Vennspitze

Noch einfach, unten pistenähnliche Schneise, im weiteren Verlauf mäßig steile Hänge, nur der Gipfelhang ist etwas steiler. Lawinengefahr: Mitunter lawinengefährdet, speziell der Gipfelhang. (Autor: Andrea und Andreas Strauß)
6 km
810 m
2.00 h
Aufstieg.
Vom Parkplatz folgt man der als Rodelbahn ausgeschilderten Forststraße, bis man nach links auf eine pistenähnliche Schneise abzweigen kann (rechts unterhalb kleiner Skilift). Diese steigt man gleichmäßig steigend hinauf zu einer Geländeverflachung, ca. 1850 m, die in gerader Verlängerung durch einen steilen Hang abgeschlossen wird. Vor diesem hält man sich links und steigt schräg links über gestuftes Gelände in das Kar nordwestlich unter der Vennspitze, 2390 m. Über einige Geländestufen geht es bis unter den Gipfelhang, dem man am besten rechts über den Rücken ausweicht, und so zum Gipfelkreuz gelangt.
Abfahrt Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegslinie.
Weitere Tour.
siehe Tour Wolfendorn

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour6 km
Höhenunterschied810 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortPadaun
AusgangspunktBeschränke Parkmöglichkeiten am Padaunsattel am Beginn der Rodelbahn Padaun, kurz vor dem Gasthaus Steckholzer, 1580 m
EndpunktGasthaus Steckholzer
TourencharakterSo beliebt ist die kurze Tour zur Vennspitze, dass man häufig fast schon »Pistenbedingungen« vorfindet. Man sieht es ihr zunächst nicht an, aber die Hänge sind vom Gipfelkreuz bis fast unmittelbar zum Ausgangspunkt frei zu befahren und hindernislos. Die hohe Ausgangslage und die nordwestseitige Exposition sichern das kostbare Weiß auch bei magerer Schneelage. Kurzum, die Vennspitze ist die optimale Tour am Anfang des Winters oder für eine überschaubare Eingehtour im Gebiet der Brennerberge.
Hinweise
2.5 Std. gesamt, 1 Std. zur Verflachung
KartentippAV-Karte Nr. 31/3 Brennerberge 1:50 000
VerkehrsanbindungVon Stafflach an der Brennerbundesstraße über St. Jodok nach Vals (Valsertal) und hier nach Padaun (beschildert), evtl. Schneeketten nötig. Busverbindung nur ins Valsertal, nicht bis Padaun.
GastronomieGasthaus Steckholzer südwestlich des Ausgangspunkts, Dienstag Ruhetag.
Informationen
Touristinfo St. Jodok, Tel.: +43/5279/52 04, www.wipptal.at
Höchster Punkt
Vennspitze (2390 m)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Andrea Strauß, Andreas Strauß

Schneesichere Skitouren zwischen Hohe Tauern und Dolomiten

Glitzernde Winterlandschaft und Powderträume im stiebenden Pulverschnee – diese Skitouren machen jeden Wedelfreund glücklich!

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema