Am Westufer des Staffelsees

Abwechslungsreiche und nahezu ebene Wanderung auf guten Wegen (Autor: Michael Pröttel)
4 km
125 m
4.00 h
Die Tour Vom Bahnhof geht man parallel zur Hauptstraße nach Uffing (ca. 1? ?km) und folgt der Kurve in Richtung See. An der Hauptkreuzung geht es rechts Richtung »Böbing« in die »Schöffauerstraße« und über eine Brücke. Bald biegt man links in die Rötenbachstraße ab (Schild »Obernach/Sportplatz«) und wendet sich direkt vor dem Sportplatz nach rechts und dann wieder nach links (Staffelseerundweg Nr.? ?1). Nun gehen wir geradeaus auf den See zu. Als Erstes taucht der felsige Wettersteinkamm mit der markanten Dreitorspitze am Horizont auf. Es folgen die bewaldeten Vorberge zwischen Ettaler Manndl und den drei Hörnle. Und dann breitet er sich majestätisch vor uns aus – der wunderschöne Staffelsee.Direkt vor dem See geht es an einer Gabelung rechts Richtung »Obernach«. Eine Infotafel mit Landkarte weist darauf hin, dass die rot schraffierten Bereiche im Sommer nicht begangen werden dürfen. Hier folgen wir zunächst noch dem Geländer nach rechts und biegen dann scharf links in einen Fahrweg ab – vorausgesetzt, wir sind in der Zeit zwischen Ende Oktober und Februar unterwegs, denn nur dann darf man durch das Obernacher Moos gehen (siehe auch Variante unten). Ein weiteres Schild macht darauf aufmerksam, dass der Weg im Sommer gesperrt ist. Der Fahrweg wird zu einem Wiesenpfad und führt zum Waldrand. Hier geht es weiter geradeaus und durch ein Gatter auf eine Weide. Wir folgen einem Wiesenpfad zu einem der schönsten Flecken am gesamten See. An den leicht erhöhten Weideflächen am Rande des Obernacher Mooses muss man einfach eine ausgedehnte Brotzeitpause einlegen - alte Eichen, liebliche Inseln und im Hintergrund ein majestätisches Alpenpanorama. Für seltene Vogelarten wie Kiebitz, Brachvogel und Rohrdommel sind die vor uns liegenden feuchten Moorwiesen übrigens das ideale Brutgebiet. Immer in der gleichen Richtung folgt man nun einem Wiesenpfad, der am Ende des Schilfgebietes auf eine Schotterstraße stößt. Wir wenden uns nach links, überqueren die Ach und halten uns an der nächsten Gabelung wieder links. Es geht kurz durch den Wald, dann noch einmal durch Schilf, bis man im Wald das Staffelsee-Südufer erreicht. An diesem entlang führt der Weg nun in Richtung Osten nach Murnau. Zuletzt folgen wir am Parkplatz hinter der Bootsanlegestelle Achele kurz der Seestraße, um dann nach links in einen Fußweg (Beschilderung »Bahnhof«) abzuzweigen. Es geht den Berg hinauf und dann durch die Unterführung direkt zum Bahnhof. Nach der Wanderung ist zudem eine Besichtigung der schönen Murnauer Altstadt und eine Einkehr im dortigen Griesbräu sehr zu empfehlen.Variante im Sommer Der hier beschriebene direkte Pfad durch das Obernacher Moos darf erst ab Ende Oktober betreten werden. Von März bis Mitte Oktober muss man aus Vogelschutzgründen den Umweg über einen Fahrweg in Kauf nehmen. Man geht hierfür an dem in der Wegbeschreibung erwähnten Geländer nach rechts, dann aber nicht scharf links, sondern geradeaus und folgt somit dem beschilderten »Staffelsee-Rundweg« (zusätzlich ca. 30? ?Min.).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour4 km
Höhenunterschied125 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortUffing
AusgangspunktBahnhof Uffing
Endpunkt Bahnhof Murnau
Tourencharakter Wanderung mit Bergblick von Uffing nach Murnau
Beste Jahreszeit
KartentippUK L 1 »Pfaffenwinkel«, 1 - 50 000, Bayerisches ­Landesvermessungsamt
Verkehrsanbindungn Anfahrt - Anreise: Direkt von München Hbf. stündlich um XX:32 Uhr zum Bahnhof Uffing. Kürzeste Fahrzeit 51 Min. Rückreise: Ebenfalls stündlich XX:30 Uhr und ohne Umsteigen ­zurück nach München vom Bahnhof Murnau
GastronomieNach der Tour Griesbräu in Murnau, www.griesbraeu.de
Informationen
Kulturbeflissene sollten in Murnau unbedingt das Münter-Haus, Kottmüllerallee 6, besichtigen, in dem Gabriele Münter mit Wassily Kandinsky lebte und in dem viele Werke des »Blauen Reiters« entstanden sind (geöffnet - Di–So 14–17 Uhr).
Tourismusbüro
Tourist-Information Murnau, Kohlgruber Straße 1, 82418 Murnau, Tel. 08841/61 41-0, E-Mail: touristinformation @murnau.de, www.murnau.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Pröttel

Die schönsten Wanderungen mit dem Bayern-Ticket

Stressfrei und umweltfreundlich ins oberbayerische Alpenvorland: Die 35 schönsten Wanderungen mit dem DB-Bayernticket präsentiert Ihnen dieser Führer.

Jetzt bestellen