Griesner Kar

Der Anstieg durch das Griesner Kar zur Fritz-Pflaum-Hütte ist ziemlich steil und erfordert sichere Verhältnisse. Lawinengefahr: Die Tour erfordert absolut sichere Verhältnisse und sollte erst im Frühjahr begangen werden. (Autor: Janina und Markus Meier)
4 km
850 m
2.00 h
Ins Griesner Kar.
Hinter der Griesner Alm (1024 m) überqueren wir den Kaiserbach und folgen dem Fahrweg in Richtung Stripsenjoch. Nach einigen Kehren zweigen wir nach links ab. Wir wandern hoch zum Waldrand und weiter in den Wald. Nach einer halben Stunde queren wir über eine Rampe in die Karmulde.
Zur Fritz-Pflaum-Hütte.
Zwischen den steil aufragenden Felswänden geht es im Griesner Kar aufwärts; die Kulisse ist sehr beeindruckend. Dort, wo sich das Kar vor dem Felsen des Kleinkaisers teilt, halten wir uns links. Über schöne Mulden erreichen wir einen Sattel östlich des Kleinkaisers und in wenigen Minuten die Fritz-Pflaum-Hütte (1868 m). Die Selbstversorgerhütte steht in einer wirklich eindrucksvollen Landschaft und als gemäßigter Skibergsteiger wird man die Rast in dieser spektakulären Umgebung genießen.
Abfahrt.
Die Abfahrt erfolgt am Anstiegsweg zurück zur Griesner Alm.
Varianten.
Für den versierten Skibergsteiger bieten sich drei weitere Ziele an. Das anspruchsvollste ist das Schönwetterfensterl (2195 m). Von der Hütte gehen wir gerade auf die eindrucksvolle Steilrinne zu und durch diese in insgesamt einer Stunde bis zum Schönwetterfensterl. In anregender Kletterei können wir in einer Viertelstunde noch zur Westlichen Hochgrubbachspitze (2277 m) hochklettern. Etwas leichter ist der Anstieg ins Kleine Törl (2109 m). Wir gehen links am Kleinkaiser vorbei, bis an die Felsen und steigen nach einer Linksquerung ziemlich steil – die letzten Meter zu Fuß – in die schmale Einsattelung des Kleinen Törls (2109 m). Von dort hat man eine eindrucksvolle Sicht nach Norden. Am leichtesten ist der Anstieg in die Goinger Scharte (2085 m). Es geht wie beim Kleinen Törl um den Kleinkaiser herum bis in die Einsattelung westlich davon. Von hier steigen wir über immer steilere Hänge hoch zur Goinger Scharte (2085 m). Die Abfahrt erfolgt von allen drei Zielen am Anstiegsweg. Von der Sattelung westlich des Kleinkaisers kann man von den Varianten Goinger Scharte und Kleines Törl auch direkt ins Kar abfahren.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour4 km
Höhenunterschied850 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortGriesner Alm
AusgangspunktParkplatz an der Griesner Alm (1024 m), Straße im Frühjahr befahrbar
EndpunktGriesner Alm
TourencharakterDie Fritz-Pflaum-Hütte im Griesner Kar ist ein schöner Aussichtspunkt, den jeder sichere Skibergsteiger erreichen kann. Der Weiterweg zum Schönwetterfensterl, Kleinen Törl oder Goinger Törl ist deutlich anspruchsvoller und reizt den erfahrenen Skibergsteiger. Die Tour selbst ist ein lohnender Klassiker durch eine eindrucksvolle Felslandschaft. • Tourencharakter Der Anstieg durch das Griesner Kar zur Fritz-Pflaum-Hütte ist ziemlich steil und erfordert sichere Verhältnisse, ist aber für versierte Skibergsteiger relativ problemlos und zu Recht sehr beliebt. Die Varianten sind schwerer, vor allem die Steilrinne zum Schönwetterfensterl
Hinweise
Gehzeit. Griesner Alm–Fritz-Pflaum-Hütte 2.30 Std., Varianten: Fritz-Pflaum- Hütte–Schönwetterfensterl 1 Std., Schönwetterfensterl–Westliche Hochgrubbachspitze 0.15 Std., Fritz-Pflaum-Hütte–Kleines Törl 1 Std., Fritz-Pflaum-Hütte–Goinger Scharte 1 Std.
KartentippAlpenvereinskarte 1:25 000, Blatt 8 Kaisergebirge
VerkehrsanbindungVon Kössen Richtung St. Johann bis zur Griesenau, dort Abzweig nach rechts zur Griesner Alm
GastronomieUnterwegs keine; Fritz-Pflaum- Hütte ist eine Selbstversorgerhütte; am Parkplatz: Griesner Alm (1024 m), Tel. 0043(0)53 52- 64 443, www.griesneralm.com
Höchster Punkt
Fritz-Pflaum-Hütte (1868 m)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Markus Meier, Janina Meier

Skitourenklassiker in den Alpen

50 traumhafte Skitouren zwischen Berchtesgaden und Zermatt, die sich niemand entgehen lassen sollte. Detailliert beschrieben und herrlich bebildert.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema