Corno d'Angolo

Anfangs flach, an einer Geländestufe in der Mitte des Tals und vor der Scharte kurz etwas steiler, am Grat entlang zum Gipfel meist zu Fuß. Hier Trittsicherheit nötig. Lawinengefahr: Mitunter lawinengefährdet, vor allem im Karschluss vor der Scharte (Autor: Andrea und Andreas Strauß)
4 km
770 m
2.00 h
Aufstieg.
Von der Straßenkehre nahe dem Parkplatz geht man zunächst – der Trasse des Sommerwegs folgend – auf der rechten Seite des Bachgrabens ins Val Popena Auta hinein. Immer in südwestlicher Richtung steigt man mäßig steil durch das Tal auf. Bei ca. 1980 Metern versteilt es sich und wird kurz zu einem Kessel, man steigt leicht rechts ausholend durch lichten Baumbestand weiter südwestlich auf und gelangt so in ein weites, offenes Hochtal unter Piz Popena und Corno d’Angolo. Der felsige Cianpanis de Popena teilt das Hochtal hier wie ein großer Schiffsbug. Man hält sich nun links des Talgrunds nach Süden und gelangt so in das Kar zwischen Cianpanis und Corno d’Angolo. Allmählich etwas steiler werdend steigt man weiter auf in die Scharte direkt rechts des Corno d’Angolo, ca. 2370 m. Von hier kann man je nach Verhältnissen zumeist noch kurz den Westrücken des Corno d’Angolo, 2430 m, hinaufsteigen, das letzte Stück zum Gipfel überwindet man aber in der Regel zu Fuß.
Abfahrt.
Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegslinie.

Skitouren in Südtirol

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour4 km
Höhenunterschied770 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortSchluderbach
AusgangspunktParkplatz vor der Brücke Ponte de la Marogna, ca. 1480 m, wenig südlich von Schluderbach Richtung Misurina.
EndpunktParkplatz vor der Brücke Ponte de la Marogna, ca. 1480 m, wenig südlich von Schluderbach Richtung Misurina.
TourencharakterAuch wenn der Cristallostock auf den ersten Blick keinesfalls nach Skitourengelände aussieht, gibt es doch eine Reihe von Möglichkeiten in Scharten und auf Gipfel zu steigen. Die Tour zum Corno d’Angolo ist dabei eine der kürzesten Skitouren, sie führt auf einen Felssporn am südlichen Eck der Gruppe, der einen wunderbaren Ausblick bietet. Der Aufstieg dort hinauf durchs Val Popena Auta dauert wegen der hohen Ausgangslage nicht lange und ist nur mäßig schwierig.
Hinweise
2.5 Std. gesamt, bis zum Kessel 1 Std.
KartentippTabacco-Karte Nr. 03 Cortina díAmpezzo 1:25 000
VerkehrsanbindungDurchs Pustertal über Schluderbach Richtung Misurina. Busverbindung nur bis Schluderbach.
Informationen
Ufficio Informazioni Turistiche, Tel.: +39/0436/32 31, www.infodolomiti.it
Höchster Punkt
Corno D'Angolo (2430 m)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Andrea Strauß, Andreas Strauß

Schneesichere Skitouren zwischen Hohe Tauern und Dolomiten

Glitzernde Winterlandschaft und Powderträume im stiebenden Pulverschnee – diese Skitouren machen jeden Wedelfreund glücklich!

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema