Lizumer Sonnenspitze

Schöne Skitourenrunde. Einige Steilstufen bei der Abfahrt zur Klammalm. Lawinengefahr: Am Talschluss und vor allem bei der Abfahrt zur Klammalm besteht mitunter Lawinengefahr. (Autor: Janina und Markus Meier)
16 km
1970 m
4.00 h
Zur Lizumer Hütte.
An die Lizumer Hütte (2019 m) kommen wir entlang der markierten Skiroute in zwei gemütlichen Stunden. Bequemer ist es, sich mit dem Hüttentaxi zur Hütte bringen zu lassen und gleich an der Hütte zu starten.
Zur Lizumer Sonnenspitze.
Von der Hütte wandern wir ziemlich flach taleinwärts in den Lizumer Boden. Von hier queren wir den rechten Hang in eine steile Mulde, die in Richtung Geier zieht. Unterhalb des Geiers biegen wir nach rechts auf eine Art Hochplateau ab, das uns zur bereits sichtbaren Sonnenspitze bringt. Über den Südwestgrat gelangen wir problemlos, meist zu Fuß, auf den Gipfel der Lizumer Sonnenspitze (2831 m) mit seinem schönen Holzkreuz. Tief unter uns liegt die Lizumer Hütte. Gegenüber steht der eindrucksvolle Lizumer Reckner, der höchste Gipfel der Tuxer Alpen.
Durch die Knappenkuchl.
Die Abfahrt auf dem Anstiegsweg ist nicht besonders lohnend. Großartig ist dagegen die Abfahrt über die Knappenkuchl zur Klammalm. Wir gehen über den Grat zurück und fahren aus dem Oberen Tarntal über eine kurze Hangstufe ins Untere Tarntal und weiter über eine schöne Flanke in die Knappenkuchl. Durch ein schmales Tälchen geht es zu den Böden bei der Klammalm.
Zur Mölser Sonnenspitze.
An der Klammalm müssen wir wieder die Felle aufziehen. Richtung Nordosten steigen wir bis zu den Kuchelböden und weiter zum Klammjoch (2359 m) an. Vom Klammjoch könnte man jetzt auch wieder direkt zur Lizumer Hütte abfahren. Schöner ist es aber noch, die Mölser Sonnenspitze mitzunehmen und direkt zum Lager Walchen abzufahren. Hierzu fahren wir mit Fellen 50 Meter in Richtung Lizumer Hütte ab, biegen dann aber gleich nach links und erreichen eine unbenannte Scharte. Von dort sind wir in wenigen Minuten zu Fuß auf dem Gipfel der Mölser Sonnenspitze (2496 m).
Abfahrt.
Wir gehen zurück zur Scharte und fahren Richtung Norden über schönes Skigelände am Mölssee (2280 m) vorbei zum Mölsalm-Hochleger (2037 m). Vom Hochleger gleiten wir auf der Forststraße zum Lager Walchen (1410 m).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour16 km
Höhenunterschied1970 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortWattens
AusgangspunktLizumer Hütte (2019 m)
EndpunktLager Walchen in der Wattener Lizum (1410 m)
TourencharakterDas Gebiet um die Lizumer Hütte ist ein wahres Skitourenparadies. Besonders schön sind die Runde über die Lizumer Sonnespitze und die Abfahrt durch die Knappenkuchl zur Klammalm. Nach einem Gegenanstieg zum Klammjoch kann man noch die Mösler Sonnenspitze mitnehmen. Die Runde besticht durch ihren perfekten Pulverschnee.
Hinweise
Gehzeit. Lizumer Hütte-Lizumer Sonnenspitze 3 Std., Klammalm-Mölser Sonnenspitze 1.30 Std.
KartentippAlpenvereinskarte 1:25 000, Blatt 33 Tuxer Alpen (Skitouren)
VerkehrsanbindungVon der Inntalautobahn die Ausfahrt Wattens nehmen und über den Wattenberg bis zum Lager Walchen. Die Lizumer Hütte kann in 2 Std. auf Skiern vom Lager Walchen erreicht werden. Auffahrt mit dem Hüttentaxi möglich, Tel. 00437(0)5224-53 39 90 oder Tel. 0043/(0)5224-521 11
GastronomieLizumer Hütte (2050 m), Weihnachten bis Mitte April, Tel. 0043/(0)5224-521 11, www.glungezer.at
Tipps
Das Wattener Lizum ist ein Truppenübungsplatz des Österreichischen Bundesheeres. Deshalb informiert man sich vor Antritt der Tour über die Schießzeiten (www.glungezer.at).
Höchster Punkt
Lizumer Sonnenspitze (2831 m)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Markus Meier, Janina Meier

Skitourenklassiker in den Alpen

50 traumhafte Skitouren zwischen Berchtesgaden und Zermatt, die sich niemand entgehen lassen sollte. Detailliert beschrieben und herrlich bebildert.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema