Am Chiemseeufer von Prien nach Gstadt

Landschaftlich abwechslungsreiche Wanderung entlang des westlichen Chiemseeufers. Von zwei Teilstücken abgesehen (nur für Fußgänger) auch mit Fahrrad möglich. Die Rückfahrt erfolgt mit dem Schiff. (Autor: Michael Pröttel)
13 km
100 m
3.00 h

Von Prien nach Schafwaschen

Vor der Bootsanlegestelle links des großen Schildes der Seenschifffahrt folgen wir dem Teerweg Richtung See, wenden uns nach links und gehen links am Erlebnisbad »Prienavera« vorbei. Bei einer Kurve des Fahrwegs folgt man links dem Fahrradschild in einen Erdweg. Der Fahrweg wird zum Fußgängerweg und verläuft zunächst parallel zum Ufer, überquert dann einen Parkplatz und macht eine Links- und schließlich eine Rechtskurve. Entlang einem Graben quert der Weg eine Wiese. Über zwei Brücken erreichen wir den südlichen Damm des Prieneinflusses. Hier wenden wir uns nach links und erreichen bald einen Kiosk, wo eine Tafel auf die geologische Entstehung des Chiemsees hinweist. Hinter der Wirtschaft (40 min) geht es nach rechts. Wir wandern nun stets in Ufernähe durch Schilf hindurch weiter nach Norden. An einem breiten Querweg folgen wir diesem nach rechts und erreichen bald die Häuser von Schafwaschen.

Bis zur Bucht von Kailbach

Bald stößt man auf eine Straße, wendet sich hier nach rechts und geht nun ein gutes Stück parallel zu ihr nach Norden. Wir kommen auf eine breitere Autostraße, gehen hier rechts und verlassen sogleich die Teerstraße, indem wir uns wieder nach rechts wenden. Es bieten sich bald sehr schöne Blicke auf den Chiemsee mit der dahinter aufragenden Kampenwand. Durch Schilf geht es auf die breite Landzunge von Sassau zu. Dort queren wir eine Fahrstraße, folgen einem Fahrweg halblinks und wenden uns bald von diesem nach rechts ab. Immer am Ufer entlang erreichen wir die Bucht von Kailbach und das dahinter gelegenen Badegelände mit Kiosk (2:15 h).

Endspurt bis nach Gstadt

Weiter in derselben Richtung erreichen wir beinahe das Ende einer Landzunge (Abstecher zur Spitze empfehlenswert), wo sich der Weg scharf nach links wendet. Nachdem man die Häuser von Urfahrn passiert hat, biegen wir gleich wieder nach rechts ab. In der nächsten Bucht kommen wir an zwei Yachthäfen vorbei und können schließlich an der Ostseite der Bucht von dem breiten Weg halbrechts in einen Fußweg abzweigen. Noch einmal folgen wir dem breiten Fahrweg, um ihn abermals zu Gunsten eines Fußwegs zu verlassen. Durch den sehr schönen Uferwald erreichen wir einen breiteren Weg und gehen an der folgenden Gabelung rechts. Es öffnen sich die ersten freien Blicke hinüber zur Fraueninsel. Indem wir immer dem Uferweg folgen, erreichen wir schließlich die Bootsanlegestelle von Gstadt (3:30 h). Wir kehren mit den Linienschiffen der Chiemsee-Schifffahrt zum Ausgangspunkt zurück. Dabei kann man sowohl auf der Fraueninsel als auch auf Herrenchiemsee einen Zwischenstopp einlegen.


leichte Herbstwanderungen

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Höhenunterschied100 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
StartortPrien
AusgangspunktBootsanlegestelle
EndpunktGstadt
TourencharakterWer gerne alleine unterwegs ist, dem empfehle ich, diese Wanderung ganz in der Früh zu beginnen. So kann man den Sonnenaufgang über dem östlichen Chiemseeufer genießen und den Fischern bei ihrer morgendlichen Arbeit zusehen. Aber auch für Langschläfer ist die Tour bestens geeignet, liegen doch viele schöne Badeplätze auf dem Weg. Zurück zum Ausgangspunkt geht es bequem mit den Linienschiffen der Chiemsee-Schifffahrt.
Beste Jahreszeit
KartentippTouristenkarte Chiemsee und Umgebung (1:50 000), Bayerisches Landesvermessungsamt
MarkierungenSchilder Chiemseeuferweg
VerkehrsanbindungAuto: Von München auf der A8 bis Ausfahrt Bernau. Von hier nach Prien und am ersten Kreisel rechts dem Schifffahrtsschild folgen bis zum Großparkplatz an der Anlegestelle.
Bahn: Direkt nach Prien und hier weiter mit der Chiemseebahn zur Anlegestelle.
Zurück geht es mit dem Schiff. Fahrplan unter www.chiemsee-schifffahrt.de
GastronomieGasthöfe in Schafwaschen, Kailbach, Gstadt
Tipps
Christkindlmarkt: Auf der Fraueninsel gibt es an einem Dezemberwochenende einen der schönsten Christkindlmärkte Oberbayerns. Neben Verkaufsbuden mit Kunsthandwerk werden adventliche Chor- und Instrumentalmusik, Weihnachtsgeschichten und ein Kinderprogramm geboten. Den genauen Termin erhalten Sie jeweils beim Fremdenverkehrsamt Prien.
Unterkunft
Gästehaus Schwarz Am Roseneck 30, 83209 Prien, Tel. 08051/4424, Fax 08051/64275, E-Mail: info@gaestehaus-schwarz.de
Scheckhof Schmieding 1, 83209 Prien, Tel. 08051/2278, Fax 08051/64201.
Tourismusbüro
Kur- und Tourismusbüro Prien Alte Rathausstraße 11, 83209 Prien am Chiemsee, Tel. 08051/6905-0, Fax 08051/6905-40, E-Mail: info@tourismus.prien.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Pröttel

Chiemgau

Spannende Touren für jeden Anspruch und dazu jede Menge Bade- und Wasserspaß – der Chiemgau bietet die perfekten Urlaubsvoraussetzungen.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema