Partnach-Alm – Garmisch

Der Reiz dieser Tour scheint sich unter den Rodlern noch nicht herumgesprochen zu haben, denn viele Schlitten kommen einem nicht entgegen, wenn man auf der durchaus kurvigen Straße nach oben wandert.
Im unteren Stück ist die Bahn ziemlich steil, deshalb ist es zu empfehlen, sie nur bei idealen Schneebedingungen zu befahren. Anstieg und Rodelbahn befinden sich auf einer gemeinsamen Trasse, deshalb sollte man aufmerksam hochwandern und vorausschauend abfahren.
Inoffizielle Rodelbahn, nicht unbedingt geräumt. (Autor: Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch)
Aufstieg.
Zunächst wandert man auf flachem Weg rechts des Olympiastadions in Richtung Partnachklamm an der Partnach entlang. Nach knapp 10 Minuten biegt man beim Kraftwerk rechts ab, nach hundert Metern schwenkt der Weg nach links. Jetzt steigt der Weg entlang des Hanges gut an und quert einige Bergbäche im lichten Bergwald. Allmählich wird der Weg steiler; wer bislang nicht ins Schwitzen gekommen ist, holt es jetzt nach. Eine knappe halbe Stunde dauert dieser Streckenabschnitt insgesamt, immer wieder kann man durch die Bäume einen Blick auf den Eckbauer werfen. Nun führt der Weg flacher an einem Schuppen auf einer kleinen Almlichtung vorbei. Im Wald steigt der Weg anschließend wieder für eine Viertelstunde an, nach insgesamt einer knappen Stunde wird der Weg flacher, es eröffnet sich eine herrliche Aussicht auf den Wetterstein und nach wenigen Minuten ist das Ziel erreicht.
Abfahrt.
Ein kleines Stück zieht man den Schlitten von der Alm zurück, dann führt der Weg mit gutem Schwung ins Tal. Hier sind einige Kurgäste unterwegs, die nicht mit rasenden Rodlern rechnen, also nicht schüchtern sein und in regelmäßigen Abständen Warnrufe ausstoßen und entsprechend defensiv fahren. Etwa auf der Hälfte der Bahn muss man auf einer kurzen Flachstelle den Schlitten ziehen, ab dem Schuppen (hier beginnen die Hornschlittenrennen) schwingt sich der Weg mit gutem Gefälle leicht kurvig ins Tal. Vom Kraftwerk zieht man wie gehabt den Schlitten 10 Minuten zum Parkplatz.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour2 km
Höhenunterschied260 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
StartortGarmisch-Partenkirchen
TourencharakterDort, wo jährlich die Profis beim Hornschlittenrennen die höchste Gaudi haben, kann man Aufstieg und Abfahrt auf einer schönen, landschaftlich sehr reizvollen Rodelbahn genießen. Oberhalb der Partnachklamm und unterhalb der Skipisten am Hausberg schlängelt sich ein Weg in aller Stille Richtung Reintal.
Hinweise
Durchschnittsgefälle 15%
KartentippTopografische Karte Karwendelgebirge, Maßstab 1 - 50 000, Bayerisches Landesvermessungsamt München
VerkehrsanbindungAutobahn A 95 München – Garmisch, in Garmisch Richtung Mittenwald, beim Olympiastadion rechts abbiegen, am Olympiastadion parken. Mit der Bahn bis Garmisch, umsteigen in Bus Richtung Kainzenbad/Olympiastadion, Haltestelle Olympiastadion
GastronomieGarmisch-Partenkirchen ist gastronomisch gut versorgt, es gibt viele Gaststätten mit teils astronomischen Preisen, rühmliche Ausnahme: der Grieche an der Loisachbrücke, Restaurant Limni, Tel. 08821/94 27 27; von der Platte für zwei Personen könnte eine vierköpfige Familie durchaus satt werden.
Tipps
Die Partnachklamm ist auch im Winter geöffnet. Theoretisch ist es möglich, über die Klamm mit ihren wunderbaren Eisformationen zur Partnach-Alm zu wandern. Der Rodel könnte allerdings auf dem doch recht engen Klammweg ziemlich hinderlich sein. Besser - Schloss mitnehmen, Schlitten stehen lassen und die Klamm zu Fuß erkunden. Das traditionelle Hornschlittenrennen findet Anfang Januar statt, Information: Tel. 08821/5 6064. Rodelverleih: Skiverleih Ostler Hausbergalm, Tel. 08821/3999.
Informationen
Auf der Aussichtsterrasse der Partnach-Alm (1050 m), einer gemütlichen Berggaststätte, kann man außer dem Panorama auch noch die einfache, aber schmackhafte bayerische Kochkunst der Wirtin genießen. Unter der Woche gibt es manchmal lediglich Brotzeiten, aber auch die werden mit Herz von der Familie Braun (Tel. 08821/26 15) zubereitet. Übernachtungsmöglichkeit in zwei Ferienwohnungen, Ruhetag - Donnerstag. www.partnach-alm.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch

Rodeln in den Bayerischen Alpen

Raus mit dem Schlitten! 65 tolle Rodeltouren für Familien und Profirodler verrät Ihnen dieser Freizeitführer.

Jetzt bestellen
Tags: