Schliersberg-Alm – Schliersee

In weiten Serpentinen schraubt sich der Weg auf die Schliersberg-Alm, fast während des gesamten Aufstiegs überblickt man den idyllischen See. Belohnt wird man von einer zünftigen Rodelbahn, die, abgesehen von einer kleinen Flachstelle, zügig ins Tal führt. Wegen der Südwestexposition ist die Rodelbahn nicht sehr schneesicher.
Anstieg und Rodelbahn befinden sich auf einer gemeinsamen Trasse, deshalb sollte man aufmerksam hoch wandern und vorausschauend abfahren. Inoffizielle Rodelbahn, nicht unbedingt geräumt. (Autor: Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch)
2 km
260 m
0.00 h
Aufstieg.
Von der Kirche in Schliersee führt der Weg an der Seilbahn vorbei. Eine Weile geht es durch Wohngebiet, herrliche Lagen mit Blick über den Schliersee, dann in langem Bogen bergauf. Nach etwa 10 Minuten hat man die Häuser hinter sich gelassen und stapft zwischen Almwiesen zügig bergan. Von nun an hat man immer wieder einen herrlichen Ausblick auf das Mangfallgebirge, die Baumgartenschneid und Brecherspitze. Nach insgesamt 25 Minuten unterqueren wir die Seilbahn, der Weg macht eine Kehre und nach weiteren 10 Minuten eine weitere. Die schöne Ahornreihe auf der linken Wegseite ist vermutlich beim Bau der Alm 1902 gepflanzt worden. Es folgt eine weitere Kehre und man sieht, 40 Minuten unterwegs, das Ziel vor sich. Der Weg führt nach weiteren 5 Minuten von hinten zur Schliersberg-Alm. Vor dem Hotelkomplex wird der idyllenverwöhnte Rodler von einem kleinen Vergnügungspark befremdet, der dort oben ziemlich fehl am Platz wirkt. Der in Geschmacksfragen neutrale Schnee deckt ihn im Winter großzügig zu.
Abfahrt.
Man kann, wenn man links der Einfahrt zur Schliersberg- Alm noch einige Minuten hochgeht, etwas Anlauf holen, um dann mit beachtlichem Tempo runterzusausen. Links und rechts des Wegs bis zum Beginn der Häuser könnte uns Stacheldraht empfindlich bremsen, also bitte nichts übertreiben. Etwa 5 Minuten führt der Weg gut bergab, zwischendrin eine Kehre, dann muss man vor der nächsten Kehre den Schlitten 3 Minuten ziehen und kurze Zeit später mit erhöhter Vorsicht rodeln; im Wohngebiet gibt es Gegenverkehr durch Fußgänger und Anlieger. Je nach Schneeverhältnissen wird man ganz nach unten rodeln können oder den Schlitten ziehen müssen.

kinderecht, Familien-Rodeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour2 km
Höhenunterschied260 m
Dauer0.00 h
Schwierigkeit
StartortSchliersee
TourencharakterEine der ältesten Rodelbahnen Oberbayerns führt von der Schliersberg-Alm ins Tal. Die Alm liegt traumhaft schön überm Schliersee. Der Kenner geht natürlich zu Fuß hinauf, aber man kann die Strecke auch mit der Seilbahn bewältigen.
Hinweise
Durchschnittsgefälle 11%
KartentippTopografische Karte Mangfallgebirge, Maßstab 1 - 50 000, Bayerisches Landesvermessungsamt München
VerkehrsanbindungAutobahn A 8 München – Salzburg bis zur Ausfahrt Weyarn, weiter durch Miesbach Richtung Bayrischzell, in Schliersee Ortsmitte links abbiegen, zur Kirche, Parkplätze sind rar! Mit der Bahn bis Schliersee, dann der Wegweisung folgen.
GastronomieGediegen und gut bürgerlich isst man im Gasthof Post, Rathausstraße 3, Schliersee, Tel. 08026/40 11.
Tipps
Mitten in Schliersee überragt die prächtige St.-Sixtus-Kirche den alten Dorfkern. Das Kirchenschiff aus dem 18. Jh. wurde in Rokokomanier ausgeschmückt, die Deckengemälde und dezenten Stuckaturen schuf Johann Baptist Zimmermann.
Informationen
Die Schliersberg-Alm (1060 m) darf man sich weniger als Alm vorstellen, es ist ein Hotel am Berg. Im Restaurant isst man bayerisch-international, wenn die Beschallung mit Alpenliedern nicht allzu laut aufgedreht ist, ganz gemütlich. Im Hotel (Tel. 08026/67 22, Internet www.schliersbergalm.de) mit Tagungsräumen, Sauna und beheizbarem Freibad (im Winter geschlossen), Farbfernseher, Telefon und eigenem Bad auf jedem Zimmer. Hotel und Restaurant sind ganzjährig geöffnet.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch

Rodeln in den Bayerischen Alpen

Raus mit dem Schlitten! 65 tolle Rodeltouren für Familien und Profirodler verrät Ihnen dieser Freizeitführer.

Jetzt bestellen
Tags: