Blomberghaus – Talstation

Am Blomberg tummeln sich an schönen Wintertagen Hunderte Skifahrer, Winterwanderer und Rodler. Die Rodelbahn ist sehr steil, also nur für Jugendliche und Erwachsene. (Autor: Heinrich Bauregger)
4 km
550 m
2.00 h
Aufstieg: Vom Parkplatz an der Talstation der Blombergbahn halten wir uns rechts (Wegweiser »Blomberghaus«) und wandern auf dem breiten Forstweg bergan. Nach 200 Metern nehmen wir bei der Gabelung den rechten Abzweiger und wandern geradeaus in weitem Bogen um den Blomberg. Über eine weite Kehre erreichen wir den Sattel »Kotlache« und bald das Blomberghaus. Schneller geht's natürlich per Sessellift. Die Naturrodelbahn beginnt an der Bergstation.

Abfahrt: Die Naturrodelbahn beginnt wenig unterhalb des Blomberghauses und führt bald links in steilen Kehren durch den dicht mit Nadelwald bestandenen Nordhang des Blombergs. Ab der Mittelstation folgt ein leichteres Stück, dann schließen sich ein paar unübersichtliche Kurven an. Das letzte Stück rodeln wir auf dem Fußweg hinab zur Talstation der Blombergbahn.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour4 km
Höhenunterschied550 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBad Tölz, 658 m. Tourist-Information, Ludwigstraße 11, 83646 Bad Tölz, Tel. 08041/78670.
TourencharakterVon der Talstation breiter, geräumter Versorgungsweg zum Blomberghaus. Die Rodelbahn ist sehr steil und oft auch vereist, also nur für Jugendliche und Erwachsene.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50000 Bad Tölz – Lenggries und Umgebung (BLVA).
VerkehrsanbindungMit Pkw: auf der Garmischer Autobahn (A 95) bis zur Ausfahrt Penzberg/Iffeldorf, dann über Penzberg und Bad Heilbrunn zur Talstation der Blombergbahn (730 m), kurz vor Bad Tölz an der B 472; großer, kostenloser Parkplatz.
Mit Bahn/Bus: mit der BOB von München nach Bad Tölz, dann mit RVO-Bus bis zur Talstation der Blombergbahn.
GastronomieBlomberghaus, 1203 m (privat, ganzjährig bewirtschaftet, kein Ruhetag, November geschlossen, 24 Betten, 33 Lager; Tel. 08041/6436). Blombergtenne, 730 m (an der Talstation der Blombergbahn).
Tipps
Schwierigkeit: Von der Talstation breiter, geräumter Versorgungsweg zum Blomberghaus. Die Rodelbahn ist sehr steil und oft auch vereist, also nur für Jugendliche und Erwachsene. Dauer: Über die Forststraße 2 Std.; schneller geht es natürlich mit der Sesselbahn. Von dort ist es noch eine Viertelstunde bis zum Blomberghaus. Höhenunterschied: Zum Blomberghaus 550 m (zum Zwiesel weitere 150 m).
Informationen
Schlittenverleih: An der Talstation der Blombergbahn. Tel. 08041/3726.

Buchtipp

Heinrich Bauregger

Die schönsten Winterwanderungen

Glitzernder Schnee, gastliche Hütten: Wie Sie das Winterwandern in den Bayerischen Hausbergen besonders genießen, steht in diesem Wanderführer.

zum Shop
Tags: