Blomberg – Bad Tölz

Die Rodelbahn am Blomberg stammt noch aus Zeiten, in denen Rodeln als Volkssport die Stellung besaß, die jetzt das Skifahren einnimmt. 1908 wurde die Rodelbahn für stattliche 77 000 Goldmark errichtet. Noch heute ist der Blomberg mit seinem Sessellift bei Rodelsportlern ein Begriff. Der Kenner weiß: Einsam ist diese Tour nicht, aber die Rodelbahn ist einen Aufstieg wert.
Wenn man nicht mit dem Sessellift auf den Blomberg fahren will, bietet sich der Aufstieg über die Nordseite des Blombergs an. Rechts der Talstation führt ein ca. 7 km langer schattiger Forstweg durch den Fichtenwald langsam, aber stetig bergauf. Nach etwa einer halben Stunde führt der Weg sogar ein kurzes Stück bergab, kurz darauf steigt er wieder an.

Ausblick auf Brauneck und Benediktenwand

Belohnt wird die relativ lange Wanderung mit schönen Ausblicken auf die Ebene um Penzberg. Nach etwas mehr als einer Stunde verlässt man den Wald und kann bei schönem Wetter mit Ausblick auf Brauneck und Benediktenwand rechnen. Nach knapp 2 Stunden hat man die Berggaststätte erreicht. Wer sich nicht anstrengen will, fährt mit der Blombergbahn, einem Sessellift, der von der Familie Zintl betrieben wird, die auch Schlitten verleiht.

Direkt unter dem Blomberghaus neben dem Bergwachthäuschen fängt die Rodelbahn mit gutem Gefälle auf schmalem Weg durch den hohen Fichtenforst an. Die abschüssigen Streckenabschnitte sind zum Teil mit liegenden Stämmen gesichert, damit die Rodler nicht von der Bahn abkommen.

Vorsicht beim Rodeln am Blomberg

Nach einer längeren Geraden gibt es mehrere leicht überhöhte Kurven, die teilweise etwas unübersichtlich im Wald liegen. Um Auffahrunfälle zu vermeiden sollte man hier tunlichst sein Tempo reduzieren. Die Bahn trifft im letzten Abschnitt auf den Fußweg, hier muss man sein Tempo entsprechend drosseln.

rodeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied550 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
StartortBad Tölz
TourencharakterDie Rodelbahn am Blomberg stammt noch aus Zeiten, in denen Rodeln als Volkssport die Stellung besaß, die jetzt das Skifahren einnimmt. 1908 wurde die Rodelbahn für stattliche 77 000 Goldmark errichtet. Noch heute ist der Blomberg mit seinem Sessellift bei Rodelsportlern ein Begriff. Der Kenner weiß: Einsam ist diese Tour nicht, aber die Rodelbahn ist einen Aufstieg wert.
Hinweise
Durchschnittsgefälle 18%
KartentippTopografische Karte Bad Tölz – Lenggries, Maßstab 1 - 50 000, Bayerisches Landesvermessungsamt München
VerkehrsanbindungAutobahn A 95 München – Garmisch, Ausfahrt Penzberg, dort Richtung Bad Tölz, ca. 3 km vor Bad Tölz großer Parkplatz beidseitig der Straße, man sieht die Blombergbahn von hier aus. Mit der Bahn bis Bad Tölz, dann umsteigen in Bus 9610 Richtung Garmisch oder 9612 Richtung Kochel oder 9591 Richtung Penzberg, Haltestelle Blombergbahn am Anfang der Tour.
GastronomieIm Familienbetrieb Gaststätte Wiesweber am Stallauer Weiher (Tel. 08046/ 453) kann man bei bayerischer Küche und hausgemachtem Kuchen entspannen. Ruhetage - Montag und Dienstag.
Tipps
Wer noch nicht genug vom Rutschen und Gleiten hat, kann sich ja nach der Rodeltour im Alpamare (Tel. 08041/50 99 99, Internet www.alpamare.de) in Bad Tölz austoben; außer mehreren Rutschbahnen erwarten den Besucher Sauna, Dampfbad, Whirlpool, Wellenbad und Wellnessangebote. Täglich geöffnet, Öffnungszeiten - 9–22 Uhr.
Informationen
Blombergbahn und Schlittenverleih. Wer es einfach haben will, fährt mit der Blombergbahn, einem Sessellift, der von Familie Zintl (Tel. 08041/37 26) betrieben wird und die auch einfache Rodel verleiht. Die Betriebszeit im Winter: 9–16 Uhr, die Bergfahrt kostet 4 Euro. Das Blomberghaus (1237 m) – unspektakuläre Berggaststätte mit einfacher Küche – wird von Familie Ginhart (Tel. 08041/ 64 36, E-Mail info@blomberghaus.de, Internet www. blomberghaus.de) bewirtschaftet. Es bietet 3 Lager sowie 7 Einzel- und 7 Doppelzimmeran und ist von Mitte Nov. bis Mitte Dezember geschlossen.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch

Rodeln in den Bayerischen Alpen

Raus mit dem Schlitten! 65 tolle Rodeltouren für Familien und Profirodler verrät Ihnen dieser Freizeitführer.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema