Aus dem Rißtal auf die Torscharte, 1815 m

"Skitour für Langschläfer": Die Runde zur Torscharte ist mit Sicherheit eine der einsamsten Unternehmungen. Das liegt vor allem wohl daran, dass beim Übergang vom Tortal zum Rohntal kein Gipfel, sondern »nur« eine Scharte erreicht wird.
Bitte stets beachten: Den aktuellen Lawinenwarndienst. Die regionalen Adressen sind unten im Reiter "Specials" zu entnehmen. (Autor: Michael Pröttel)
13 km
890 m
2.00 h
Aufstieg Vom Parkplatz am östlichen Ortsende von Hinterriß (830 m) folgt man zunächst der breiten, beschilderten Forststraße ins »Tortal«. In einer langen Serpentine überwindet diese zunächst eine Geländestufe und folgt dann dem Torbach nach Süden. Die Straße überquert den Bach, macht zwei weitere Kehren und erreicht wieder ziemlich flach den Talschluss an der Tortalalm Niederleger (1144 m). Es geht noch ein Stück auf die vor uns aufragenden steilen Torwände zu, bevor man sich zunächst dem Sommerweg folgend nach rechts wendet und nun zunehmend steiler über Süd- und Südosthänge bergan steigt. Nachdem man ein auf einem Absatz stehendes Kreuz erreicht hat, quert man ein Stück lang flacher zur westlich davon gelegenen Tortalalm Hochleger (1592 m) hinüber. Ein letzter wieder steilerer Südosthang führt von hier aus ohne Orientierungsprobleme zur Torscharte (1815 m) hinauf. Man kann nun entweder auf dem Anstiegsweg zurückfahren oder als Rundtour folgende Abfahrtsvariante unternehmen: Von der Torscharte fährt man zunächst über gut 30 Grad steile, freie Hänge in Richtung Westen hinab. Bald kommt man wieder ins Waldgelände und wendet sich hier nach rechts, um nun in nördlicher Richtung entlang dem Sommerweg den weiten, flachen Rohntalboden zu erreichen. Nun geht es ein Stück lang schiebend auf die Rohntalalm (1262 m) zu. Noch ein gutes Stück bevor man diese erreicht, hält man sich günstigerweise wieder etwas nach rechts, um schließlich am Ende des Talbodens eine breite Almstraße zu erreichen. Über diese geht es nun ohne jegliche Orientierungsprobleme nach Osten – erst links, dann rechts des Rohntalbachs hinab nach Hinterriß.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Höhenunterschied890 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDAV geprüft - Naturverträgliche Skitour! Die Runde zur Torscharte ist mit Sicherheit eine der einsamsten Unternehmungen. Das liegt vor allem wohl daran, dass beim Übergang vom Tortal zum Rohntal kein Gipfel, sondern »nur« eine Scharte erreicht wird. Dem ganz besonderen landschaftlichen Reiz dieser Tour, die von steilen Felswänden eingerahmt wird, tut das keinen Abbruch.
Beste Jahreszeit
VerkehrsanbindungAuto Von München über die A8 bis zur Ausfahrt »Holzkirchen« und weiter über Bad Tölz und Lenggries zum Sylvensteinspeicher. Hier rechts nach Vorderriß und dort wiederum links abbiegen nach Hinterriß und bis zum Parkplatz am östlichen Ortsende. n Bahn Im Winter ist Hinterriß leider nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
GastronomieUnterwegs keine, nach der Tour »Gasthof zur Post« in Hinterriß, Internet: www.post-hinterriss.at
Tipps
Lawinenwarndienste: Bayerischer Alpenraum: www.lawinenwarndienst-bayern.de; Nordtiroler Alpen: www.lawine.at/tirol. Am Tourentag selbst erhalten Langschläfer die aktuellsten Informationen, da die Lawinenlageberichte um 8 Uhr früh aktualisiert werden.
Informationen
Bei diesem Tourenziel steht natürlich die Sicherheit und somit die Lawinengefahr ganz im Vordergrund. Hierbei gilt es, vor allem die ab dem Spätwinter tageszeitlich ansteigende Gefahr von Nassschneelawinen - insbesondere an Ost- und Südhängen - zu berücksichtigen.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Graf, Paul Bickelbacher

Bruckmanns Radführer Bodensee

Radeln im sonnenverwöhnten Süddeutschland. Kulturelle Vielfalt und abwechslungsreiche Landschaften machen das Radfahren zu einem besonderen Erlebnis.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema