Am Eingang des Inntales

Gut ausgebaute Wander- und Forstwege. Am Gasthof Schwarzlack schöne Tiefblicke über den Eingang des Inntales. (Autor: Michael Kleemann)
5 km
130 m
1.00 h
Bei dieser Aussicht schmecken besonders die Wildspezialitäten. Auch einen deftigen Kaiserschmarrn können wir Ihnen empfehlen sowie den leckeren, hausgemachten Kuchen. Ihre Kinder können währenddessen auf der Wiese hinter der Wallfahrtskirche umhertollen. Natur- und abenteuerhungrige Kinder können gleich zu Beginn der Wanderung einige kleine Seitenwege benutzen, um hier auf Erkundungstour zu gehen. Auch der Kreuzweg, der uns auf der gesamten Strecke begleitet, ist für Kinder interessant, da die Motive anschaulich und farbenfroh gestaltet sind. So können Sie Ihren Kindern die Geschichte des Kreuzweges auch auf einer Wanderung vermitteln. Die Tour selbst ist für die ganze Familie geeignet, auch mit Kinderwagen, denn in knapp 40 Minuten befindet man sich schon am Ziel. Und doch hat man das Gefühl einer Bergwanderung, wenn man die schöne Aussicht vom Gastgarten aus genießt. Der Weg führt auf gut ausgebauten Wander- und Forstwegen vom Parkplatz bis zu unserer Einkehr.
Wegverlauf für Bahn- und Busfahrer.
Von der Bushaltestelle gehen wir die Hauptstraße entlang Richtung Ortsmitte. An der Rechtskurve der Straße folgen wir geradeaus der Sulzbergstraße und den Wegweisern Sportplatz, Schwimmbad. Wir überqueren am Ende des Friedhofes die Straßenkreuzung geradeaus. Ab hier geht es mit dem Wegverlauf für Autofahrer weiter.
Wegverlauf für Autofahrer.
Wir gehen die Straße entlang vorbei am Sportheim und an einer Reitanlage, geradeaus in den Wald. An einer Weggabelung folgen wir rechter Hand dem Wegweiser Schwarzlack. Kurz darauf gabelt sich der Weg erneut. Hier folgen wir ohne Beschilderung dem linken Weg bergauf und bleiben so auf dem Kreuzweg. An der nächsten Weggabelung nach der Steigung folgen wir erneut dem Wegweiser Schwarzlack bis zu unserer Einkehr.
Der Rückweg ist identisch mit dem Hinweg.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied130 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
StartortGroßholzhausen
AusgangspunktAuto - Parkplatz am Friedhof und am Schwimmbad Gruoßholzhausen Bahn: Bushaltestelle Großholzhausen
EndpunktWie Ausgangspunkt.
TourencharakterDer Gasthof Schwarzlack liegt malerisch am Eingang des Inntales. Vom gemütlichen Gastgarten, gleich neben der gleichnamigen Wallfahrtskirche, schweift der Blick hinüber zu den Bergen der Chiemgauer Alpen mit Hochries und Heuberg.
Hinweise
Eignung. Für Familien mit Kinderwagen, mit Babys und Kindern im Tragetuch oder in der Kraxe sowie für Kinder ab dem 4. Lebensjahr
KartentippLandesamt für Vermessung und Geoinformation 1:50 000, Blatt Mangfallgebirge
VerkehrsanbindungAuto - A 8 München-Salzburg bis Ausfahrt Bad Aibling; rechter Hand Richtung Bad Feilnbach; in Bad Feilnbach Richtung Brannenburg bis Großholzhausen; in Großholzhausen an der Linkskurve rechter Hand in die Sulzbergstraße einbiegen und dem Wegweiser Sportplatz, Schwimmbad folgen bis zur Straßenkreuzung am Ende des Friedhofes; dort stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung Bahn, Bus: München–Bayrischzell bis Fischbachau (alternativ München–Salzburg bis Rosenheim und weiter nach Innsbruck bis Brannenburg); an den jeweiligen Endbahnhöfen mit Wendelstein-Ringlinie bis Großholzhausen
GastronomieGasthof Schwarz lack, Tel. 08034/ 79 90, Di Ruhetag, Betriebsurlaub 3Wochen ab Anfang Februar
Tipps
Das Freibad Großholzhausen ist der perfekte Abschluss Ihrer Tagestour an warmen Sommertagen. Es bietet Ihrer Familie ungetrübten Badespaß und liegt direkt an den Parkplätzen, an denen Sie Ihr Auto abgestellt haben, bzw. für Bahnund Busfahrer an der Wegkreuzung am Ende des Friedhofes. Im Winter sind die Wege einige Tage nach Schneefällen getrampelt. Bei größeren Neuschneemengen ist von dieser Wanderung abzuraten. Der Weg ist aufgrund der niedrigen Meereshöhe oft frei begehbar.
Tourismusbüro
Kur- und Gästeinformation Bad Feilnbach, Tel. 08066/14 44, www.feilnbach.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Kleemann

Wanderungen mit Kindern in den Alpen

Almtiere, Hütten, Abenteuer am Wegesrand: »Das große Familienwanderbuch Alpen« bietet für jeden etwas, vom Baby bis zum Schulkind.

Jetzt bestellen