Am Tegelberg

Bergwanderwege. (Autor: Heinrich Bauregger)
8 km
1300 m
6.00 h
Den Tegelberg kennt jeder – als den Hausberg von Neuschwanstein und den bayerischen Flugberg par excellence. Zugegeben, ein Ziel für Einsamkeitssucher ist er nicht. Dafür bürgt schon die Tegelbergbahn. Für den Abstieg bieten sich dann zwei reizvolle Wege an.
Von der Bergstation der Tegelbergbahn steigen wir zuerst die wenigen Meter zum Tegelberghaus ab, wo wir erst mal den besonders schönen Ausblick genießen. Doch dann müssen wir uns für einen der beiden Abstiegswege entscheiden - a) Über die Marienbrücke: Vom Haus hinab zum Sattel oberhalb des sogenannten »Grübles«, dann links, stets Richtung Westen, über den langen Westrücken des Tegelbergs durch Wald und an zahlreichen Felsgebilden vorbei hinab ins Pöllattal. Als eindrucksvolles Finale erwartet uns dann noch die Begehung der Pöllatschlucht, die hinter dem Schloss Neuschwanstein in die Ebene hinausführt.
b) Über die Drehalpe: Vom Tegelberghaus zuerst hinab ins Grüble, dann z.T. auf der Skipiste und weiter über den bewaldeten Nordostrücken des Tegelbergs hinunter zur Drehalpe. Dort beginnt ein Fahrweg, der uns zurück zur Talstation der Tegelbergbahn bringt.

Dauer - Auffahrt zum Tegelberg mit der Bahn (zu Fuß 3.30 Std.); Abstieg entweder über die Marienbrücke oder die Drehalpe jeweils 3 Std.; insgesamt: 3 bis 6 .30 Std. (mit bzw. ohne Bergbahnbenützung). geöffnet vor weihnachten

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied1300 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
StartortHohenschwangau
AusgangspunktTegelbergbahn, Talstation
EndpunktTegelbergbahn, Talstation
TourencharakterBergwanderwege.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50 000 Füssen und Umgebung (BLVA).
VerkehrsanbindungVon München über Weilheim bis kurz vor Schwangau; dort nach Hohenschwangau abbiegen und 1,5 km vor Ortsbeginn zur Talstation der Tegelbergbahn. Dort Parkplatz.
GastronomieTegelberghaus und Drehalpe sind ganzjährig bewirtschaftet. Im Tegelberghaus kann auch übernachtet werden.
Tipps
Und nach der Tour - Ein Besuch von Schloss Neuschwanstein. Im Sommer muss allerdings mit stundenlangen Wartezeiten gerechnet werden.
Höchster Punkt
Tegelberghaus, 1707 m

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Bayerische Hausberge

Die »Bayerischen Hausberge« sind Bergklassiker zwischen Berchtesgaden und Füssen. Eine reichhaltige Palette herrlichster Unternehmungen in den Bergen.

Jetzt bestellen