Auf der Halbinsel Zudar

Bequeme Wanderung, teils auf Plattenweg, festem Sandweg und am Strand entlang mit reichlich Bademöglichkeiten. (Autor: Tassilo Wengel)
Wir beginnen unsere Wanderung am Ortsausgang von Zicker in Richtung Campingplatz Pritzwald. Zunächst gehen wir auf dem Plattenweg und verlassen diesen dort, wo die Straße zum Campingplatz in einer Kurve nach rechts schwenkt (Schild Campingplatz). Hier wandern wir geradeaus und erreichen das Naturschutzgebiet Schoritzer Wiek. Am Ufer erstrecken sich Salzwiesen, auf denen Strandflieder, Salzaster und Strand-Beifuß gedeihen. Für die Vögel ist die Schoritzer Wiek ein wichtiger Rastplatz und eine bedeutende Brutstätte von Kormoranen. Unser Wanderweg führt am Rande eines Kiefernwaldes zum Greifswalder Bodden mit seinem schönen Sandstrand, einem Eldorado für Freunde der Freikörperkultur. Der Strand ist sehr feinsandig, später wird er etwas steiniger, und schließlich sind auffällig viele Feuersteine vorhanden. Hier erreichen wir auch das Gelbe Ufer, eine 17 Meter hohe, gelb leuchtende Landmarke, die gleichzeitig ein idealer Aussichtspunkt ist. Dazu muss man vor dem Gelben Ufer zum parallel verlaufenden Uferweg überwechseln. Die Aussicht reicht über den Greifswalder Bodden bis nach Greifswald und zum polnischen Swinemünde auf Usedom (1:15Std.).
Wir setzen die Wanderung am Ufer fort und kommen zu einer kleinen Badestelle am Ende des Weges, der von Grabow kommt. Weiter am Ufer entlang gelangen wir zum Palmer Ort, dem südlichsten Punkt von Zudar und der Insel Rügen. Hier kann man den regen Schiffsverkehr im engen Strelasund beobachten oder baden (2:30Std.). Vom Palmer Ort wandern wir zurück und verlassen kurz vor Grabow das Ufer, um über Grabow zwischen Feldern und Wiesen nach Zicker zurückzuwandern (3:30Std.).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktZicker, Parkplatz bei Zicker.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDie Schoritzer Wiek ist ein bedeutendes Naturschutzgebiet mit artenreicher Vogelwelt. Eine Wanderung in Strandnähe bietet viele Möglichkeiten der Beobachtung, aber auch zum Baden in idyllischer Umgebung.
Beste Jahreszeit
KartentippOffizielle Rad- und Wanderkarte Rügen, Maßstab 1:50000.
MarkierungenKeine.
VerkehrsanbindungAuf der B96 Greifswald – Stralsund bis Reinberg, mit der Autofähre von Stahlbrode bis Glewitz oder B105 von Rostock nach Stralsund und über den Rügendamm, dann weiter bis Zicker. Busverbindung mit Garz und Stralsund.
GastronomieAm Campingplatz.
Unterkunft
Garz: Pension Forsthaus, Tel. 038307/40921, Fax 038307/40923, E-Mail: info@forsthaus-garz.de
Tourismusbüro
Tourismusverband Rügen e.V., Markt 4, 18528 Bergen, Tel. 03838/80770, Fax 03838/254440.
Mehr zum Thema