Rodeln in München

Auch in der Landeshauptstadt muss man auf das Rodelvergnügen nicht verzichten. Obwohl der Spaß oft nur von kurzer Dauer ist, weil der Schnee meist schnell wieder wegtaut, gibt es einige gute Rodelhügel. In München erspart man sich zudem lange Anfahrtswege und gelangt ohne Probleme mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin. Auch wenn es im direkten Umfeld der Rodelhügel meist keine Einkehrmöglichkeiten gibt, so finden sich doch in der Nähe das eine oder andere Café oder eine Teestube. 
0 km
50 m
2.00 h

1) Olympiaberg

Der 46 Meter hohe Schuttberg ist beliebt bei Jung und Alt. Hierher kommen nicht nur Rodler, sondern manchmal auch Skifahrer. Aufgrund des regen Besuchs droht an manchen Stellen schnell das Auftauen, falls nicht genügend Schnee gefallen ist.

2) Luitpoldhügel

Im Nordteil des Luitpoldparks gelegener Rodelhügel mit kurzen Abfahrten.

3) Monopteros

Zu Füßen des kleinen Tempels nicht sehr steil abfallender Hang, der aber regen Zulauf hat. Ideal für einen Familienausflug, da in der Nähe Einkehrmöglichkeiten bestehen.

4) Maxlberg

Im Schatten des Maximilianeums gelegen, daher auch der Name. Leichte und anspruchsvolle Pisten, teils bis hinab zur Isar.

5) Bavariahang

Die Hänge zu Füßen der Bavaria an der Theresienwiese eignen sich gut für kurze Abfahrten, vorausgesetzt der Schnee macht mit. Jedenfalls ist die Neigung für eine flotte Fahrt ausreichend.

6) Westpark

Die Hügel eignen sich gut für kleine Kinder, man muss allerdings ein Stück zu Fuß laufen.

7) Neuhofer Berg

Der Hügel liegt direkt an der Plinganserstraße und hat nur eine geringe Neigung, daher gut für Anfänger bzw. kleine Kinder. Der Osthang ist steil, hat aber keine lange Auslaufstrecke.
 

Rodeltour, Familien-Rodeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour0 km
Höhenunterschied50 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterObwohl der Spaß oft nur von kurzer Dauer ist, weil der Schnee meist schnell wieder wegtaut, gibt es einige gute Rodelhügel. In München erspart man sich zudem lange Anfahrtswege und gelangt ohne Probleme mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin. Auch wenn es im direkten Umfeld der Rodelhügel meist keine Einkehrmöglichkeiten gibt, so finden sich doch in der Nähe das eine oder andere Café oder eine Teestube. Neben den unten aufgeführten Möglichkeiten können kleine Rodelfans auch noch an folgenden Stellen fündig werde: im östlichen Teil des Hirschgartens, im Ostpark und in der Aubinger Lohe.
Beste Jahreszeit
KartentippFalk-Stadtplan München
Verkehrsanbindung1) Olympiaberg (U 3 Olympiazentrum oder Bus 36, 41, 43, 81, 184), Anfahrt mit Pkw z. B. in die Ackermannstraße. 2) Luitpoldhügel (U2 oder U 3 bis Scheidplatz oder Bus 44, 154 oder Tram 12), Anfahrt mit Pkw über Schleißheimer oder Belgradstraße. 3) Monopteros (U 3 und U 6 bis Haltestelle Universität), Anfahrt mit Pkw über Königinstraße oder Iffland-/Widenmayerstraße. 4) Maxlberg (U 5 bis Max-Weber-Platz). 5) Bavariahang (U 4 bis Messeplatz), Anfahrt mit Pkw über Prinzregenten- oder Maximiliansstraße. 6) Westpark (U 6 Westpark, dann Bus 33 bis Hinterbärenbadstraße), Anfahrt mit Pkw über Garmischer Straße oder Hansastraße oder Albert-Roßhaupter-Straße und Hinterbärenbadstraße. 7) Neuhofer Berg (U 3 oder U 6 Harras, dann Bus 66 bis Alois-Johannes-Lippl-Weg), Anfahrt mit Pkw über Heckenstaller- oder Brudermühlstraße sowie über die Plinganserstraße (Parken an der Plinganserstraße).
Informationen
Länge: Von wenigen Metern bis etwa 150 Meter.
Tourismusbüro
Stadt-Information im Rathaus, Marienplatz 8, 90331 München, Tel. 089/ 222324; Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10 – 20 Uhr, Sa. 10 – 16 Uhr.

Buchtipp

Heinrich Bauregger

Die schönsten Winterwanderungen

Glitzernder Schnee, gastliche Hütten: Wie Sie das Winterwandern in den Bayerischen Hausbergen besonders genießen, steht in diesem Wanderführer.

zum Shop
Mehr zum Thema