Auf den Besler

Familienfreundliche, abwechslungsreiche Wanderung (Autor: Christiane Floto, Antje Martin)
8 km
700 m
3.00 h
Schon während der Fahrt von Fischen hinauf nach Grasgehren haben wir den markanten Besler zu unserer linken Seite immer im Blick. Die wilde Gestalt verdankt der Besler dem sehr widerstandsfähigen Schrattenkalk, seine Nordseite gleicht einer ca. 300 Meter breiten und 40 Meter hohen Mauer. Wir parken kurz nach dem Parkplatz Grasgehren direkt an der Passstraße, in Höhe der Forststraße Richtung Mittelalpe, am östlichen Straßenrand. Die so genannte Riedbergstraße verläuft von Ober- maiselstein bis nach Balderschwang und ist die höchste echte Passstraße in ganz Deutschland. Sie wurde mit viel Aufwand ausgebaut und so wurde aus der sehr steilen, kurvenreichen Strecke eine viel bequemere Zufahrt. Nun geht es zu Fuß zunächst durch ein Gatter, dann einen Fahrweg bequem hinab bis zur Schönbergalpe. Jetzt biegen wir links ab und wandern durch die steilen Grashänge hinauf, bis wir zu einer felsigen Rinne gelangen. Ab hier wird der Weg interessanter, auf schmalem Pfad wandern wir durch die von Felsen und Steinen durchsetzte Landschaft. Nach kurzer Zeit teilt sich der Weg, links gibt es die Möglichkeit, über einen kurzen Klettersteig zum Gipfel zu gelangen, mit unserem Vierbeiner bevor- zugen wir jedoch den Weg rechts hinauf. Nach kurzem Anstieg geht es zunächst wieder ein paar Meter durch den Wald hinunter – leider steht hier kein Wegweiser und es führt auch ein schmaler Pfad nach links, der bei uns bei unserem ersten Aufstieg für etwas Verwirrung gesorgt hat, da hier auch eine schwierige Kletterpassage folgt. Also nicht links abbiegen, sondern zunächst ein Stück bergab gehen, bis man dann links abbiegt und quer durch die steilen Hänge zum Gipfel gelangt. Im Gegensatz zu vielen anderen Gipfeln hat man hier auch bei starker Frequenz genügend Platz für ein ausgiebiges Picknick und sogar einen kleinen Erholungsschlaf. Der Gipfel des Besler (1679 m) ist ein breites Plateau, mit Felsen und Schatten spendenden Bäumen. Leider gibt es unterwegs kein Wasser, daher sollte man ausreichend Wasser dabeihaben, denn auch im Abstieg auf der Südseite gibt es kaum Gelegenheit zum Trinken für den Hund. Wir lassen den Blick über das Illertal, den Allgäuer Hauptkamm und die anschließenden Oberstdorfer Berge schweifen und genießen unsere ausgiebige Rast. Zurück gehen wir dann südlich in Richtung Freyburger Alpe, zunächst auf schmalem Pfad, dann auf breiterem Weg hinab bis zu einer Forststraße. Dieser Straße folgen wir dann rechts, bis es nach einer Weile wieder rechts den Berg auf schmalerem Pfad hinaufgeht. Beim Abstieg muss man etwas auf eventuell herabbrausende Radfahrer achten, diese Strecke eignet sich nämlich auch gut für Mountainbiker. Durch den erneuten Aufstieg wird diese Tour etwas anstrengend, aber es lohnt sich allemal, sich den Besler durch diese Umrundung von allen Seiten anzuschauen und immer wieder neue »Seiten« zu entdecken. Nach diesem letzten steilen Stück geht es wieder hinab bis zur Schönbergalpe, dann auf gleichem Weg zurück bis zur Passstraße. Da der Besler nicht sehr schwer zu erreichen ist, kann man ihn fast zu jeder Jahreszeit (außer bei Schnee) erklimmen – bei Nässe wird es allerdings an einigen Stellen ziemlich rutschig.

Wandern mit Hund

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied700 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktGrasgehren
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDer Besler bietet ein ungewöhnliches Gipfelplateau mit viel Platz zum Rasten und einen abwechslungsreichen Aufstieg. Je nach Kondition kann man ihn auch gut umrunden. Wenn man mindestens zu zweit unterwegs ist und somit eine Hunde- betreuung hat, kann man auch über einen kurzen Klettersteig den Gipfel erreichen.
KartentippTopographische Karte des Bayerischen Landesvermessungsamtes 1 - 30 000, Blatt Allgäu
VerkehrsanbindungÜber Fischen nach Obermaiselstein, Riedbergpass bis Grasgehren
Tipps
Balderschwang Folgt man der Riedbergpassstraße weiter in Richtung Hittisau, kommt man zu Deutschlands höchstgelegener Ortschaft Balderschwang. Im Winter ist Balderschwang oft aufgrund der Schneelage nur mit Schneeketten zu erreichen, daher wird es auch »Bayrisch Sibirien« genannt.
Informationen
Mitnehmen, da nirgendwo Trinkmöglichkeit

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Bernhard Irlinger

Die schönsten Wanderungen am Wasser

Ob rauschend und tosend oder still verträumt – erleben Sie die Kraft des Wassers auf 25 traumhaften Wanderungen im Allgäu

Jetzt bestellen