Hindenburghütte – Reit im Winkl

Lange, in Teilbereichen anspruchsvolle Rodelbahn mit gutem Gefälle.
Anstieg und Rodelbahn befinden sich auf einer gemeinsamen Trasse, deshalb sollte man aufmerksam hochwandern und vorausschauend abfahren. Offizielle Rodelbahn, meist geräumt. (Autor: Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch)
Aufstieg.
Vom Wanderparkplatz in Blindau zieht man seinen Rodel über die Brücke des großen Steinbaches, nach einer Lichtung führt der Weg stetig ansteigend im Wald aufwärts. Nach einer halben Stunde Gehzeit erreicht man die Lichtung der Gschwend-Alm, hier wird es nach einer Kehre kräftig steil. Bei gleich bleibender Steigung führt der Weg schräg zum Hang durch lockeren Bergwald weiter, nach insgesamt gut eineinviertel Stunden sieht man linker Hand eine Bergwachthütte. Von dort sind es nicht mehr ganz 10 Minuten bis zur Hindenburghütte.
Abfahrt.
Unbedingt sollte man sich an die vorgeschriebenen Abfahrtszeiten halten, denn die Kleinbusfahrer fahren mit ordentlichem Tempo nach oben, da wird der Bremsweg für den Rodler kurz und Platz zum Ausweichen gibt es nicht. Rodeln ist erst ab 12 Uhr zulässig und dann nur in bestimmten Perioden. An der Hindenburg-Hütte stehen erläuternde Schilder, im Zweifelsfall fragt man einen der Fahrer. Die Abfahrt ist von Anfang an ziemlich steil, man sollte besonders auf entgegenkommende Fußgänger aufpassen. Der erste Abschnitt bis zur Gschwend-Alm geht angenehm dahin, nach der lang gezogenen Rechtskurve ist es empfehlenswert, das Tempo zu reduzieren, hier und in der darauf folgenden Kehre ist der Verlauf der Rodelbahn etwas unübersichtlich. Nach der Gschwend-Alm folgt ein gerader, nicht ganz so steiler Abschnitt. Nur kurz vor dem Parkplatz sollte man in den unübersichtlichen Kurven mit Bedacht rodeln. Nach insgesamt etwa 10 Minuten ist man wieder am Ausgangspunkt.

rodeltour, Familien-Rodeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied550 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
StartortReit im Winkl – Blindau
TourencharakterEine lange, schön gelegene Rodelbahn führt mit gutem Gefälle von der Hindenburghütte nach Reit im Winkl. Wenn man zu Fuß die drei Kilometer hochwandert, wird man immer wieder von voll besetzten Kleinbussen, die die Hindenburghütte anfahren, überholt – das stört zwar gewaltig, aber das Rodelvergnügen ist trotzdem Spitze.
Hinweise
Durchschnittsgefälle 18%
KartentippTopografische Karte Chiemgau, Maßstab 1 - 50 000, Bayerisches Landesvermessungsamt München
VerkehrsanbindungAutobahn A 8 München – Salzburg bis zur Ausfahrt Bernau, etwa 25 km weiter bis Reit im Winkl, Parkplatz. Mit der Bahn bis Prien, umsteigen in Bus 9505 nach Reit im Winkl. Ausgangspunkt ist der Ortsteil Blindau bzw. die Tourist-Information Reit im Winkl, wenn man mit dem Bus hochfahren möchte.
GastronomieIn Reit im Winkl gibt es ein großes gastronomisches Angebot; idyllische gemütliche Wirtshäuser sind schwer auszumachen, am ehesten ist es der Theresenhof, Hausbachweg 3, Reit im Winkl, Tel. 08640/85 14, kein Ruhetag.
Tipps
Die ruhige, vom Kfz-Verkehr völlig ungestörte Hochebene der Hemmersuppen-Almen ist ein vorzügliches Winterwandergebiet. Empfehlenswert ist die rodlerisch uninteressante, aber landschaftlich sehr reizvolle Winterwanderung zur oberen Hemmersuppen-Alm (30 Minuten).
Informationen
Pendelbusse. Die Hindenburg-Hütte wird mindestens stündlich durch die Firma Dirnhofer (Tel. 08640/17 63) angefahren. Haltestellen sind die Touristinformation in Reit im Winkl und der Wanderparkplatz am Beginn der Rodelbahn. Die Hindenburghütte (1260 m) liegt sehr schön am Hang mitten auf einer großen Lichtung. Auch innen entspricht sie unseren Vorstellungen einer Hütte, hier kann man sich gemütlich niederlassen. Bewirtschaftet wird sie von Familie Dirnhofer (www.hindenburghuette.de; Tel. 08640/84 25),Übernachtungsmöglichkeit gibt es keine. Der Wirt macht Volksmusik. Geöffnet täglich ab Dezember bis April. Hier kann man sich einfache Rodel ausleihen.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch

Rodeln in den Bayerischen Alpen

Raus mit dem Schlitten! 65 tolle Rodeltouren für Familien und Profirodler verrät Ihnen dieser Freizeitführer.

Jetzt bestellen
Tags: