Becca de Luceney, 3504 m

Ein ernster Berg mit großer Distanz zur Zivilisation (Autor: Richard Goedeke)
8 km
1850 m
7.00 h



Die hohen 3000er der Alpen

Steig im Tal hinauf zum Bivacco Luca Reboulaz, Alternative vom Valpelline her über Col de Livoumeyaz.
Am See vorbei nach NW hinauf zum Abfluss des Kares. 80 m links davon (S, Spuren) über Steilstufe ins Kar. Darin recht herb ganz hinauf zur Scharte am Beginn des Nordostgrates. Den ersten Steilaufschwung umgeht man rechts (N), dann in brüchiger und schuttiger Rinne hinauf auf den Grat. Einen Steilaufschwung links schuttig umgehen zum Vorgipfel (3389 m) und südseitig am Grat weiter zum Gipfel.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied1850 m
Dauer7.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktPraz
EndpunktBecca de Luceney
TourencharakterAuch Becca de Leceney genannt. Der ansehnlich, ringsum deutlich herausragende Berg südwestlich des Dent d'Hérens ist neben den Touristenmagneten des Haupkammes unbekannt. Das macht ihn umso ernsthafter. Und das Erlebnis seiner Besteigung umso tiefer.
Hinweise
Siehe Tour 28 in Karte.
KartentippLKS 1 - 100000, Blatt Val de Bagnes; Carta dei sentieri e rifugi 1:50000, Nr. 5 Cervino-Matterhorn e Monte Rosa
VerkehrsanbindungVom Aostatal von Nus (529 m) auf Sträßchen nach Norden hinauf über Blavy ins Val St. Barthélemy bis Praz (1756 m)
GastronomieBivacco Luca Reboulaz (2590 m; 24 L, immer offen).
Tipps
Aussicht. Im Nordwesten gegenüber Mont Gelé, Singla und Mont Brulé, im Nordosten Dent d'Hérens und Matterhorn.
Informationen
Schwierigkeit. Insgesamt PD (wenig schwierig), mit brüchigen Kletterstellen II (mäßig). Mühen: Biwakzustieg 850 mH (2:30 Std.), Gipfelaufstieg 950 mH (4 Std.). Gefahren: Hochalpines Schutt- und Trümmergelände. Freuden: Ein ernster Berg mit großer Distanz zur Zivilisation. Spezialführer: Waeber, GF Walliser Alpen, Bergverlag Rother.
Höchster Punkt
Becca de Luceney, 3504 m
Unterkunft
Bivacco Luca Reboulaz (2590 m; 24 L, immer offen).
Region:
Italien
Mehr zum Thema