindung nach Ramsau und Berchtesgaden Bahnhof. Mit PKW von der B 305 durch den Ort Ramsau nach Hintersee; dort Parkplätze.
GastronomieSchärtenalm (1362m), Blaueishütte, Gasthöfe in Hintersee und Ramsau.
Tipps
Der Blaueisgletscher. Diese Tour bietet eine gute Gelegenheit, einem der in den Nördlichen Kalkalpen recht seltenen Gletscher näher zu kommen. Der Blaueisgletscher, man kann ihn von der Hütte aus gut sehen und auch ein Stück bis zu seinem Fuß wandern, ist – wie die meisten alpinen Gletscher – im Rückzug begriffen; blaues Eis (wovon er seinen Namen hat) ist dort nur noch selten zu sehen. Der bis zu 45° steile Hängegletscher hat sehr viele Quer- und Längsspalten. Im Sommer wechselt seine Farbe meist zu Schmutziggrau. Immer wieder gab und gibt es hier Tote, weil Bergsteiger im Hochsommer und Herbst leichtsinnigerweise ohne entsprechende Ausrüstung versuchen, auf den Hochkalter über den Gletscher zu steigen, obwohl dessen Oberfläche dann meist aus reinem Blankeis besteht.
Unterkunft
Blaueishütte (1651m), DAV-Sektion Berchtesgaden, bew. Mitte Mai bis Mitte Oktober; über 80 Schlafplätze; Tel. 08657/271. Hotels und Gasthöfe in Hintersee und Ramsau; nächster Campingplatz Simonhof am Taubensee- Ramsau, Tel. 08657/284.
Tourismusbüro
Kurverwaltung Ramsau, Tel. 08657/988920, www.ramsau.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Horst Höfler, Michale Kleemann, Gerlinde Witt

Berchtesgadener Land

40 familienfreundliche Wandertouren führen in alle Berggruppen des Berchtesgadener Land und durch den unberührten und einzigartigen Nationalpark.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema