Auf den Golm

Wald- und aussichtsreiche Feldflurwanderung; mit dem Rad muss man gelegentlich schieben. (Autor: Bernhard Pollmann)
8 km
125 m
2.00 h
Von der leicht erhöht gelegenen Kirche in Garz folgen wir der Durchgangsstraße kurz abwärts, bis kurz nach Passieren der Bushaltestelle die Radwegeschilder links durch die Lindenstraße Richtung »Kamminke« und wenig später links hinaus in das Grünland zeigen, wobei nun zusätzlich die Markierung »Eichenblatt« des Naturlehrpfads Ostseeküste die Route weist. Schon bald taucht der Weg leicht ansteigend in den Wald ein, in dem eine Sitzgruppe zur Rast lädt. Nach Verlassen des Walds wandern wir zwischen Wiesen und Feldflur zum Alten und Neuen Friedhof von Kamminke, passieren den Campingplatz und erreichen das Dorf. Hier lohnt auf der schmalen einzigen Zufahrtsstraße der Abstecher rechts zum Hafen am Haff, wo auch eine Einkehrmöglichkeit besteht. Vom Hafen kehren wir auf der schmalen Zufahrtsstraße zurück und wechseln an der Verzweigung geradeaus auf die Zufahrt zum Golm. Auch dieses winzige Sträßlein ist sehr schmal, aber es endet nach wenigen Minuten, und an einem monumentalen Holzkreuz beginnt der Aufstieg durch alte Buchenwälder zur eindrucksvollen, parkartig gestalteten Kriegsgräbergedenkstätte.
Die runde Hauptgedenkstätte oben verlassen wir links und folgen dem Wegweiser »Aussichtspunkt« hinauf zum Gipfel des Golm; hier bietet sich in unmittelbarer Nähe der vorgeschichtlichen Wallburg ein interessanter Blick auf Swinemünde, dahinter ragen die bewaldeten Steilküsten von Wollin auf. Vom Aussichtspunkt kehren wir zurück in Richtung der runden Hauptgedenkstätte und zweigen kurz vorher an den Wanderwegweisern rechts ab. Auf einem schönen, wurzeligen Waldweg geht es in leichtem Auf und Ab Richtung Garz, an der Verzweigung links und am Wegweiser vorbei. Schließlich verlässt der Rundweg den Wald und führt am Waldrand weiter, ein Privatgelände muss umgangen werden, und kurz nach Passieren des Garzer Schießstands treffen wir auf die Landstraße: 300m links, und wir sind zurück in Garz.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied125 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktParkplatz an der Kirche in Garz.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDurch die Feldfluren und Wälder des Achterlands führt der Golm-Rundwanderweg in das am Steilufer gelegene Hafendorf Kamminke am Kleinen Haff und auf den als Kriegsgedenkstätte gestalteten Golm, die höchste Erhebung Usedoms.
Beste Jahreszeit
KartentippRad- und Wanderkarte 1:30000 Heringsdorf/Ahlbeck/ Bansin (Verlag Grünes Herz) oder Kompass-Wander- und Radtourenkarte 1:50000 Blatt 1005 Usedom/Wollin (Kompass Kartenverlag) oder Wander- und Freizeitkarte Usedom 1:75000 (Nordland Verlag).
MarkierungenEichenblatt (Naturlehrpfad Ostseeküste), grüne Scheibe (Golm-Rundweg) und namentliche Ausschilderungen.
VerkehrsanbindungB110 Anklam – Usedom (– Swinemünde) und kurz hinter Zirchow abbiegen nach Garz.
GastronomieGarz, Kamminke.
Tourismusbüro
Usedom Tourismus GmbH, Bäderstraße 5, 17459 Ückeritz, www.usedom.de
Mehr zum Thema