Balm, Neppermin, Mellenthin und das Achterwasser

Eine einfache Wanderung durch ein Naturschutzgebiet am Achterwasser und zu einem Wasserschloss
Balm am Achterwasser, das dort in seiner seenartigen Ausbuchtung folgerichtig Nepperminer und Balmer See genannt wird, ist eigentlich ein kleines, ruhiges Dorf. Aber es liegt landschaftlich sehr reizvoll und hat auch zwei kleine Inseln vor der Haustür, Böhmke und Werder. Und es wurde durch den 1998 eingeweihten Golfplatz mit seinem Golf- und Landhotel Balm, einer der schönsten Plätze im ganzen Land, aus seinem Dornröschenschlaf geweckt. Ruhig blieb es dagegen in Neppermin, das kleine Dorf weiß aber mit seinen alten, rohrgedeckten Häusern durchaus zu gefallen. Mehr Leben dann in Mellenthin mit seinem auf einer künstlichen Insel 1575 erbauten Wasserschloss. Bauherr war Rüdiger von Neuenkirchen, Baumeister der Italiener Antonio Giulielmi. Und beste Verpflegung dann auch in der Waffelbäckerei, die allerlei Leckeres anbietet.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
Beste Jahreszeit