Auf der Insel Ummanz

Angenehme Wanderung auf bequemen Sand- und Plattenwegen. (Autor: Tassilo Wengel)
Wir starten an der Bushaltestelle in Mursewiek und gehen auf der Straße in Richtung Waase.
Links erscheint bald über den Bodden die Insel Ummanz. Nachdem die Brücke, die Ummanz mit Rügen verbindet, überschritten ist, sind rechts der Große Haken und die kleine Insel Liebes zu sehen. Geradeaus blickend nähern wir uns der Kirche von Waase. Sie ist von einem gepflegten Friedhof umgeben und wegen ihrer sehenswerten Innenausstattung einen Besuch wert. Wir durchqueren indes Waase auf der Hauptstraße und halten uns am Ortsende links (Wegweiser »Haide«).
Nun gehen wir zwischen Feldern, die von einem kleinen Eichenwald auf der rechten Seite unterbrochen werden, zu einer Gabelung. Hier zweigen wir nach links ab und sind bald in Haide (1Std.).
Durch Haide bummelnd stoßen wir auf einen Querweg, den wir nach rechts einschlagen. Dort, wo unser Weg einen Linksbogen macht, wechseln wir auf einen nach rechts abzweigenden Pfad. Er führt über eine Wiese direkt zum Schaproder Bodden mit dem Hochwasser-Schutzwall. Wir schwenken nach links und kommen zur Surfschule sowie zum Campingplatz Suhrendorf mit Sandstrand und Badestelle. Ein schöner Blick bietet sich hinüber zum Gellen, dem Südteil der Insel Hiddensee. Beim Campingplatz verlassen wir den Wall nach links und gelangen zu einer Plattenstraße, auf der wir Suhrendorf erreichen (1:30Std.).
Wir wandern auf der Straße weiter, bis wir nach rechts in Richtung Freesenort abbiegen können. In diesem Weiler mit vier denkmalgeschützten, reetgedeckten Häusern ist die so genannte Hasenburg das berühmteste Gebäude, ein niederdeutsches Hallenhaus aus dem 17. Jahrhundert. Freesenort ist ein Naturschutzgebiet und Brutstätte für mehr als 20 teilweise seltene Vogelarten. Außerdem bietet sich ein Ausblick zum Naturschutzgebiet Heuwiese, einer südlich vorgelagerten kleinen Insel (2:15Std.).
Von Freesenort wandern wir auf gleichem Weg zurück und über Wusse zur Hauptstraße nach Waase. Jetzt können wir entweder von der Bushaltestelle in Waase oder von Mursewiek nach Gingst fahren (4Std.).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour14 km
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktMursewiek, Bushaltestelle Musikschule.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterJedes Jahr im Frühjahr und Herbst ist auf der Insel Ummanz das Schauspiel des Kranichzuges zu beobachten, wenn sich Tausende Kraniche zum Rasten auf der Insel versammeln. Aber auch zu anderen Zeiten ist Ummanz wegen seiner sehenswerten Kirche und der alten Fischerhäuser ein lohnendes Wanderziel.
Beste Jahreszeit
KartentippOffizielle Rad- und Wanderkarte Rügen, Maßstab 1:50000.
MarkierungenWegweiser.
VerkehrsanbindungAuf der B96 Greifswald – Stralsund bis Reinberg, mit der Autofähre von Stahlbrode bis Glewitz oder B105 von Rostock nach Stralsund und über den Rügendamm, auf B96 bis Samtens, über Gingst nach Ummanz. Busverbindung mit Bergen.
GastronomieWaase: Pension und Fischgaststätte Am Focker Strom, Am Focker Strom 17; Café und Bistro Zur Pfarrscheune, Am Focker Strom 1. Haide: Pension Haidehof, Haide 15.
Tipps
Die Kirche von Waase. In Waase beherbergt die Kirche einen gotischen Schnitzaltar mit bemalten Klappflügeln, der eine Darstellung der Passion Christi sowie Szenen aus dem Leben des Erzbischofs Thomas Becket zeigt. Er wurde in Antwerpen für das Kloster zum Heiligen Geist in Stralsund geschaffen und 1708 in die Kirche von Waase gebracht. Ausflug nach Gingst Gingst – 1232 erstmals urkundlich erwähnt – war im Mittelalter ein Handwerkerzentrum. Böttcher, Sattler, Schneider, Schuhmacher, Weber und andere Handwerker hatten ihre Innungen in Gingst. Die Geschichte des Dorfhandwerks der Insel vom 18. bis 20. Jahrhundert wird im Handwerkermuseum (Friedensstraße 9) dokumentiert, das aus dem Rauchhaus (17. Jahrhundert) und dem Kossatenhaus (Kätnerhaus) besteht (Mo geschlossen). Sehenswert ist in Gingst auch die Dorfkirche, ein spätgotischer Backsteinbau, der zu Beginn des 15. Jahrhunderts errichtet wurde.
Unterkunft
Haide: Pension Haidehof, Tel. 038305/55360, Fax 038305/55359, E-Mail: haide-hof@t-online.de; Pension Holzerland, Tel. 038305/8159, Fax 038305/60040, E-Mail: info@ruegen-ummanz.de
Tourismusbüro
Tourismusverband Rügen e.V., Markt 4, 18528 Bergen, Tel. 03838/80770, Fax 03838/254440.
Mehr zum Thema