Bauer in der Au und Söllbachklause

Leichte Kurztour zur Söllbachklause, zum Bauer in der Au leichter, aber längerer Anstieg. (Autor: Robert Theml)
6 km
130 m
0.00 h
Der Weg beginnt am hintersten Ende des zweigeteilten, großen Wanderparkplatzes und führt zunächst asphaltiert und flach am Söllbach entlang. Nach etwa zehn Minuten passiert man bereits die ganzjährig bewirtschaftete Söllbachklause (793 m), die auch ein mögliches Kurzziel darstellt (siehe auch Alternative). Kurz danach geht es links über die Brücke der Beschilderung über Buch folgend auf dem Bucherweg Richtung Bauer in der Au. (Bei viel Schnee im Winter eventuell gerade auf der breiten Forststraße weiter und nach etwa zehn Minuten links auf die Forststraße zum Bauer in der Au.). In Buch gelangt man an eine Teerstraße und folgt dieser nach rechts weiter bergauf.
Im weiteren Verlauf wird diese zu einer Schotterstraße und man überquert den Mühlbach. Nach etwa 45 Minuten hat man den Bauer in der Au auf dem Almplateau erreicht. Auf der Terrasse gibt es für die Kleinen genügend Platz zum Toben oder im Winter zum Schneemannbauen.
Nach der Einkehr geht es hinter der Hütte rechts über das Söllbachtal zurück, indem man die Forststraße zum Söllbach hinabsteigt. Unten kommt man an die Söllbachtalstraße und folgt dieser nach rechts zur Söllbachklause und zurück zum Parkplatz.
Alternative 1: für eine kleinere Rundtour
Wer an der Söllbachklause seinen Kuchenhunger schon gestillt hat, nicht mehr bis zum Bauer in der Au aufsteigen, aber dennoch eine kleine Rundtour gehen will, folgt dem oben beschriebenen Weg über den Bucherweg bis zur Teerstraße oberhalb von Buch. Nun geht es jedoch nach links bergab durch Buch und in den Bad Wiesseer Ortsteil Abwinkl. Hier geht man nun bis zur großen Straße (Bad Wiessee–Rottach Egern) links über die Brücke und auf der Anfahrtsstraße zurück zum Parkplatz.
Alternative 2: für eine längere Tour
Wer etwas mehr Zeit rund um den Hirschberg verbringen will, kann beim Bauer in der Au auch der Forststraße weiter auf dem Hochplateau nach Süden folgen und so am Westhang des Hirschberges wieder an die Söllbachtalstraße gelangen. Nun entweder rechts am Bach entlang zurück zum Parkplatz oder links noch etwa 25 Minuten weiter bis zur Schwarzentennalm (siehe Tour Schwarzentennalm).

kindgerecht kinderwagen-geeignet rodeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour6 km
Höhenunterschied130 m
Dauer0.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDer Bauer in der Au ist ein viel besuchtes, leicht erreichbares Gasthaus auf einem sonnigen Hochplateau hoch über Bad Wiessee. Auf dem Hin- sowie Rückweg kommt man an der kleinen Söllbachklause vorbei, die mit leckeren Kuchen einen lohnenswerten Zwischenstopp bietet.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50000, Blatt Mangfallgebirge (BLVA).
VerkehrsanbindungAutobahn München–Salzburg (A 8) bis Ausfahrt Holzkirchen. Über Gmund nach Bad Wiessee. Nach dem Ortszentrum und nach dem Passieren der rechts auf einer Anhöhe gelegenen Kirche Maria Himmelfahrt zweigt man kurz vor Überquerung des Söllbachs in einer Linkskurve rechts in die Söllbachtalstraße ein. Nach etwa 300 m biegt man links zum Wanderparkplatz ab.
GastronomieBauer in der Au und Söllbachklause, ganzjährig geöffnet, Tel. 0 80 22/81171, Mo. Ruhetag.
Tipps
In Bad Wiessee und Kreuth kann gebadet werden. Es gibt Spielplätze und in Kreuth die Wallbergbahn.
Informationen
Höhe 904 m. Rolli Nicht geeignet. Rodel Hervorragende Rodelstrecke.
Höchster Punkt
Hirschberg Haus (1511 m), Hirschberg (1670 m).
Tourismusbüro
Kurverwaltung, Adrian-Stoop-Str. 20, 83707 Bad Wiessee, Tel. 08022/86030, Fax 08022/860330, E-Mail: info@bad-wiessee.de, www.bad-wiessee.de.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Robert Theml

Die schönsten Wanderungen mit Kinderwagen

37 idyllische und zugleich leichte Touren zu den gemütlichsten Hütten in den Bayerischen Hausbergen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema