Bernauer Panoramaweg und Albweg

Aussichtswanderung auf bequemen Wegen und auf Pfaden; die Strecke lässt sich in Dorf halbieren. (Autor: Chris Bergmann)
14 km
400 m
4.00 h
Der Höhenluftkurort Bernau liegt im Tal der Bernauer Alb, einem der schönsten Hochtäler des Schwarzwalds. Die am Herzogenhorn, dem zweithöchsten Schwarzwaldgipfel, entspringende Bernauer Alb und die am Feldberg entspringende Menzenschwander Alb – sie durchfließt im benachbarten Tal von Menzenschwand ein weiteres schönes Schwarzwald-Hochtal – vereinigen sich an der Glashofsäge wenige Kilometer unterhalb von Bernau und Menzenschwand zur Alb, die die zentrale Wasserader des Hotzenwalds bildet und in einem schluchtartigen Tal dem Hochrhein bei Waldshut zufließt.
Vom Bernauer Panoramaweg aus lässt sich das gesamte Bernauer Hochtal überblicken – die Aussicht reicht über die bewaldeten Höhen des Südschwarzwalds und bei guter Sicht bis zu den Schweizer Alpen vom Säntis bis zu den Viertausendern des Berner Oberlands.
Vom Parkplatz Ankenbühl führt der mit der gelben Raute markierte Panoramaweg in sachtem Anstieg Richtung »Kaiserberg«. Mit wundervoller Aussicht leitet er durch den Sonnenhang des Kaiserbergs und erreicht an der Verzweigung am Kaiserberg seine höchste Höhe. Danach läuft der Panoramaweg auf überwiegend ebenen Hangwegen die Bergnasen mit ihren kleinen Bachtälern aus. Zuerst queren wir das Riggenbacherbächle, umrunden den Schafberg, queren das Schindelbächle und nehmen nach Überqueren des Nettenbachs Kurs talwärts auf den Ortsteil Dorf. Hier geht es kurz rechts und gleich wieder rechts hinauf durch die Täler von Vorderbach und Hinterbach nördlich von Goldbach. Nach Durchqueren eines kleinen Waldstücks steuern wir den Schwemmbach an und folgen einem Hangweg in Bernaus nördlichsten Ortsteil Hof im Albtal. Hier treten wir den Rückweg an und folgen der Markierung blaue Raute auf dem Albweg längs der Bernauer Alb: Im Wechsel von Wiesen und kleinen Gehölzen geht es via Innerlehen (dort das Hans-Thoma-Museum) nach Unterlehen. Dort folgen wir der Todtmooser Straße hinauf zur Landstraße, queren sie und sind zurück am Ausgangspunkt Ankenbühl.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour14 km
Höhenunterschied400 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktWanderparkplatz Ankenbühl am unteren Ortseingang von Bernau an der Kaiserhausstraße im Ortsteil Kaiserhaus.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDer bequeme Bernauer Panoramaweg ist einer der schönsten und aussichtsreichsten Wanderwege im Südschwarzwald. Mit dem Bernauer Albweg kombinieren wir ihn zu einer herrlichen Rundwanderung im und über dem Bernauer Hochtal.
Beste Jahreszeit
KartentippWanderkarte 1:35000 Hochschwarzwald oder Freizeitkarte 1:50000 Blatt 508 Lörrach/Belchen und Blatt 509 Waldshut-Tiengen (Landesvermessungsamt Baden-Württemberg) oder Atlasco-Wanderkarte 1:30000 Blatt 210 Feldberg/Schluchsee.
MarkierungenGelbe Raute (Panoramaweg), blaue Raute (Albweg) und namentliche Ausschilderungen.
VerkehrsanbindungB500 Titisee – Sankt Blasien – Waldshut, je nach Fahrtrichtung in Aha am Schluchsee oder in Sankt Blasien abbiegen Richtung Menzenschwand/Bernau.
GastronomieDorf, Hof, Innerlehen Unterlehen.
Tourismusbüro
Tourist-Information Bernau im Schwarzwald, 79872 Bernau im Schwarzwald, www.bernau-schwarzwald.de, Tel. 07675 1600-32

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Chris Bergmann

Südschwarzwald

Freuen Sie sich auf 40 abwechslungsreiche Wanderungen im Naturpark »Schwarzwald Süd«. Mit Tourenkarten, Höhenprofilen und vielen Tipps.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema